Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

Produktivität steigern: So helfen ergonomische Arbeitsbereiche

15 März. 2024

Es gibt viele äußere Faktoren, die unser Konzentrationsvermögen und unser Wohlbefinden bei der Arbeit beeinflussen. Dazu gehören zum Beispiel die Licht- und Luftverhältnisse sowie visuelle Impulse oder Umgebungsgeräusche. Aber auch unsere Haltung während der Arbeit hat einen Einfluss darauf, wie gut wir arbeiten können. Es gibt viele Möglichkeiten, Arbeitsplätze so zu verbessern, dass sie die beste ergonomische Umgebung für einen Mitarbeiter bieten. Und selbst wenn Sie ein Heimbüro haben, gilt dieser Artikel auch für Sie, denn Ergonomie ist für alle Arten von Arbeitsumgebungen wichtig.

Was ist Ergonomie?

Das Wort Ergonomie stammt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt "die Wissenschaft von der Arbeit". Diese Wissenschaft befasst sich mit den Wechselwirkungen zwischen Menschen und anderen Elementen eines Arbeitssystems, um das Wohlbefinden und die Leistung zu optimieren. Ergonomie hat neben der Arbeit auf viele Lebensbereiche Einfluss, daher findet dazu auch viel Forschung statt, zum Beispiel von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Das Studium der Ergonomie zielt darauf ab, körperliche Belastungen zu verringern, die zu Verletzungen im Zusammenhang mit einer bestimmten Tätigkeit führen. Im Büro sind Überlastungsschäden aufgrund einer schlechten Körperhaltung beim Sitzen vor dem Computer und beim Tippen auf der Tastatur häufig. Büroangestellte entwickeln eine falsch ausgerichtete Wirbelsäule, haben Probleme mit ihren Handgelenken und Ellbogen und leiden häufig unter Nacken- und Rückenschmerzen aufgrund des langen Sitzens. Daher werden Schreibtische mit einem höhenverstellbaren Tischgestell immer beliebter.

Laut der BGHM hat Ergonomie dabei zwei Faktoren:

Humanität: Die Gestaltung der Arbeit soll menschengerecht sein, dazu gehört, dass die Mitarbeiter nicht über- oder unterfordert werden.

Wirtschaftlichkeit: Zudem soll durch die Ergonomie die Produktivität gesteigert werden, um so die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

Neben dem Bereitstellen von ergonomischen Möbeln und Arbeitsmaterial müssen die Büroangestellten aber auch zu ergonomischem Verhalten geschult werden. Dazu gehört, dass sie sich ihrer Körperhaltung und der Art und Weise, wie sie ihre Arbeitsmittel benutzen, bewusst sind. Denn es hilft nicht, einen höhenverstellbaren Schreibtisch zu kaufen, wenn die Funktion nicht genutzt wird und Mitarbeiter am Ende trotzdem den ganzen Tag sitzen. Richtig genutzt, hilft Ihnen Mobiliar wie das höhenverstellbare Tischgestell E8 allerdings dabei, den Arbeitsplatz ergonomischer zu gestalten und bietet Ihnen die Möglichkeit, schnell und unkompliziert Ihre Arbeitshaltung zu ändern.
--shopstart--{"id":106041,"link":106041,"name":"Tischgestell Höhenverstellbar E8","shortName":"E8","url":"//staticprod.site.flexispot.de/dev/trantor/attachments/FlexiSpot_E8_neu_haupt_1.jpg","salePrc":499.99,"originalPrc":499.99,"itemFootMarkType":"NONE","itemFootMarkInput":"-180€"}--shopend--

Warum steigern ergonomische Arbeitsplätze die Produktivität?

Ergonomie soll einen gut gestalteten Arbeitsplatz schaffen, um das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu verbessern und so die Produktivität zu steigern. Eine angemessene Muskel-Skelett-Belastung ist dabei ein wichtiger Aspekt der Ergonomie. Die Hauptziele sind dabei:

1 .eine gute Körperhaltung zu fördern

2. die Anstrengung zu verringern

3. ungünstige Körperhaltungen zu vermeiden

4. sich wiederholende Bewegungen zu reduzieren

5. die Reichweite und Höhe zu verbessern

6. die Notwendigkeit von Tätigkeiten mit hohem Kraftaufwand zu verringern

Werden all diese Punkte erfüllt, haben Mitarbeiter die Fähigkeit, produktiver zu arbeiten. Sie sind in der Lage, schneller und effizienter zu arbeiten und haben eine positivere Einstellung. Durch ergonomisches Arbeiten neigen die Mitarbeiter dazu, weniger Fehler zu machen und haben mehr Energie. Mitarbeiter, die sich in einem ergonomischen Büro wohlfühlen, empfinden mehr Zufriedenheit bei der Arbeit, was sie engagierter und produktiver macht. Dies führt zu einer höheren Arbeitsmoral und einer besseren Unternehmenskultur.

