8 Tipps für eine bessere Work-Life-Balance

August 13, 2021

Das richtige Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben zu finden, kann sehr schwer sein.

Der Job ist stressig und im privaten Leben gibt es nur Probleme: So sieht der Alltag für viele Menschen in westlichen Ländern aus. Die Arbeit nimmt heutzutage einen großen Teil unseres Lebens ein und macht es schwer, das Privatleben voll auskosten zu können. So gerät die Work-Life-Balance aus dem Gleichgewicht und es fällt uns immer schwer, sie wieder auszugleichen.

Work-Life-Balance bedeutet, Arbeit und Privatleben in Einklang zu bringen. Was einfach klingt, ist für viele aber eine echte Herausforderung. Karriere und Aufstiegschancen werden dann oft für wichtiger befunden als ein gesunder Lebensstil und weniger Stress.

Aber wie können Sie den Einfluss des Jobs auf das eigene Leben reduzieren? Dieser Frage möchten wir auf den Grund gehen und stellen Ihnen 8 Tipps vor, wie Sie Arbeit und Privatleben wieder ins Gleichgewicht bringen.

 

Weniger Arbeiten

Der erste Schritt für eine bessere Balance zwischen Arbeiten und Leben ist die Reduzierung von Arbeit. Denn jede Stunde, die weniger im Büro verbracht wird, öffnet die Möglichkeit für andere Aktivitäten. Ob das mehr Zusammensein mit der Familie oder Freizeitaktivitäten beinhaltet, ist egal. Wichtig ist, dass das Leben nicht den Großteil der eigenen Zeit einnimmt.

Wenn der Boss also nach Überstunden fragt, ist es in Ordnung, auch mal nein zu sagen. Das zusätzliche Geld mag zwar verlockend sein, wenn man aufgrund von Arbeit und Überstunden aber kaum Zeit für sich oder die Familie hat, bringen zusätzliche Einnahmen nicht viel. Führen Sie sich daher vor Augen, ob die Überstunden wirklich nötig sind oder ob dabei nicht wertvolle Zeit mit Ihren Liebsten verloren geht.

 

Stress reduzieren

Stress aus der Arbeit kann sich auf das Privatleben übertragen. Andersherum kann aber ein stressiger Job auch negative Auswirkungen auf das Leben haben. Darum ist es wichtig, Stress zu vermeiden. Was auch immer der Auslöser ist, sollte aktiv angegangen werden: Ob private Probleme oder Überarbeitung, das Übel muss an der Wurzel gepackt werden. Nur so kann eine Reduzierung von Stress erzielt werden.

Wenn Sie dauerhaft der stresshaften Situation ausgeliefert sind, kann dies negative Effekte auf Ihre Gesundheit haben. Neben Verspannungen durch Fehlhaltungen kann ein Leben voller Stress auch in ernsthaften Krankheiten wie Burnout resultieren. Daher ist es wichtig, bei den kleinsten Anzeichen von Burnout oder depressiven Tendenzen Gegenmaßnahmen einzuleiten. Stress ist eine ernstzunehmende Volkskrankheit, die allzu oft in schwerwiegenden Krankheitsbildern mündet. Nehmen Sie den Strass daher ernst und tun Sie alles, um ihn in Zukunft zu vermeiden.

 

Die Freizeit genießen

Neben einem erholsamen Feierabend ist es auch wichtig, die Freizeit richtig auszuleben. Ein Treffen mit Freunden, ein nettes Abendessen mit dem Partner oder den Film nachzuholen, den man schon so lange gucken wollte, kann eine wertvolle mentale Belohnung sein. Gerade in stressigen Phasen vergessen wir oft, die kleinen Dinge im Leben richtig zu genießen. Kosten Sie also Ihre freie Zeit richtig aus und nutzen Sie die Ausschüttung der Glückshormone, um auch bei der Arbeit wieder motivierter zu sein.

 

Urlaub = Erholung

Wenn Sie Urlaub haben, erholen Sie sich! Der Urlaub ist nicht dafür gedacht, dass Sie rund um die Uhr für Ihren Arbeitgeber erreichbar sind. Sofern möglich, lassen Sie Diensthandy und andere Arbeitsmaterialien zuhause. Im Urlaub sollen Sie abschalten, also nutzen Sie diese Zeit, um die Batterien wieder aufzufüllen.

