KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Richtig Pause machen: So gelingt die erholsame und effektive Mittagspause
23. Jul. 2021
1071 views

Erholsame und effektive Pausen sind nicht nur wichtig für unsere Produktivität, sondern auch für unsere Gesundheit und Lebensqualität. Aber wie macht man eigentlich richtig Pause? Im folgenden Ratgeber wollen wir erklären, wie Sie Ihre Mittagspause voll ausnutzen und so zu einem echten Energie-Booster machen können.

Darum ist eine echte Pause so wichtig

Eine digitalisierte Welt, in der jeder immer und überall erreichbar ist, hat dazu geführt, dass auch in der modernen Arbeitswelt Pausen immer mehr vernachlässigt werden. Selbst in der Kantine werden Mails und SMS beantwortet. Und ein echtes arbeitsfreies Wochenende gibt es für viele Menschen auch nicht mehr, da das Arbeitshandy garantiert mindestens einmal am Tag klingelt.

Und der durch Covid-19 noch weiter verstärkte Trend hin zu immer mehr Home Office hat diesen Zustand noch weiter verschlimmert. Dort will erstens niemand zu lange Pausen machen, um nicht den Eindruck zu erwecken, man würde Zuhause nur dem eigenen Privatleben nachgehen. Gleichzeitig erwarten auch immer mehr Vorgesetzte und Führungskräfte von Ihren Mitarbeitern ein immer höheres Arbeitsvolumen. Schließlich seien die Mitarbeiter ja sowieso schon den ganzen Tag zu Hause und hätten daher eigentlich genug Freizeit.

Das wiederrum ist eine absolut fatale Entwicklung. Denn nur wenn sich Körper und Geist von den verschiedenen Belastungen der Arbeit erholen können, bleibt man auch über einen längeren Zeitraum leistungsfähig. Andernfalls drohen schnell Belastungszustände, die einen starken negativen Einfluss auf die Produktivität am Arbeitsplatz haben.

Und wenn Mitarbeiter dauerhaft überfordert und überlastet sind und nie richtig Pause machen, dann kann das zu schweren gesundheitlichen Langzeitschäden führen. Dauerhafter Stress kann zu Depressionen, Nervenschäden und Erkrankungen des Verdauungstrakts und der Atemwege führen. Die körperlichen Folgen von zu vielen Stunden vor dem PC sind ähnlich gravierend.

Deshalb ist es entscheidend, dass man am Arbeitsplatz ausreichend Pausen einlegt. Nach spätestens 90 Minuten sollte man daher 10-15 Minuten Pause einlegen. Und nach 4 Stunden Arbeiten am Stück sollte man für mindestens 30 Minuten etwas anderes machen als arbeiten. Wenn man sich an diese Pausenzeiten hält, arbeitet man nicht nur produktiver und effizienter, sondern ist auch glücklicher und gesünder.  

Die besten Tipps für Ihre Mittagspause

Warum eine erholsame und effektive Mittagspause so wichtig ist, wissen Sie jetzt bereits. Deshalb wollen wir uns jetzt genauer anschauen, wie man denn eigentlich richtig Pause macht. Denn damit man sich während der freien Zeit wirklich regenerieren kann, ist nicht nur die richtige Dauer wichtig. Nein, auch die richtige mentale Einstellung, ein erholsames Umfeld sowie Bewegung sind wichtig!   

Pausenzeit ist Pausenzeit!

Das allerwichtigste Prinzip für eine erholsame und effektive Mittagspause ist, dass Pausenzeit wirklich Pausenzeit bedeutet. Mit einer Hand etwas zu essen während man mit der anderen Hand am Laptop tippt, ist keine echte Pausenzeit. Auch noch schnell auf eine Nachricht am Handy zu antworten oder den Kollegen zurückzurufen ist nicht wirklich freie Zeit. Während der eigenen Pause sollte man tatsächlich absolut nichts machen, was mit der eigenen Arbeit zusammenhängt. Notfalls muss das Handy in den Flugmodus!

