KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Schlechte Sitzgewohnheiten, die sich langfristig auf deinen Körper auswirken
29. Apr. 2022
204 views

Wir sitzen jeden Tag für längere Zeit, egal ob wir uns zu Hause entspannen oder im Büro arbeiten. Zum Sitzen gehört aber mehr, als sich nur auf einen Stuhl zu setzen. Ist dir bewusst, wie viele schlechte Sitzgewohnheiten du täglich hast? Es scheint vielleicht keine große Sache zu sein, aber schlechte Sitzgewohnheiten können langfristige negative Auswirkungen auf deine körperliche und geistige Gesundheit haben. 

Zu den möglichen Gesundheitsrisiken, die sich aus schlechten Sitzgewohnheiten ergeben, gehören chronische Schmerzen im unteren Rückenbereich, eine schlechte Funktion der Atemwege, ein erhöhter Blutdruck aufgrund einer schlechten Durchblutung und damit ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie können auch zu einer Gewichtszunahme führen und chronische Krankheiten wie Diabetes begünstigen. Schlechte Sitzgewohnheiten werden sogar mit der sexuellen Gesundheit, Depressionen und Verdauungsproblemen in Verbindung gebracht. 

Deshalb ist es so wichtig, darauf zu achten, wie du täglich sitzt, und einfache Anpassungen vorzunehmen, um deine allgemeine Gesundheit zu schützen. Was sind die Problemzonen? Wir werfen einen Blick auf ein paar schlechte Sitzgewohnheiten, die deinen Körper langfristig beeinträchtigen, damit du sie sofort korrigieren kannst!

1. Lümmeln im Stuhl

Die am weitesten verbreitete und möglicherweise offensichtlichste Angewohnheit auf unserer Liste der schlechten Sitzgewohnheiten, die sich langfristig auf deinen Körper auswirken, ist das Faulenzen. Man sitzt am Schreibtisch, am Esstisch, auf Bänken - einfach überall! 

Die häufigste negative Folge des Sitzens sind Schmerzen im unteren Rücken. Wenn du krumm sitzt, verlässt deine Wirbelsäule ihre natürliche S-Kurve und gerät stärker unter Druck. Dieser zusätzliche Druck belastet die Rückenmuskeln und drückt auf das Ischiasnervensystem. 

Eine schlechte Körperhaltung als schlechte Sitzgewohnheit hemmt auch den Blutfluss im ganzen Körper. Dieser eingeschränkte Blutfluss kann zu Schmerzen in Beinen und Oberschenkeln, Schwellungen und einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Eine schlechte Körperhaltung wird auch direkt mit einer schlechten psychischen Gesundheit in Verbindung gebracht, so dass sie für deine Gesundheit insgesamt von entscheidender Bedeutung ist.

Ein extremes Beispiel für die negativen Folgen von schlechten Sitzgewohnheiten wie dem Faulenzen ist die mögliche Entwicklung einer Erwachsenenkyphose. Die Erwachsenenkyphose macht sich vor allem durch eine Veränderung der Krümmung der Wirbelsäule von der natürlichen S-Form zu einer C-Form bemerkbar. Dies kann zu einer Beeinträchtigung der Herz- und Lungenfunktion führen und die unteren Extremitäten aufgrund des stark erhöhten Drucks auf die Wirbelsäule schwächen.

Bemühe dich bewusst darum, aufrecht in deinem Stuhl zu sitzen, damit das Lümmeln der Vergangenheit angehört. Die ergonomische Stühle, wie der BS10 ,verbessern die Haltung, indem sie die Lendenwirbelsäule stützen und deinen Rücken gesund halten.

2. Missbrauch der Armlehne deines Bürostuhls

Jeder braucht ab und zu eine kleine Pause. Die Verwendung von Armlehnen steht auf unserer Liste der schlechten Sitzgewohnheiten, die sich langfristig auf deinen Körper auswirken, weil die ständige Verwendung schädlich sein kann. Am besten ist es, wenn du einen Stuhl ohne Armlehnen hast, damit du nicht unbewusst von ihnen abhängig bist. 

