KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Schwangerschaft im Büroalltag: Glücklich und stressbefreit
30. Nov. 2021
693 views

Der Moment, in dem man vom Arzt die Bestätigung bekommt, dass man tatsächlich schwanger ist, ist für die meisten Eltern unvergesslich und unbeschreiblich schön. Nach dem Abklingen der ersten Euphorie tauchen häufig jede Menge Fragen auf einmal auf: Was ist während der Schwangerschaft wichtig? Wie genau soll die Geburt ablaufen? Und vor allem: Wie gehe ich mit der Schwangerschaft im Büro um?

 

Genau dieser Frage wollen wir in folgendem Ratgeber auf den Grund gehen. Wir erklären, welche Rechte und welchen Schutz Sie während der Schwangerschaft genießen. Darüber hinaus haben wir auch die wichtigsten Tipps für einen stressfreien und gleichzeitig erfolgreichen Büroalltag zusammengefasst. So können Sie auf der Arbeit weiter Performance zeigen und gleichzeitig eine wunderschöne Schwangerschaftszeit genießen.

 

Welche Rechte habe ich während der Schwangerschaft?

Das Wichtigste zuerst: Während der gesamten Schwangerschaft und bis vier Monate nach der Entbindung gilt für Sie ein absoluter Kündigungsschutz. Sie müssen sich also absolut keine Sorgen um Ihren Arbeitsplatz machen. Dieser sogenannte Mutterschutz ist gesetzlich geregelt und schließt auch die gesamte Elternzeit mit ein, falls Sie diese in Anspruch nehmen. Während der Mutterschutzzeit kann Ihnen nur in einem besonders schweren Fall gekündigt werden, z.B. wenn das Unternehmen Insolvenz anmelden muss.

 

Einige Tätigkeiten sind während der Schwangerschaft sogar vollständig verboten. Dazu zählen unter anderem Nachtarbeit und körperlich anstrengende Arbeiten, bei denen man schwer heben oder sich bücken muss. Auch Aufgaben, bei denen die Schwangere besonderem Lärm, Staub, Hitze oder anderen Einflüssen ausgesetzt ist, die ihr oder dem Kind schaden könnten, sind verboten.

 

Zusätzlich dazu gilt ein allgemeines Beschäftigungsverbot für werdende Mütter während der letzten sechs Wochen vor der Entbindung und bis zu acht Wochen nach der Geburt. Darüber hinaus kann der eigene Arzt auch ein Beschäftigungsverbot aussprechen, wenn die baldige Mutter körperlich oder seelisch zu sehr von der Schwangerschaft beeinträchtigt wird oder eine problematische Schwangerschaft vorliegt. Während eines Beschäftigungsverbots wegen einer Schwangerschaft erhält man weiterhin volles Gehalt.

 

Sollte das Mutterschutzgesetz nicht eingehalten werden, sollten Sie als erstes das Gespräch mit Ihrem Chef suchen. Vor allem in kleineren Unternehmen fehlt manchen Führungskräften eine genaue Kenntnis dieses Gesetzes, weil es einfach noch nicht viele schwangere Frauen in dieser Firma gab. Darüber hinaus sind die Bereiche Personalabteilung, Betriebsrat oder Arbeitsschutz gute Ansprechpartner in allen Belangen der Schwangerschaft. Diese Stellen sind nicht nur an eine Schweigepflicht gebunden, sondern auch gesetzlich dazu verpflichtet, Sie zu unterstützen.

 

Sollte das alles nicht helfen, bleibt nur noch die gerichtliche Durchsetzung des Gesetzes. Das Mutterschutzgesetzt ist sehr eindeutig und die jeweiligen Fälle werden fast immer im Sinne der Mutter entschieden. Allerdings sollte das natürlich immer nur der letzte Schritt sein, da ein harmonisches Miteinander im Betrieb danach natürlich trotzdem nicht mehr möglich ist.

 

Schwanger im Büro arbeiten – und das ganz ohne Stress

Welche Rechte Sie während der Schwangerschaft haben und wie Sie sich bei Bedarf schützen können, haben wir jetzt bereits erklärt. Diese Schritte sind jedoch nur eine letzte Option: Die meisten Arbeitgeber reagieren überaus verständnisvoll auf solche Neuigkeiten und sorgen für die richtigen Rahmenbedingungen.