Auch, wenn Sie im Urlaub nicht verreisen, sollte Ihre Erholung an erster Stelle stehen. Blenden Sie alles im Zusammenhang mit der Arbeit aus. Verbringen Sie möglichst viel Zeit mit Familie und Freunden.

 

Ziele definieren

Viele Menschen setzen sich ambitionierte Ziele, die sie irgendwann einmal erreichen möchte. Neben den üblichen Tagträumen wie Millionär zu sein oder der Chef eines Unternehmens zu werden gibt es noch viele weitere Luftschlösser, die wir jagen. In den letzten Jahren sind aber auffällig viele dieser Ziele aber zu Zielen rund um den Job geworden. Setzen Sie sich daher private Ziele. Ob das eine Reise zu einem weit entfernten Land oder das Bauen eines eigenen Hauses ist, Ziele helfen uns dabei, fokussiert zu bleiben. Wenn Sie eine Vision im Kopf haben, wissen Sie, wofür Sie jeden Tag arbeiten.

 

Arbeit und Privatleben trennen

Viele Arbeitnehmer bringen einen Teil ihrer Arbeit mit nach Hause. Ob in Form von Unterlagen, die noch ausgefüllt werden müssen oder anderen Aufträgen, die nach Feierabend erledigt werden. Dabei sollte klar sein: Wenn die Arbeit vorbei ist, beginnt das private Leben. Diese zwei Bereiche sollten strikt voneinander getrennt werden. Dazu gehört auch, nach dem Feierabend nicht mehr zu viele Gedanken an die Arbeit zu verlieren und sich ganz auf sich selbst, Freunde und Familie zu konzentrieren.

 

Im Homeoffice arbeiten

Dieser Tipp klingt zunächst etwas widersprüchlich zum letzten, kann aber genauso gut dabei helfen, eine bessere Work-Life-Balance zu erreichen: Arbeiten Sie mehr zuhause! Auch, wenn nicht jeder Job im Homeoffice erledigt werden kann, sollte die Möglichkeit ausgelotet werden. Denn: Wer zuhause arbeitet, der schafft es oft leichter, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Das Arbeiten in den eigenen vier Wänden kann zwar schwer vom Privatleben zu trennen sein, mit den richtigen Vorkehrungen gelingt die Balance aber dennoch. Ein eigenes Bürozimmer ist hier essenziell.

 

Sport treiben

Ein Großteil der Arbeitnehmer in Deutschland verbringt den Alltag am PC. Durch schlechte Sitzpositionen und Fehlhaltungen schädigen wir unseren Körper nachweislich. Darum sollte Sport ab sofort definitiv zu Ihrem Wochenplan gehören. Denn Sport macht nicht nur fit, es sorgt auch für eine Ausschüttung von Glückshormonen wie Endorphin. Die Folge ist eine spürbare Entspannung, nicht nur auf körperlicher, sondern auch auf mentaler Ebene. Beim Sport schalten wir ab und machen uns keine Gedanken mehr über den wichtigen Geschäftstermin.

Auch im Zusammenhang mit dem Job ist Sport durchaus möglich. So können Sie, je nach Distanz zum Arbeitsplatz, auch mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Oder im Homeoffice mit einem Tischfahrrad kräftig in die Pedale treten. Es gibt viele Möglichkeiten, sportliche Aktivitäten in den Alltag einzubauen.

 

Zusammenfassung

Es ist definitiv nicht leicht, Arbeit und Leben unter einen Hut zu bekommen. Mit ein wenig Vorbereitung ist es aber ohne Frage möglich, das Gleichgewicht zwischen Job und Privatleben wiederherzustellen. Dabei gibt es viele kleine Dinge, die Sie bereits heute in Ihren Alltag einbauen können, damit Sie schon morgen die Früchte in Form einer besseren Work-Life-Balance ernten können.

Abonnieren Sie unseren Newsletter (Neueste Blogbeiträge, nützliches Gesundheitswissen und Angebote!)