Armlehnen führen dazu, dass wir uns unbewusst auf die eine oder andere Seite lehnen. Das bringt die Wirbelsäule aus dem Lot und übt Druck auf die Muskeln und den Beckenbereich aus. Unkorrigiert führt dies zu Schmerzen im unteren Rückenbereich, die bei über 80 Prozent aller Erwachsenen im Laufe ihres Lebens auftreten. 

Armlehnen mit fester Höhe stellen ein weiteres Problem dar: Sie passen möglicherweise nicht unter deinen Schreibtisch. Das zwingt dich dazu, deinen Stuhl weiter nach hinten zu stellen, als es optimal wäre, und dich an den Schreibtisch zu lehnen. Dadurch werden deine Rumpfmuskeln und dein Rücken zusätzlich belastet.

Die Lösung für Armlehnen, die nicht unter den Schreibtisch passen, scheint einfach zu sein: Stell deinen Stuhl niedriger. Das führt uns zum nächsten Punkt auf unserer Liste der schlechten Sitzgewohnheiten!

3. Falsche Stuhlhöhe

Das Sitzen am Schreibtisch mit einem zu niedrigen Stuhl steht auf unserer Liste der schlechten Sitzgewohnheiten, da es sich auf deinen gesamten Körper auswirkt. Das Sitzen auf einem zu niedrigen Stuhl kann zu Rückenschmerzen aufgrund einer Fehlstellung der Wirbelsäule, einer verminderten Blutzirkulation, die zu Schwellungen führt, einem erhöhten Blutdruck, einem erhöhten Druck auf die inneren Organe und langfristig zu einem erhöhten Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Schwerwiegende Folgen für etwas, das so einfach zu beheben ist! 

Deshalb ist es so wichtig, dass du darauf achtest, dass dein Stuhl die richtige Höhe für dich hat und optimal auf deinen Schreibtisch abgestimmt ist. Wenn du von zu Hause aus arbeitest, kannst du mit hochwertigen Stühlen, wie dem BS8 und anderen ergonomischen Produkten schlechte Sitzgewohnheiten beheben und ihre negativen Auswirkungen auf deinen Körper verhindern.

4. Zu lange sitzen

Der nächste Punkt auf unserer Liste der schlechten Sitzgewohnheiten ist einfach zu langes Sitzen. Für jede Stunde Sitzen solltest du mindestens 10 Minuten stehen. Das ist besonders wichtig für diejenigen, die täglich am Schreibtisch arbeiten. 

Auch wenn du denkst, dass du bequem oder entspannt sitzt, schwächt zu langes Sitzen die Rumpfmuskulatur sowie deine Gesäß- und Beinmuskeln. Wenn deine Rumpfmuskulatur geschwächt ist, werden dein Rücken und dein Beckenbereich stärker belastet, was zu chronischen Schmerzen im unteren Rücken und Ischiasbeschwerden führen kann. Du kannst auch Oberschenkel- und Nackenschmerzen bekommen. 

Um Schmerzen durch zu langes Sitzen zu vermeiden, solltest du einfache Übungen in deinen Tagesablauf integrieren und für eine ergonomische Sitzposition sorgen. Mit ein paar einfachen Übungen, die das Sitzen auflockern, kannst du dir diese schlechte Angewohnheit ganz leicht abgewöhnen.

Wir von FlexiSpot sind dir gerne jederzeit zur Verfügung, um dir bei jeder Angelegenheit rund um ergonomische Stühle, Tische, etc. an der Seite beizustehen und jegliche Fragen, bezüglich unserer Produkte zu klären. Trete dafür einfach mit unserem Support-Team in Verbindung und zögere nicht. Wir sind gerne für dich da!

Diese könnte Dich auch interessieren