KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Marketing für Kleinunternehmen mit wenig Budget
16. Feb. 2022
232 views

Viele haben sich während er Covid-19-Pandemie umorientiert oder selbstständig gemacht. Doch nur eine großartige Idee zu haben und diese in ein Geschäft zu verwandeln, genügt nicht. Denn wenn niemand weiß, was du zu bieten hast, wirst du auch keine Kunden dafür finden können.

 

Doch für die meisten Einzel- und Kleinunternehmer ist das Geld besonders zu Beginn ihrer Tätigkeit sehr knapp und dies wirkt sich meist auf das Marketing aus. Dabei ist es mit einer der wichtigsten Bereiche, um das Geschäft in Gang zu bringen. 


Auch wenn du nicht das Budget für eine professionelle Marketing-Agentur hast, kannst du auch selbst einiges unternehmen, um bekannter zu werden. Dies wird dich zwar anfangs hauptsächlich Zeit und das Einholen von vielen Informationen kosten, doch dafür kannst du eine große Stange Geld sparen. 


Wir haben für dich die besten Tipps zusammengestellt, wie du mit wenig Geld ein erfolgreiches Marketing für dein Einzel- oder Kleinunternehmen erzielen kannst. 

 

1. Nimm an Networking-Events teil

Es gibt für so ziemlich jede Branche kostenlose Networking-Events, auf denen du mit anderen Ideen und Tipps austauschen, dich mit Gleichgesinnten vernetzen und potenzielle Kunden für dein Produkt finden kannst. Zudem trägt es dazu bei, dass dein Geschäft bekannter wird. 


Dies müssen keine Networking-Meetings vor Ort sein, sondern es gibt ebenfalls einige, welche online stattfinden. Doch egal, welche Methode du verwendest – am besten beide, solltest du dich auch dort den anderen zeigen. Dies kannst du zum Beispiel, indem du Fragen stellst, um einen Gastvortrag bittest, um über dein Business zu sprechen oder den Veranstalter oder andere darum bittest, dass du wichtigen Kontakten vorgestellt wirst. 

 

2. Nutze die sozialen Medien

Sein kostenloses und flexibles Format macht soziale Online-Netzwerke zu einer idealen Ressource für Werbung. Aber wähle sorgfältig. Ein Fehler, den viele bei der Nutzung von Social Media machen, ist, dass sie auf zu viele unterschiedliche Plattformen setzen und diese nicht intensiv genug betreiben. 


Konzentriere dich daher lieber auf zwei Kanäle, die du regelmäßig updatest und pflegst. Stelle dabei außerdem sicher, dass es sich um einen wechselseitigen Austausch handelt. Du solltest dort nicht nur Inhalte verbreiten, sondern auch versuchen, dein Publikum in Gespräche zu verwickeln.  

 

3. Nutze gesponserte Beiträge und Gastbeiträge

Gesponserte Beiträge wie beispielsweise auf Facebook oder Instagram kosten zwar Geld, allerdings ist diese Art von Werbung recht günstig zu erhalten. Dabei ist es jedoch wichtig, dass du deine Zielgruppe gut kennst und diese auf der richtigen Plattform ansprichst.


Versuche zudem auch eher einen kleineren Kreis anzusprechen als eine breite Masse, was günstiger ist und letztlich auch erfolgreicher. Gastbeiträge auf Webseiten mit Blogs können zudem dazu beitragen, dass dein Produkt mehr wahrgenommen wird. Diese Form von Werbung kann dazu führen, vielen vorgestellt zu werden und sie ist üblicherweise kostenlos. 

 

4. Veranstalte kostenlose Workshops

Kostenlos muss kein beängstigendes Wort sein. Tatsächlich könnte es exponentielle Vorteile bringen. Wenn du beispielsweise 30 Minuten lang eine Kostprobe deines Fachwissens anbietest, hast du ein Forum, in dem du dein Angebot teilen kannst und gibst potenziellen Kunden die Möglichkeit, unverbindlich mehr zu erfahren. Dies ist ein hervorragender Türöffner für ein tieferes Gespräch und eine Beziehung, die sich zu mehr entwickeln könnte. 

