KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Idealer Schreibtisch für Fotografen einrichten - aber wie?
27. Apr. 2022
330 views

Professionelle Fotografen und Fotografinnen haben je nach Fachgebiet viele mögliche Arbeitsumgebungen, aber viele verbringen die meiste Zeit in ihrem Heimstudio oder Arbeitsbereich. Nachdem sie ihre Fotos gemacht haben, gehen sie nach Hause, bearbeiten die Bilder auf ihrem Desktop-Computer oder Laptop, sprechen mit ihren Kunden, verwalten ihr Portfolio und vieles andere mehr. Aus diesem Grund ist ein gut eingerichteter Fotografenarbeitsplatz wichtig, damit sie produktiv bleiben und sich auf ihre Arbeit konzentrieren können. 

Was braucht ein Fotograf, um einen produktiven Arbeitsplatz zu haben?

Es gibt viele Dinge, die professionelle Fotografen für ihr Zimmer anschaffen können, um es zu einem besseren Arbeitsbereich zu machen.  Es ist wichtig, dass dein Heimbüro sauber und organisiert ist, damit du dich bei deiner Arbeit nicht eingeengt und unwohl fühlst. Wenn du mit deinem Arbeitsbereich zufrieden bist, kann das deine Effizienz steigern und deinen Stress reduzieren. Hier ist eine Liste der Dinge, die du besorgen kannst, um deinen Fotografenarbeitsplatz zu verbessern und ihn produktiver zu machen:


1. Ein geeigneter Arbeitstisch

Ein wesentlicher Aspekt eines Fotografenbüros ist der Arbeitstisch selbst. Ein geeigneter Schreibtisch für den Arbeitsplatz eines Fotografen trägt wesentlich zur Verbesserung deiner Büroumgebung bei, da hier der Großteil der Arbeit erledigt wird. Er muss so beschaffen sein, dass du deinen Monitor, deine Fotoausrüstung und dein Werkzeug bequem unterbringen kannst und gleichzeitig genügend Platz für andere Dinge hast.


Wir empfehlen dir, einen (elektrisch-) höhenverstellbaren Schreibtisch, wie den EG1-L, zu kaufen, denn er ist sehr vielseitig für dein Heimbüro. Stehpulte für zu Hause, wie der EG1-L, bieten eine ergonomische Option, die deinen Arbeitsablauf verbessert und die Ästhetik deines Arbeitsplatzes mit einem minimalistischen Design aufwertet, das in jede Umgebung passt. Sein herausragendstes Merkmal ist die Höhenverstellbarkeit, die es dir ermöglicht, deinen Arbeitsflow so einzurichten, wie es dir am besten passt.


Wenn dir ein Stehpult für deinen Fotografen-Computer zu klein ist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn es gibt sogar große L-förmige Schreibtische (EL1)für Fotografen, die auf einem stabilen Stahlrahmen in der Höhe verstellbar sind. Mit diesen Schreibtischen, an denen mehr als eine Person arbeiten kann, ist Platz kein Problem. 


Ein weiterer Vorteil von Stehpulten ist, dass sie es ihren Nutzern ermöglichen, aktiv zu sein. Wenn du des Sitzens überdrüssig bist, kannst du den Schreibtisch einfach in der Höhe verstellen, damit du im Stehen arbeiten kannst.


2. Ergonomischer Stuhl

Fotografen und Fotografinnen verbringen oft viel Zeit im Sitzen und arbeiten an ihrem Desktop-Computer. Daher ist die Anschaffung eines bequemen Bürostuhls sowohl verlockend als auch vorteilhaft.


Wenn du einen schlechten Stuhl hast, kann es passieren, dass du eine schlechte Haltung einnimmst, die deinen Rücken, deine Schultern und deinen Nacken schmerzen lässt und deine Effizienz erheblich beeinträchtigt. Auf lange Sicht kann eine schlechte Körperhaltung deinem Wohlbefinden erheblichen Schaden zufügen. 


Ein guter Stuhl kann deinen Komfort, dein Vergnügen und deine Produktivität während des Arbeitstages verbessern. Wenn du einen Stuhl willst, der diese Vorteile und noch mehr garantiert, solltest du dir einen ergonomischen Stuhl zulegen. Diese Stühle eignen sich perfekt für die Einrichtung eines Fotografenschreibtischs, passen sich vielen Körpergrößen an und verbessern deine Haltung, sodass die Arbeit zu einem lohnenden und gemütlichen Erlebnis wird. 


