KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Neues Jahr – neue Farben im Homeoffice
07. Jan. 2022
521 views

Raus aus dem langweiligen Grau und Beige und hinein in die Wunderwelt der Farben! Wusstest du, dass die Farbgebung deines Arbeitsplatzes deine Stimmung und Produktivität erheblich beeinflussen kann? Somit ist eine Überarbeitung deines Homeoffice nicht nur für das Auge gut, sondern ebenso für dein Wohlbefinden.

 

Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten, denn die falschen Farben können auch den gegenteiligen Effekt erwirken und dich beunruhigen oder nervös machen. Wir haben für dich die besten Ideen und Tipps zusammengestellt, wie du für das neue Jahr einen „Tapetenwechsel“ durchführen kannst.


So fügst du deinem Homeoffice mehr Farbe hinzu 

 

1. Farbliche Akzente durch Möbel

Eine der besten Möglichkeiten, Ihrem Büro Farbe zu verleihen, ist die Auswahl von Akzentmöbeln. Schon ein paar kleine Veränderungen können das Erscheinungsbild deines Homeoffice komplett verändern. 


Wie wäre es mit einem ergonomischen Bürostuhl in einem schönen Orange wie der BS9, welchen es auch in einem dezenteren Blau gibt. Oder den höhenverstellbaren Schreibtisch Rainbow, welchen es mit bunten Schutzhüllen für die Tischbeine gibt.


Du kannst aber genauso gut einen Hocker, eine Zweisitzer Couch oder einen Sessel in dein Büro stellen, welche zu einem farblichen Hingucker werden. Hast du alles in hellen, beruhigenden Farben gehalten, kannst du ruhig einen roten Sessel oder gelben Hocker hineinstellen, um ein wenig mehr Farbe zu zeigen. 

 

2. Streichen einer Wand in einer Farbe

Einer der klassischen Ansätze, den die meisten Innenarchitekten bevorzugen, ist das Hinzufügen einer farbigen Wand. Dies ist eine großartige Möglichkeit, kräftige Farben in das Büro zu bringen. Du kannst anstelle des gesamten Arbeitsplatzes einen einzelnen, kräftigen Farbton für eine der Wände in deinem Homeoffice wählen, ohne um allzu viel Ablenkung zu kreieren. 


Achte dabei jedoch darauf, dass du nur Farben verwendest, die beruhigen und sich positiv auf die Stimmung und Produktivität auswirken. Diese sind üblicherweise pastellige Töne in Grün oder Blau oder auch gräuliche Farben. Du solltest allzu knallige Töne vermeiden, da sie zu dominant werden. Dunkle Farben wie dunkelblau oder dunkelrot können im Zweifel den Raum zu finster machen. 

 

3. Füge Designs, Muster und Formen in Farbe hinzu

Nicht nur Farben, sondern ebenso Muster, Symbole und Formen können einen schönen und frischen Eindruck vermitteln. Eine Möglichkeit sind Strukturtapeten oder Stoffwände oder auch Fototapeten. Am besten wählst du ein Naturmotiv wie einen Wald oder eine Wiese aus, da uns die Nähe zur Natur beruhigt und motivierter sein lässt. 


Hast du allerdings ein eher kleineres Zimmer als Homeoffice zur Verfügung, solltest du damit vorsichtig umgehen, da Muster, Texturen und Formen den Raum auch drücken und somit noch kleiner erscheinen lassen können. Am besten wählst du dann Linien aus, die den Raum horizontal angebracht in die Höhe strecken oder vertikal verwendet länger machen.  

 

4. Verwende die richtige Beleuchtung

Die Bürobeleuchtung hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Die klassischen und oft etwas grellen Schreibtischbeleuchtungen haben inzwischen ausgedient. Stattdessen erobern LED-Leuchten in allen möglichen Formen und Farben die Büros. Es gibt nun auch Lampen, welche auf Knopfdruck die Farbe oder den Ton des Lichtes ändern können. 


Aber auch Stehlampen oder Deckenleuchten kannst du mit intelligenten LED-Glühbirnen ausstatten, die sich mit dem Wifi-Netzwerk verbinden und über eine App kontrollieren lassen. Möchtest du es ein wenig gemütlicher und kuscheliger im Homeoffice haben, hast du die Möglichkeit, ein wärmeres, gelblicheres Licht auszuwählen. Brauchst du sehr viel Licht, um etwas gut sehen zu können, stellst du einfach auf einen weißlicheren Ton um.


Ein kleiner, attraktiver farbiger Akzent, der Freude verleiht, ist eine Lichterkette in bunten Farben. Wenn dir danach ist, kannst du sie jederzeit zur Aufmunterung und für einen hübschen Farbtupfer einschalten. 

 

5. Bring lebendiges Grün in den Raum

Mit Zimmerpflanzen bringst du nicht nur ein wenig mehr Grün (oder bei Blühpflanzen bunte Farben) in den Raum, sondern sie beruhigen dich auch und reinigen die Rauminnenluft.


Sukkulenten sind eine großartige Ergänzung, da sie Wasser speichern und relativ pflegeleicht sind, was sie perfekt für den Arbeitsplatz macht. Darüber hinaus können sich einige auch an schwache Lichtverhältnisse anpassen, sodass du sie beispielsweise in ein Regal oder auf einen Schrank stellen kannst. 


Am besten entscheidest du dich für Zimmerpflanzen, die zum Gedeihen wenig Sonne, Wasser und Pflege benötigen. Dennoch sorgen sie für Farbe, verbessern die Luftqualität und steigern die Stimmung und Produktivität. 

 

6. Bring eine Kreativwand an

Eine Kreativwand sieht nicht nur schön aus, sondern sie ist auch sehr praktisch. Hierfür hast du viele Möglichkeiten, wie du sie aufträgst. Dies kann Tafelfarbe auf den Türen eines Schrankes sein, eine Pinnwand, die du an der Wand oder an der Türe anbringst oder zum Beispiel auch ein Gitter, welches du an eine Wand montierst und dort Dinge aufhängst. 


Dekoriere sie mit Fotos, Notizen, kleineren Büromaterialien, Pflanzen usw. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Achte lediglich darauf, dass sie nicht zu überladen wirkt. 


Du kannst an einer Tafel desgleichen in den Pausen malen oder deine beruflichen Visionen aufschreiben oder malen. Dies kann auch ein Terminkalender sein, welcher dich stets daran erinnert, was noch zu tun ist. Bring damit Farbe in den Raum aber werden nicht zu bunt, damit du nicht zu sehr abgelenkt wirst. 

 

7. Integriere farbige Assessiores

Wenn du kein Fan von farbigen Möbeln bist, kannst du Farbe bekennen, indem du einen bunten oder knalligen Teppich unter den Schreibtisch legst. Dieser hält zudem deine Füße im Winter wärmer, er schluckt eventuellen Lärm und schont darunterliegende Holzböden.


Farbige Kissen auf einem Sessel oder wenn du ein Sofa hast, eignen sich ebenso hervorragend, denn der Vorteil ist, dass du sie jederzeit auch wieder austauschen kannst. Verwendest du Regale, bietet es sich an, entweder farbenfrohe Akzente durch Statuen oder andere Dinge darin hinzuzufügen oder farbige Boxen zur Aufbewahrung hineinzustellen. 


Auch dein Bürogeschirr kannst du ein wenig bunter gestalten. Farbige Gläser, bunte Tassen, eine schöne Vase usw. Selbst wenn es oft nur kleine Dinge sind, farbige Akzente können den Unterschied machen.


Diese könnte Dich auch interessieren