KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Mehr Motivation auf der Arbeit
21. Dec. 2021
478 views

Wir alle kennen die Tage auf der Arbeit, wenn man einfach nur durchhängt. Man hat keine guten Ideen, alles dauert viel länger als gewöhnlich und die Motivation ist einfach nicht da. Wenn sich solche Tage mehr und mehr häufen, kann das schnell zum Problem werden. Denn darunter leidet auf lange Sicht nicht nur der eigene Antrieb, sondern auch die eigene mentale Gesundheit. 

 

Das muss aber nicht so sein. Denn mit ein paar ganz einfachen Tricks und Maßnahmen lässt sich die eigene Motivation im Büro richtig ankurbeln. So zum Beispiel, indem man lernt, richtig Pause zu machen. Oder mit ausreichend Sport und Bewegung – auch auf der Arbeit. In folgendem Ratgeber haben wir für Dich die effektivsten Tipps für mehr Motivation im Büro zusammengefasst. Viel Spaß beim Entdecken! 

  

Genug Pause machen

Richtig und vor allem ausreichende Pause zu machen ist wohl einer der wichtigsten Faktoren für mehr Motivation auf der Arbeit. Denn im Büro muss man mentale Höchstleistungen bringen. Das lässt sich mit den physischen Höchstleistungen eines Profi-Sportlers vergleichen. Wenn ein solcher Sportler aber immer nur trainiert und sich nie regeneriert, dann droht bald Übertraining, was extrem schädliche Auswirkungen auf die eigene Psyche hat. 

 

Dasselbe gilt auch für Ihren Geist. Gönne Dir sich also eine Pause, wenn Du Dich ausgelaugt und müde fühlst. Und denke während dieser Pause auch wirklich nicht über die Arbeit nach. Du wirst sehen: Mit ausreichenden Pausen wirst Du schon bald mehr schaffen, als wenn Du immer nur im Stress bist. 

 

Ergonomische Möbel gegen Schmerzen

Schmerzen und Ermüdungserscheinungen sind einer der häufigsten Motivationskiller auf der Arbeit. Ausgelöst werden diese Beschwerden fast immer von einer ungesunden Arbeitshaltung. Ergonomische Möbel sind deshalb einer der wichtigsten Faktoren, um nicht nur Deine Motivation und Performance auf der Arbeit zu erhöhen, sondern auch physische und psychische Langzeitschäden zu vermeiden. 

 

Da wir die größte Zeit sitzend vor dem Schreibtisch verbringen, ist ein gesundheitsfördernder Schreibtischstuhl, wie der BackSupport BS9 natürlich besonders wichtig. Denn das ergonomische Top-Modell von FlexiSpot fördert durch sein besonderes Design eine gesunde Sitzhaltung und entlastet darüber hinaus besonders beanspruchte Zonen wie den unteren Rücken, Nacken und Schultern. 

 

So fühlst Du dich auch dann gut, wenn ein Projekt auch mal länger dauert. Und da Du Dich nicht mit Schmerzen und Ermüdungserscheinungen befassen musst, kannst du dich voll auf die Arbeit konzentrieren und höchste Leistung bringen. 

 

Mindestens genauso wichtig ist allerdings ein elektrisch höhenverstellbarer Schreibtisch. Denn nur, wenn sich sowohl Bürostuhl als auch Schreibtisch genau an die eigene Körpergröße anpassen lassen, lässt sich eine wirklich gesunde Arbeitshaltung erreichen. Darüber hinaus kannst du mit einem Modell wie dem EG8 mit nur einem Klick zwischen einer stehenden und sitzenden Arbeitsposition wechseln. Studien haben gezeigt, dass das nicht nur besonders gut für Rücken und Gelenke ist, sondern so auch ganz nebenbei zusätzliche Kalorien auf der Arbeit verbrannt werden können. 

 

Bewegung für Körper und Geist 

Regelmäßiger Sport ist extrem wichtig, um geistig und körperlich fit zu bleiben. Darüber hinaus setzt Sport und Bewegung aber auch Glückshormone frei. Das Dopamin sorgt dafür, dass Du gute Laune hast und auch nach vielen Stunden noch motiviert arbeiten kannst. Natürlich ist Bewegung auch die perfekte Methode, um etwas Druck auf der Arbeit abzulassen. 