Ein gut gestalteter Arbeitsplatz ermöglicht eine gute Körperhaltung, weniger sich wiederholende Bewegungen, bessere Arbeitshöhen und -reichweiten, geringere Anstrengung, weniger ungünstige Körperhaltungen und hohe Kraftanforderungen sowie mehr Effizienz. Unternehmen, die ergonomische Geräte und Arbeitsplätze einsetzen, stellen fest, dass die Mitarbeiter schneller arbeiten können, weniger Fehler machen, positiver eingestellt sind und mehr Energie haben. Außerdem haben sie das Gefühl, dass ihr Unternehmen sich um sie kümmert, was dazu führt, dass sie sich stärker in die Unternehmenskultur einbringen.

Glückliche, zufriedene und gesunde Mitarbeiter arbeiten härter. Sie sind nicht so müde oder frustriert, so dass sie in der Regel ihre beste Arbeit leisten. Ein körperlich weniger anstrengender Arbeitsplatz ermöglicht es den Mitarbeitern, ihr Bestes zu geben und so zu arbeiten, wie sie ausgebildet wurden.

Die wesentlichen Elemente eines idealen ergonomischen Arbeitsplatzes

Sowohl Büroflächen in Unternehmen als auch das Home-Office kann ergonomisch gestaltet werden. Es gibt drei wichtige Elemente, die bei der Gestaltung eines Arbeitsplatzes zu berücksichtigen sind:

Ein ergonomischer Stuhl

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch

Gute Sitz- und Stehhaltung

Ergonomische Bürostühle

Ein ergonomischer Bürostuhl bietet dem Benutzer die Möglichkeit, ihn an seine Körpergröße und seine speziellen Bedürfnisse anzupassen. Der Stuhl sollte eine einstellbare Sitzhöhe, Armlehne, Sitztiefe und Rückenlehnenneigung bieten. Alle diese Komponenten müssen vollständig einstellbar sein, damit sie für die jeweilige Person passen. Einige Stühle, wie die ergonomischen Bürostühle von FlexiSpot, bieten sogar eine verstellbare Nacken-, Rücken- und Lendenwirbelstütze.

Höhenverstellbarer Schreibtisch

Für Büroangestellte, die viel Zeit im Sitzen verbringen, ist es wichtig, einen Steharbeitsplatz zur Verfügung zu stellen, damit sie sich abwechselnd in eine stehende Position begeben können. Um gesund zu bleiben und Verletzungen vorzubeugen, ist es wichtig, langes Sitzen zu vermeiden. Ein ergonomischer Schreibtisch, der es dem Benutzer ermöglicht, problemlos von einer sitzenden in eine stehende Position zu wechseln, muss sich an unterschiedliche Körpergrößen und -größen anpassen lassen. So lassen sich Verletzungen und Beschwerden vermeiden, die durch langes Sitzen entstehen können. Wer seinen Schreibtisch funktional, aber auch ästhetisch ganz nach den eigenen Vorlieben gestalten möchte, der kann ein elektrisch verstellbares Tischgestell nutzen. So lassen sich verschiedene Tischplatten verwenden, um einen passenden Arbeitsplatz zu erhalten, bei dem man leicht zwischen Sitzen und Stehen wechseln kann. Dank der Motoren des Elektrisch verstellbares Tischgestell E7 Pro müssen Sie dazu keine Kraft aufwenden oder riskieren, dass beim Verstellen etwas vom Tisch fällt.
--shopstart--{"id":168001,"link":168001,"name":"Elektrisch verstellbares Tischgestell E7 Pro mit C-Fuß","shortName":"E7 Pro","url":"//staticprod.site.flexispot.de/dev/trantor/attachments/E7%20Pro_haupt01.jpg","salePrc":529.99,"originalPrc":529.99,"itemFootMarkType":"NONE","itemFootMarkInput":"-130€"}--shopend--

Gute Sitz- und Sitzhaltung

Es braucht allerdings nicht nur ergonomische Büromöbel, auch die Mitarbeiter selbst tragen zu dem ergonomischen Arbeitsplatz bei. Es ist wichtig, dass Sie lernen, beim Sitzen oder Stehen am Schreibtisch eine Haltung einzunehmen, die Ihrem Körper entspricht. Zusätzlich sollten Sie Ihre Haltung regelmäßig ändern, um zu starke Belastungen einzelner Muskeln und daraus entstehenden Verspannungen vorzubeugen.

Zu mehr Produktivität durch Ergonomie

Bei der Gestaltung eines ergonomischen Arbeitsplatzes gibt es also verschiedene Punkte zu beachten. Zum einen ist es wichtig, eine angenehme Arbeitsatmosphäre mit funktionalen und einer möglichst ergonomischen Büroausstattung bereitzustellen. Allerdings sollten die Mitarbeiter auch darüber geschult werden, wie sie die Möbel richtig nutzen, um ihr Wohlbefinden bei der Arbeit zu steigern und übermäßige Belastungen einzelner Muskeln zu verhindern. Es sind die Haltungsgewohnheiten, die den Unterschied ausmachen zwischen körperlichem Wohlbefinden am Arbeitsplatz und schlechten Gewohnheiten, die zu Verletzungen des Bewegungsapparats führen. So können Krankheitsausfälle vermindert und die Arbeitsmoral gesteigert werden, was zu einer verbesserten Produktivität führt.