 

5. Nimm an Empfehlungsprogrammen teil

Wie wäre es, wenn du jedem Abnehmer, der dich an einen zahlenden Neukunden weiterleitet, etwas kostenlos anbietest? Dies bedeutet, dass dein aktueller Kunde weiter von deinem Fachwissen profitiert, während du möglicherweise neue Märkte erschließen könntest. Dies ist also im Interesse beider Seiten. 

 

6. Kollaboratives Marketing

Bei dieser Form der Werbung übernehmen zwei oder mehrere Geschäfte den Kundenstamm des jeweils anderen. Zum Beispiel hat Unternehmen A, ein Life-Coaching-Unternehmen, eine Vereinbarung mit Unternehmen B, einem Personal Trainer, getroffen, um den Kunden von B eine einstündige kostenfreie Coaching-Sitzung anzubieten. Im Gegenzug bietet B den Kunden von A eine kostenlose halbe Stunde Fitnesstraining an.


Auf diese Weise zusammenzuarbeiten ist ein großartiges Mittel, um potenzielle neue Kunden zu entdecken, während das Kernangebot durch ergänzende Dienstleistungen erweitert wird. 

 

7. Verlosung deines Produktes oder deiner Dienste

Du kannst ein Gewinnspiel veranstalten, indem du dein Produkt oder deine Dienste verlost. Damit wirst du nicht nur bekannter, sondern hast auch die Möglichkeit, den Gewinner weiter an dich zu binden. 


Zudem ist Anbieten deiner Fähigkeiten als Preis eine großartige Option, Gemeinschaftsgeist zu zeigen – insbesondere, wenn es sich um eine Wohltätigkeitsveranstaltung handelt – und eine ideale Möglichkeit, dein Angebot bekannt zu machen. Außerdem wirst du möglicherweise in der Presse und Werbung für die Veranstaltung erwähnt. Dies bedeutet eine kostenlose zusätzliche Werbung. 

 

8. Trau dich mit Guerilla-Marketing

Lass deiner Kreativität freien Lauf und entwickle einige teuflisch einzigartige Wege, um dein Unternehmen in Aufregung zu versetzen. Es besteht die Möglichkeit, dass es von den Medien aufgegriffen oder in einem Video behandelt wird, das viral werden könnte. Deine Idee sollte fokussiert und legal sein und zeigen, worum es bei deiner Marke geht. Wenn du ein begrenztes Budget hast, kann es so einfach sein wie lustige Werbegeschenke oder cooles Merchandise. 

 

9. Halte Vorträge ab

Wenn du der Meinung bist, dass eine Schule, eine Wohltätigkeitsorganisation oder eine Gemeindegruppe von deiner Erfahrung profitieren könnte, warum bietest du nicht an, bei einer bevorstehenden Veranstaltung zu sprechen? Hier geht es nicht um harten Verkauf, sondern darum, deine geschäftlichen Fähigkeiten und Ratschläge mit einem aufgeschlossenen Publikum zu teilen. Es ist eine großartige Übung, um vor einer Menschenmenge zu sprechen, nimmt eine begrenzte Zeit deines Tages in Anspruch und hebt dich als Unternehmen hervor, dem es wichtig ist, seiner Gemeinschaft etwas zurückzugeben. 

 

10. Direktmarketing

Da Zeit ein kostbares Gut ist, ist es manchmal am besten, einfach zum Telefon zu greifen oder eine E-Mail zu senden, um sich vorzustellen. Stell jedoch sicher, dass jede Kommunikation zielgerichtet und persönlich ist und dass du die Erlaubnis hast, die Kontakte anzusprechen. Am besten erreichst du dies, indem du die Daten online über deine Webseite sammelst, sei es durch die Anmeldung zu einem Newsletter oder bei der Veranstaltung eines Gewinnspiels.


Diese könnte Dich auch interessieren