KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Nimm deine Großmutter mit in den Urlaub
02. Aug. 2022
39 views

Der Alltag ist stressig und die Freizeit begrenzt. Doch wenn du so glücklich bist und noch Großeltern hast, die einigermaßen aktiv sind, solltest du dies so gut wie möglich ausnutzen. Denn die Zeit wird begrenzt sein, die ihr noch miteinander verbringen könnt.

Und da es im Alltag nicht immer leicht ist, sich mehr um die Großeltern zu kümmern, warum nimmst du deine Oma nicht einfach mit in den Urlaub? Besonders, wenn sie alleine ist und Opa leider nicht mehr unter euch ist. Sie wird dir so unendlich dankbar für einen Tapetenwechsel und eine gemeinsame Zeit sein!

Ein Familienurlaub mit Oma ist zudem die beste Möglichkeit, sich zu verbinden und gemeinsame Erinnerungen zu sammeln, besonders wenn du selbst schon Kinder hast. Doch es hat sehr viel mehr Vorteile, über die du vor deinem nächsten Urlaub nachdenken solltest:

Kreiere für alle unbezahlbare, bleibende Erinnerungen

Einige der besten Erinnerungen, die du später einmal von deiner Oma haben wirst, sind diejenigen, die während eines Familienurlaubs geschaffen werden. Diese Erinnerungen und Erfahrungen sind nicht nur großartig für dich, sondern auch deine Großmutter wird bleibende Erinnerungen haben und eine unzerbrechliche Bindung zu ihren Enkelkindern aufbauen. In der heutigen geschäftigen Welt ist die Zeit, die man mit der Familie verbringt, so kostbar! Also nimm dir etwas Zeit und entspann dich mit deinen engsten Familienmitgliedern, solange es noch geht. Hier sind einige Anregungen, wie du den Urlaub mit deiner Oma zu einer unvergesslichen Zeit machen kannst:

1. Wähle den richtigen Urlaubsort aus

Auch wenn ihr aus zwei vollkommen unterschiedlichen Generationen kommt, ist es gar nicht so schwer, einen Ort für die Ferien zu finden, welcher für euch alle wundervoll sein wird. Je nachdem, wie alt deine Großmutter ist, kann sie in ihrer Mobilität eingeschränkt sein, was du auf jeden Fall berücksichtigen musst. Doch genau das kann dir richtig spaßige Erfahrungen einbringen. Wie wäre es mit einem Hotel, das so ziemlich alles bietet, was man sich vorstellen kann? Wenn du zudem das Zimmer mit deiner Oma teilst, wird es noch sehr viel billiger für dich.

Großeltern haben möglicherweise eine persönliche Wunschliste mit Reiseerlebnissen, die sie ausprobieren möchten. Frag unbedingt vorher, wohin sie gerne reisen würde. Ein Strandurlaub ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Sorge für bleibende Eindrücke. Obwohl diese Reisen möglicherweise nicht immer das sind, was du planen würdest, kann das Erkunden neuer Orte mit Familienmitgliedern dich dazu ermutigen, Dinge auszuprobieren, die du sonst vielleicht nicht in Betracht gezogen hättest.

Manchmal bedeutet das Mitbringen der Großmutter, näher an der Heimat zu bleiben. Wir vergessen oft all die wunderbaren Erlebnisse und Abenteuer, die man im eigenen Land oder in den Nachbarländern erleben kann. Obwohl Großeltern vielleicht nicht bereit sind für einen Langstreckenflug um die Welt, kann ein kurzer Ausflug in einen lokalen Nationalpark genauso viel Spaß und Abenteuer bieten! Du wirst deine unmittelbare Umgebung damit aus einem ganz anderen Blickwinkel sehen.

2. Mach viele Fotos und Video von euren Abenteuern

Besonders die Augenblicke mit deiner Oma solltest du festhalten, um später die wundervollen Erinnerungen ansehen zu können. Und wenn du nach dem Urlaub ein schönes Fotoalbum für sie erstellst, wird sie noch eine sehr lange Zeit etwas Schönes von dieser Reise mit dir haben. Und schon hast du ein wunderbares Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk für sie!