Die besten ergonomischen Stühle lassen sich perfekt an deine Bedürfnisse anpassen. Sie sind sehr bequem und bestehen meist aus einem atmungsaktivem Netz, um sie frischer zu machen. Diese Stühle bieten dir auch eine verstellbare Lendenwirbelstütze und Sitzhöhe, damit du unabhängig von deiner Körpergröße eine gesunde Haltung beibehalten kannst. Der Bewegungsbereich der Armlehnen hängt von dem Stuhl ab, den du kaufst, aber solange er sich in drei Dimensionen bewegt, kann er leicht an jeden angepasst werden. Wir empfehlen dir unseren BS10, für besten Komfort.


Wenn du einen ergonomischen Stuhl kaufst, musst du ihn nur richtig auf deinen Schreibtisch einstellen, um ihn optimal zu nutzen. Es gibt ein paar Schritte oder Hinweise, die du befolgen musst, um deinen Stuhl erfolgreich einzustellen. Das beginnt damit, dass du die Sitzhöhe so einstellst, dass deine Füße flach auf dem Boden stehen und deine Oberschenkel parallel zum Boden sind, sodass deine Knie nicht belastet werden. Die Armlehne sollte deine Arme in einem 90-Grad-Winkel stützen, damit du dein Computer bedienen kannst und deine Handgelenke und Hände gerade und entspannt bleiben. 


Obwohl sich ergonomische Stühle gut mit Stehpulten kombinieren lassen, gibt es auch ergonomische Hocker (wie der Wobbel-Hocker BH3), die speziell für diese Art von Schreibtischen entwickelt wurden. Mit diesen Hockern kannst du bequem in einer leicht geneigten Stehposition arbeiten, so dass deine Arbeit zu einer aktiven und engagierten Tätigkeit wird.


3. Guter Monitor für die Bearbeitung

Der richtige Monitor für deine Arbeit ist enorm wichtig, um die besten Ergebnisse bei derselben zu erzielen. Mit einem hochwertigen Monitor mit hoher Auflösung kannst du effizienter arbeiten, weil du deine Bilder klar und deutlich sehen kannst. Das Wichtigste, worauf du bei einem Monitor für die Fotobearbeitung achten solltest, ist die Genauigkeit der Farbdarstellung; je besser sie ist, desto mehr profitiert sie von deinen Bearbeitungen und der Farbkorrektur.


Laptops haben kleine Bildschirme mit einer sehr geringen Auflösung, was die Arbeit mit ihnen für die Bearbeitung schwierig macht. Zum Glück haben die meisten Laptops der einen HDMI-Anschluss, an den du einen Fernseher oder einen Monitor anschließen kannst, sodass du einen größeren Bildschirm hast, um bequem arbeiten zu können. Allerdings ist die Kalibrierung des Fernsehbildschirms im Vergleich zu Desktop-Monitoren schwieriger zu bewerkstelligen. 


Wenn du deine Effizienz maximieren willst, solltest du dir einen Desktop-Computer mit mehreren Monitoren, mehreren Displays und einem Laptop zulegen. Insgesamt ist der Desktop-Computer der effizienteste Arbeitsplatz von beiden, und mit mehreren Bildschirmen kannst du deine Programme aufteilen und Multitasking betreiben. Trotzdem ist der Laptop immer praktisch, weil er sich gut transportieren lässt und du auch außerhalb deines Arbeitsplatzes arbeiten kannst.


Du kannst einen Schreibtischaufsteller für deinen Laptop kaufen, der mit einem Mechanismus auf deinem Schreibtisch befestigt wird und es dir ermöglicht, den Winkel deines Laptops zu erhöhen und leicht zu neigen. Dadurch, dass sich der Bildschirm in einer angemessenen Augenhöhe befindet, werden deine Augen weniger belastet und du kannst in der richtigen Haltung sitzen. Diese ergonomische Lösung hilft dir auch beim Tippen und beugt dem Karpaltunnelsyndrom vor, das durch ungünstige und sich wiederholende Handgelenksbewegungen verursacht wird.


Es gibt auch All-in-One-Computer, bei denen alle benötigten Komponenten in den Monitor integriert sind, so dass sie stilvoll und sparsam für deinen Fotografen-Schreibtisch sind. Mit diesen All-in-One-Computern verlierst du jedoch die Tragbarkeit des Laptops und die Modularität des Desktops. Außerdem haben sie keine Videoausgänge, du bist also auf den Bildschirm des Computers angewiesen. 

Haben wir dein Interesse auf mehr geweckt? Halte Ausschau nach dem restlichen Teil dieses Artikels, in dem wir auf andere, wichtige Aspekte eines perfekten Arbeitsplatzes für jeden Fotografen/in eingehen.

Diese könnte Dich auch interessieren