Um im Home Office zu vermeiden, dass man selbst ein schlechtes Gewissen und der Rest des Teams einen schlechten Eindruck hat, ist es wichtig, klare Absprachen zu treffen. Es sollten feste Pausenzeiten vereinbart werden, während denen Teammitglieder nicht erreichbar sein müssen und auch das eigene Telefon einmal abschalten können.

Raus aus dem Büro

Während der Pause ist es nicht nur wichtig, wirklich nicht zu arbeiten, sondern auch raus aus dem Büro zu kommen. Und zwar sowohl physisch als auch psychisch. Deshalb sollte man die eigene Pause auf keinen Fall im eigenen Büro verbringen. Auch im Home Office lohnt es sich, in einen anderen Raum für die eigene Pause zu wechseln.

Das ist natürlich nicht immer möglich, denn nur die wenigsten Personen verfügen heutzutage noch über ein wirkliches Büro. Und wenn Sie Ihren bequemen und ergonomischen Schreibtisch nutzen wollen, um komfortabel ihr Mittagessen zu genießen, dann ist das natürlich ebenfalls möglich. Stellen Sie nur sicher, dass der Laptop zugeklappt ist und Sie alle Unterlagen vom Schreibtisch entfernt haben. Denn wie das Sprichwort richtig sagt: Aus den Augen aus dem Sinn.

Sport und Bewegung

Die meisten Menschen machen zu wenig Sport. Dabei ist ausreichendes Training und Bewegung extrem wichtig. Und zwar sowohl für unsere körperliche als auch für unsere mentale Gesundheit. Leider hat der Trend des Home Office diese Problem noch weiter verstärkt. Denn jetzt fällt sogar der Weg zur Arbeit bzw. das Herumlaufen im eigenen Unternehmen weg. Es ist daher entscheidend, dass man jetzt selbst darauf achtet, sich genügend zu bewegen.

Spätestens nach 45 Minuten im Sitzen sollte man sich zumindest für einige Sekunden bewegen. Das bedeutet aufstehen und einige Meter laufen. Während der Mittagspause selbst sollte man ebenfalls versuchen, sich soviel wie möglich zu bewegen. So zum Beispiel mit einem kurzen Spaziergang, 10 Minuten sind hier schon völlig ausreichend. Oder man lässt sich das eigene Essen nicht liefern, sondern läuft selbst zum Lieblings-Restaurant.

Darüber hinaus sollte man auch unbedingt genügend Sport betreiben. Wichtig ist es dabei, die eigenen Muskeln für die Belastungen des langen Sitzens zu stärken und das eigene Herz-Kreislaufsystem für ein gesundes Leben und hohe Lebensqualität zu fördern. Besonders praktisch: Mit einem Tischfahrrad muss man dafür nicht erst die eigene Wohnung umräumen oder sogar ins Fitnessstudio fahren. Einfach Stuhl für das Training einstellen, motivierende Musik anschalten und los geht’s!

Soziale Kontakte

Der Kaffeeklatsch am Kopierer ist kein bloßes Büro-Stereotyp. Denn tatsächlich ist es für uns Menschen extrem wichtig, mit anderen Menschen zu kommunizieren und zu interagieren. Das Home Office macht das oft schwierig. Laut einer neuen Studie von Avantgarde ist die zunehmende Einsamkeit eine der größten Belastungen für deutsche Mitarbeiter im Home Office! Einsamkeit wiederum kann schnell zu chronischem Stress führen.

Die eigene Pause sollte man daher unbedingt für das Pflegen von sozialen Kontakten nutzen. Rufen Sie einen Kollegen an und sprechen Sie über etwas Privates oder chatten Sie mit Bekannten aus dem eigenen Fußballteam. Wichtig ist nur, dass dabei nicht über die Arbeit geredet wird. Und Zeit mit der eigenen Familie oder Freunden zu verbringen ist sowieso die beste und schönste Auszeit vom stressigen Arbeitsalltag! 

Diese könnte Dich auch interessieren