KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Schön und praktisch: Die neuen Bürodesigntrends
27. Dec. 2021
617 views

Die Zeiten von Büros in Beige und Braun sind nun wirklich längst vorüber! Inzwischen sollte jedes Unternehmen erkannt haben, wie wichtig und vorteilhaft die richtigen Farben, Formen und Dekorationen für das Wohlbefinden der Mitarbeiter ist. Zum Glück kommt immer mehr Farbe ins Spiel und diese schlägt sich bei den neuesten Bürodesigns besonders nieder. 


Doch natürlich sollte ein Büro nicht nur schick aussehen, sondern ebenso praktisch, komfortabel und funktionell sein, sodass die Produktivität und Motivation der Mitarbeiter gefördert wird. 


Diese neuesten Trends in Sachen Büroeinrichtung zeichnen sich für die kommende Zeit ab:


Flexibel und zukunftsorientiert

Normale Büroräume sind für eine unbegrenzte Nutzung ausgelegt. Für die heutigen geschäftlichen Bedürfnisse ist dies nicht mehr anwendbar. Modulare und anpassbare Arbeitsbereiche sind eine praktikable Option. Der heutzutage vorherrschende Trend bei der Arbeitsplatzgestaltung ist die Anpassungsfähigkeit für heute und die Zukunft. Flexible Arbeitsbereiche erleichtern die Anpassung an sich stets verändernden individuelle, projektbezogene und unternehmensspezifische Anforderungen. Es ist eine großartige Antwort auf ein sich schnell änderndes Umfeld, in dem viele kritische Rollen vor zehn Jahren noch nicht existierten und Arbeitgeber Schwierigkeiten hatten, die Arbeitsrollen vorherzusehen, die sie sich in Zukunft wünschen würden.


Es ist einfach, moderne Technologien mit flexiblem Raum und adaptiver Einrichtung zu integrieren. Dies verlängert die Lebensdauer der Investition in die einzelnen Workstations. Modularität passt auch gut zur sozialen, teamorientierten Arbeitskultur der Mitarbeiter der jüngeren Generationen. Vielfältig kombinierbare mobile Möbel ermöglichen unter anderem ein dynamischeres, flexibleres Umfeld. Dieser Trend wird sich insbesondere durch die sich verändernden Arbeitsgewohnheiten durch die COVID-Pandemie fortführen. Die Nachfrage nach flexiblen Arbeitsplätzen wird immer höher werden, da ein Teil in der Zukunft auch im Homeoffice stattfinden wird. 


Gemischte Arbeitszonen

Ein weiterer Trend bei der Arbeitsplatzgestaltung sind gemischte Arbeitsbereiche, die flexibel und anpassbar sind. Dabei werden stehen private und halbprivate Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt, nicht nur festgelegte Stationen im Großraumbüro oder private Büros für Manager. 


Dabei konzentriert man sich darauf, Arbeitsstile und Aufgaben aufzuteilen und zu definieren. Ein oder sogar mehrere Gemeinschaftsräume, Konferenzräume, Open-Air-Pause-Bereiche und informelle Sitzgruppen werden in diesem Konzept miteinander vermischt.


Diese Zonen im Detail:


Mehrzweckarbeitsplätze

Mehrzweckarbeitsplätze ermöglichen eine einfache Interaktion. Dabei werden Konferenzräume auch zu Brainstorming- oder Projekträumen, persönliche Arbeitsplätze zu Gemeinschaftstischen oder Hotdesks. Diese Bereiche sind alle in kleinere Größen aufgeteilt, sodass nicht alle in einem großen, lauten Raum arbeiten müssen. 


Lounges

Diese einladenden Settings fördern das spontane Miteinander in entspannter Atmosphäre. Lounges, die sozialen Zentren des modernen Arbeitsplatzes, haben sich zu einer anerkannten Zone für geistige Gespräche zwischen Projektgruppen und Abteilungen entwickelt.


Kundenlounges

Mehrere Organisationen bieten unterschiedliche Einrichtungen im Lounge-Stil, um entspanntere Interaktionen zwischen Kunden und Besuchern zu ermöglichen.


Hotdesks

Durch die zunehmende Mobilität, kleinere Technik und der Möglichkeit, teilweise von zu Hause aus zu arbeiten, sind persönliche Arbeitsplätze geschrumpft. Immer weniger werden dedizierte private Arbeitsstationen angeboten, wodurch auch weniger Platz gebraucht wird. 


Privatkabinen

In offenen Arbeitsbereichen bieten diese privaten Räume einen ruhigen Rückzugsort, um sich besser konzentrieren zu können. Sie sind oft an strategischen Orten positioniert, um Hintergrundgeräusche und Störungen durch Passanten zu vermeiden.


Unternehmen geben Ruhezonen als Teil einer aktivitätsbasierten Arbeitsplatzgestaltung inmitten der Hektik kollaborativer Arbeitsplätze. Diese Zonen spiegeln den Wunsch wider, zwangloses Gespräch zu vermeiden und sich ohne Ablenkungen zu konzentrieren.