3.Führe deine Oma schön zum Essen aus

Für viele ältere Menschen, wenn sie nicht mehr so mobil sind und weniger aus dem Haus kommen, sind die Mahlzeiten einer der Höhepunkte des Tages. Zudem ist besonders für die Kriegs- und Nachkriegsgeneration das Essen ein wichtiger Punkt im Leben, was noch von dieser Zeit des Mangels herrührt.

Führe also deine Großmutter schick aus, bring sie dazu Neues zu probieren und lokale Spezialitäten zu genießen. Im Urlaub ist alles erlaubt, außer es würde zu gesundheitlichen Risiken wie bei Diabetes führen. Lass sie ein paarmal wählen, in welches Restaurant sie gehen möchte, doch bestimme ruhig auch einmal einen Ort, um ihr Neues zu zeigen. Frage sie, wann sie zuletzt etwas probiert hat, was sie in ihrem Leben vorher noch nie hatte – es wird vielleicht bereits sehr lange her sein.

4. Geh mit Oma aus

Egal wie alt deine Großmutter ist, geh mit aus. Sei es auf ein paar leichte Drinks oder gar zum Tanzen. Auch wenn es nicht unbedingt dein Ding sein sollte, versuche eine Live-Musik-Bar oder ein Konzert auf einem öffentlichen Platz zu finden mit der Art von Musik, die sie mag oder mögen könnte. Am besten etwas für die Gegend Traditionelles.

Fordere sie zum Tanzen auf, selbst wenn sie im Rollstuhl sitzen sollte oder anderweitig mobil eingeschränkt ist. Selbst im Sitzen kann man tanzen und es wird ihr so guttun! Sei dir jedoch unbedingt bewusst, dass die meisten älteren Menschen nicht mehr sehr viel Alkohol trinken und ihn daher nicht mehr so gewohnt sind, nicht dass es ihr zu viel wird. Doch ein kleines Schwippschen hat noch niemandem geschadet.

5. Nutze die Reisezeit für alte Geschichten

Besonders wenn deine Oma schon älter ist, wird sie sicherlich bevorzugt von früheren Zeiten erzählen wollen. Dies ist ganz natürlich, denn meist passiert nicht mehr so viel in ihrem Leben. Es sind oft sehr wertvolle Storys und es kann sehr lustig sein zu hören, was deine Großmutter in ihrer Jugend so getrieben hat. Kennst du all die Anekdoten, wie sie deinen Opa kennengelernt hat oder was sie eigentlich vor ihm gemacht hat? Auch Oma war mal jung und auch wenn die Zeiten ein wenig anders waren als heute, heißt das nicht, dass die nicht so einiges erlebt oder angestellt hat. Du wirst deine Großmutter vielleicht von einer ganz anderen Seite erleben.

Denk auch an dich

Auch wenn du den Urlaub für deine Großmutter verwendest, um unvergessliche, schöne Erinnerungen mit ihr gemeinsam zu schaffen, solltest du nicht vergessen, dich auch um dich zu kümmern.

Dies tust du am besten, indem du im Alltag dafür sorgst, dass du gesund bist und dich wohlfühlst. Dies beginnt am Arbeitsplatz, indem du auf eine ergonomische Büroausstattung wie einen höhenverstellbaren Schreibtisch wie den Q8 aus Bambus, das höhenverstellbare Tischgestell E8 oder das elektrisch verstellbare Tischgestell E7 von FlexiSpot verwendest, mit denen du zwischen Sitzen und Stehen abwechseln kannst. Und um im Sitzen auf eine gute Rückengesundheit zu achten, empfehlen wir dir den Bürostuhl BS11 mit Rückensupport. Und damit du auch nachts zur Ruhe kommst und einen entspannten Schlaf hast, empfehlen wir dir den verstellbaren Lattenrost EB01.

Diese könnte Dich auch interessieren