 

In den nächsten Absätzen wollen wir uns deshalb genauer anschauen, was Sie selbst tun können, um während Ihrer Schwangerschaft eine so stressbefreite und glückliche Zeit wie möglich im Büro verbringen können. Und das, während Sie gleichzeitig weiterhin effizient und erfolgreich performen. Zu unseren wichtigsten Tipps gehören unter anderem die richtige Ernährung, ergonomische Büromöbel sowie das richtige Stressmanagement.

 

Die richtige Ernährung

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für die eigene Gesundheit immer wichtig – während einer Schwangerschaft aber natürlich noch mehr als zu jedem anderen Zeitpunkt. Denn während der Schwangerschaft und auch während der Stillzeit hat der Körper einen besonders hohen Bedarf nach Vitaminen und Mineralstoffen. Lebensmittel sollten während dieser Zeit also besonders hochwertig sein und darüber hinaus eine hohe Nährstoffdichte aufweisen.

 

Tierische und pflanzliche Fette sind wichtig für die Versorgung mit Vitamin A, D und E. Vollkornprodukte, Obst, Gemüse und Kartoffeln helfen dabei, den gesteigerten Energiebedarf zu decken. Ab und zu Naschen ist natürlich trotzdem erlaubt. Kuchen und Schokolade sind für das eigene Wohlbefinden schließlich extrem förderlich. Zusätzlich dazu kann Ihnen Ihr Arzt auch Nahrungsergänzungsmittel verschreiben, um Sie bei einer gesunden Ernährung zu unterstützen.

 

Gesunde Möbel

Der eigene Körper ist während der Schwangerschaft besonderen Belastungen ausgesetzt. Um im Büro dennoch effizient und konzentriert arbeiten zu können, ist es wichtig, auf ergonomische und gesunde Büromöbel zuzugreifen. Dazu gehört zum Beispiel ein elektrisch verstellbarer Schreibtisch. Diesen können Sie mit nur einem Klick und, besonders wichtig, ohne körperliche Anstrengung, immer auf die richtige Höhe einstellen.

 

Darüber hinaus empfehlen wie einen ergonomischen Bürostuhl wie den BackSupport Bürostuhl BS9. Das besondere Design unterstützt eine gesunde Körperhaltung und bietet darüber hinaus eine Entlastung für Nacken, Schulter, Knie und Rücken – alles Bereiche, die während der Schwangerschaft besonders beansprucht werden. Darüber hinaus lassen sich auch die ergonomischen Bürostühle von FlexiSpot genau an Ihre Bedürfnisse anpassen.

 

So gehen Sie richtig mit Stress und Emotionen um

Stress ist einer der gefährlichsten Faktoren während einer Schwangerschaft. Stressmanagement -Strategien sind deshalb im Büroalltag besonders wichtig. Dazu gehören unter anderem Meditation, Konfliktmanagement und auch eine gewisse Stoik gegenüber den alltäglichen Büroproblemen. Fokussieren Sie sich auf Ihre Schwangerschaft und die gute Leistung auf der Arbeit kommt ganz von selbst.

 

Darüber hinaus sollten Sie genau auf Ihren Körper hören. Wenn Sie das Gefühl haben, dass es Zeit für eine Pause ist, dann laufen Sie ein paar Runden durchs Büro oder setzen Sie sich ein wenig in die Sonne. Unterdrücken Sie darüber hinaus keine Gefühle, egal ob positiv oder negativ, sondern erlauben Sie sich, alle Emotionen zu fühlen. Nur so bleiben Sie auf Dauer ausgeglichen und glücklich.

 

Fazit

Eine Schwangerschaft ist etwas Wundervolles. Gleichzeitig kann diese Zeit jedoch auch sehr herausfordernd und stressig sein, sogar wenn alle Begleitumstände perfekt sind. Deswegen sollte die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden während der Schwangerschaft oberste Priorität haben.

 

Welche Details dabei besonders wichtig bzw. besonders hilfreich für das eigene Wohlbefinden sind, haben wir im obigen Artikel bereits vorgestellt. Eine gesunde Ernährung, ergonomische Möbel, Stressmanagement und Bewegung sind dabei besonders wichtig.

 

Sollte der eigene Arbeitgeber absolut kein Verständnis für die eigenen Umstände haben und möglicherweise sogar die Gesundheit der Mutter und des Kindes gefährden, dann sollte man hier unbedingt Konsequenzen ziehen. Nichts, auch kein Arbeitsplatz, ist schließlich so wichtig wie die körperliche Unversehrtheit während der Schwangerschaft. 

Diese könnte Dich auch interessieren