Zentren für Zusammenarbeit

Zwei Drittel der heutigen Mitarbeiter fühlen sich produktiver, wenn sie mit anderen zusammenarbeiten. Unternehmen können das Engagement und die Produktivität steigern, indem sie kollaborative Zonen mit der richtigen Akustik, Möbeln und Technologie ausstatten.


Gemischte Hierarchien

Bei der Arbeitsplatzgestaltung gibt es keine Hierarchie mehr. Dies heißt, dass Gruppenleiter und Manager sich inmitten ihrer Teamkollegen niederlassen, anstatt unerreichbar hinter einer geschlossenen Türe in einem Einzelbüro zu sitzen. 


Zukunftsorientierte Unternehmen erweitern diesen Gedanken, indem sie das Personal in große Zonen einteilen. Die Idee ist, die Leute davon zu überzeugen, den Bereich nicht mehr als "meinen Raum" zu betrachten, sondern ihn als "unseren Raum" zu betrachten, was zu einem Gefühl der Zugehörigkeit zu einer besonderen Arbeitsumgebung führt. Designer empfehlen die Verwendung einzigartiger Beleuchtung, Möbel und Farben, um jedem Bereich seinen eigenen ästhetischen Charakter zu verleihen.


Farbcodierte Zonen

Um die einzelnen Areale von den anderen abzugrenzen und sie nach Funktion zu unterscheiden, werden sie oft farblich codiert. Dabei werden Farben verwendet, die je nach Bereich die Produktivität fördern, beruhigen und entspannen oder Freude und Kreativität steigern.


Bürodesign für ein besseres Wohlbefinden

Zweifellos hat unsere Umwelt einen Einfluss auf unsere Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden. Für viele Unternehmen hat Wellness-Design eine hohe Priorität. Mehreren Studien zufolge ist langes Sitzen ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko. Es heißt, dass zu langes Sitzen bei der Arbeit als das neue Rauchen gilt. Natürliches Licht und andere Aspekte der Natur können hingegen Gesundheit und Produktivität fördern.


Eine Lösung besteht darin, Umgebungen zu schaffen, die die Mobilität den ganzen Tag über fördern. Stehpulte am Arbeitsplatz können Ihr körperliches und geistiges Wohlbefinden enorm steigern. Sitz-Steh-Schreibtische sind gut für die allgemeine Gesundheit und können helfen, Nacken-, Rücken- und Schulterprobleme zu lindern. Zudem zeigen Studien, dass sie das Stressniveau senken und die Produktivität steigern.


Treppen, Toiletten und Lounges sollten abseits von Arbeitsplätzen platziert werden, um die Aktivität zu fördern. Es ist das gleiche Konzept wie das Parken am anderen Ende des Parkplatzes.


Die Wellness-Bewegung umfasst biophiles Design als Unterkategorie. Natürliche Materialien, Licht, Vegetation und Ausblicke werden in die architektonische Gestaltung einbezogen. Ein gutes Beispiel ist die beliebte Pflanzenwand. Lassen Sie sich nicht täuschen. Dies ist nicht nur eine Modeerscheinung. Biophiles Design steigert nachweislich die Produktivität und Kreativität. Es handelt sich um einen Trend zur komfortablen und funktionalen Arbeitsplatzgestaltung, der das Potenzial hat, einen erheblichen Einfluss auf die Unternehmensleistung zu haben.


Integration zukunftsorientierter Technologien

Die aktuelle Tendenz geht dahin, Arbeitsplätze mit digital basierten Unternehmensprozessen und -technologie zu gestalten. Die Menge an Kabeln, die mit der Technologie geliefert werden, ist ein großes Problem. Laut einem Designer besteht die Hauptsorge der Kunden darin, Kabel und Kabelsalat aus PCs und Konferenzräumen zu entfernen.


Unternehmen suchen auch nach Möglichkeiten, Material einfacher zu teilen. Die geräteunabhängige Zusammenarbeit für eine problemlose Konferenzteilnahme ist ein großes Problem. Mitarbeiter können schnell mit der Arbeit beginnen, indem sie Technologie in ihre Umgebung integrieren.


Bei der Bürogestaltung ist es eine große Herausforderung, viele Stunden für Besprechungen zu verschwenden. Insbesondere die Zeit, die für die Vorbereitung eines Meetings aufgewendet wird. Die kommerziellen Vorteile von Videokonferenzen lassen sich nur mit der richtigen Integration realisieren.


Es ist wichtig, sich einzurichten, ohne an der Ausrüstung herumbasteln zu müssen. Beim Entwerfen von Möbeln, Workstations, Lounges und Konferenzplätze müssen Konnektivität und Einrichtung berücksichtigt werden.

Diese könnte Dich auch interessieren