 

Deshalb sollte man unserer Meinung nicht nur am Wochenende oder nach Feierabend Sport treiben. Auch in den Pausen oder sogar während der Arbeitszeit ist es nämlich möglich, von ausreichender Bewegung zu profitieren.  Alles, was du dafür brauchst, ist ein Fitnessgerät wie der Sit2Go Fitnesstuhl. Denn die neueste FlexiSpot Innovation lässt sich nicht nur als Fitnessgerät, sondern auch als Schreibtischstuhl benutzen. 

 

Das bedeutet, dass du den Sit2Go ganz normal an deinem Arbeitsplatz einsetzen kannst. Sobald Du das Gefühl hast, etwas Bewegung zu benötigen, trittst Du einfach in die Pedale. Das Schreibtischfahrrad fährt darüber hinaus leise und reibungslos, wodurch Deine Arbeit oder Deine Mitarbeiter nicht gestört werden. Die eingespeicherten Cardio-Trainingsprogramme und der Kalorientracker sorgen darüber hinaus dafür, dass Du unkompliziert und effektiv trainieren kannst – und das von Deinem Arbeitsplatz aus.  

 

Gesund ernähren 

Die richtige Ernährung ist ebenfalls ein Faktor für mehr Motivation auf der Arbeit, der nur zu leicht übersehen wird. Denn die richtige Ernährung ist einmal ebenfalls dafür entscheidend, dass man sich gesund fühlt. Bei regelmäßigem Unwohlsein auf Grund von ungesundem Essen kann man auf der Arbeit einfach nicht motiviert bleiben. Darüber hinaus legt die eigene Ernährung auch fest, wie viel Energie einem während der Arbeit zur Verfügung steht – oder eben nicht. 

 

Zucker und einfache Kohlenhydrate sollte vor allem am Vormittag und in der Mittagspause unbedingt vermieden werden. Sonst droht nach nur kurzer Zeit ein echter Energieabsturz. Stattdessen sollte man den Körper vor allem mit Eiweiß ausreichend versorgen. Übrigens: Kaffee alleine reicht auf Dauer nicht aus, um sich gesund zu ernähren – auch wenn das schwarze Gold so unglaublich köstlich ist. 

 

Mini Ziele setzten

Für Unternehmen, Teams und auch uns als Einzelpersonen ist es nur zu verlockend, uns ein großes Langzeitziel zu setzten, auf das wir dann hinarbeiten möchten. Da es aber nun einmal lange dauert, bis man ein solches Ziel erreicht, auch wenn man wirklich 100% gibt, lauert hier eine Motivationsfalle. Um motiviert zu bleiben, brauchen wir alle regelmäßig Erfolgserlebnisse – das ist mit einem Langzeitziel nur schwer möglich. 

 

Deshalb ist es wichtig, dass man sich das eine große Ziel in mehrere Mini-Ziele unterteilt. Entscheidend dabei ist, dass man sich für das Erreichen dieser Mini-Ziele auch belohnt. Das kann eine ganz reale Belohnung wie die eigene Lieblings-Schokolade, aber auch eine mentale Belohnung wie Zufriedenheit mit der eigenen Leistung sein. 

 

Ruhe bewahren 

Einer der häufigsten Gründe für ein Motivationstief ist Stress und Frustration. Wenn der Chef mal wieder unberechenbar ist oder die Kollegen einfach nur negative Stimmung verbreiten, ist es extrem wichtig, sich davon nicht anstecken zu lassen. Stattdessen solltest Du auch in den stressigsten Situationen immer ruhig und entspannt bleiben und eine positive Einstellung bewahren. 

 

Das ist natürlich leichter gesagt als getan. Gegen ansteckenden Stress und Frust können aber vor allem Atemprotokolle, Meditation sowie mentale Übungen sehr hilfreich sein. Das berühmte „Tief Ein- und Ausatmen und bis 10 zählen“ ist tatsächlich sehr effektiv, wenn Du Deinem Geist auch erlaubst, die Probleme in der Arbeit mental loszulassen. 


Diese könnte Dich auch interessieren