Wie Sie Ihre Zeit besser managen können

August 24, 2021

Der Spruch „Zeit ist Geld“ geistert bereits seit vielen Jahren durch unsere Gesellschaft. Auch, wenn diese Aussage über die Jahre zu einer Plattitüde verkam, ist der Wahrheitsgehalt nicht zu vernachlässigen. In Zeiten, wo wir immer mehr Zeit in die Arbeit investieren, ist die Zeit eine extrem wichtige Ressource geworden.

Aber ein gutes Zeitmanagement ist keine unüberwindbare Herausforderung. Es bedarf nur ein wenig Planung, um die Zeit besser organisieren zu können. Wie, das lernen Sie in diesem Artikel.

 

Warum ein gutes Zeitmanagement wichtig ist

Unsere Zeit ist extrem wichtig. Egal, wie viel Geld wir verdienen: Unsere Zeit ist begrenzt. Daher ist die Zeit die wohl wichtigste Ressource, die wir im Leben haben (ausgenommen natürlich der Gesundheit). Umso wichtiger ist es, eine gute Balance zwischen Zeit, Geld und Energie zu finden. Die Überstunden im Büro bringen nichts, wenn wir weniger Freizeit haben und die Arbeit den Großteil unseres Lebens einnimmt. Verlorene Zeit können wir im Vergleich zu verlorenem Geld nicht wieder verdienen; sie ist für immer weg. Nicht nur aus diesem Grund spricht man auch von verschwendeter Zeit.

Aber nicht nur unsere Zeit selbst ist heutzutage bedroht, auch Energie und Gesundheit sind großen Risiken durch Zeitmangel ausgesetzt. Denn ein schlechtes Zeitmanagement kann sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Durch den Mangel an Zeit und selbstauferlegte Deadlines setzen wir uns unter Stress. Dieser Stress wirkt sich wiederum auf unser Wohlbefinden aus. Die Folge: Wir fühlen uns schlecht. Stress kann krank machen, das sagen Forscher und Experten bereits seit vielen Jahren.

Daher sollte Ihr Fokus in Zukunft darauf liegen, Ihre verfügbare Zeit besser einzuteilen. So lassen sich immer wieder kleine Zeiträume finden, die, über den Tag verteilt, zu einem großen Ganzen an zusätzlicher Zeit zusammenkommen.

 

Hilfsmittel & Strategien für ein besseres Zeitmanagement

Um mehr aus der eigenen Zeit herauszuholen, kann man sich an ein paar Strategien orientieren. Für das eigene Zeitmanagement stehen Ihnen heute eine Vielzahl an Hilfsmitteln zur Verfügung. Mit diesen können Sie Ihre Zeit besser einteilen und Ziele besser organisiert verfolgen. Nachfolgend möchten wir Ihnen ein paar dieser Werkzeuge & Techniken vorstellen, die Ihnen bei einem besseren Zeitmanagement helfen.

 

To-Do-Listen

Ein Klassiker unter den Zeitplanungswerkzeugen ist die To-Do-Liste. Ähnlich wie bei einem Einkaufszettel notieren Sie alle Dinge, die Sie erledigen müssen. Der große Vorteil einer To-Do-Liste ist die Tatsache, dass Sie alle anstehenden Aufgaben klar visualisiert sehen können. Anschließend arbeiten Sie die Aufgaben gemäß der Liste ab und streichen alle Punkte durch, die Sie bereits erledigt haben.

Damit die Liste so effizient wie möglich ist, sollten Sie die Aufgaben immer in chronologischer Reihenfolge niederschreiben: Das, was zuerst erledigt werden muss, kommt nach ganz oben auf der Liste. So behalten Sie immer den Überblick, was als nächstes getan werden muss. Wenn Sie die Ziele nach Ihrer zeitlichen Priorität organisieren, laufen Sie nicht Gefahr, dass kleinere Aufgaben unter den Tisch fallen.

Es lohnt sich, die To-Do-Liste regelmäßigen Abständen zu kontrollieren und notfalls neu zu verfassen. Wenn Sie beispielsweise alle Punkte abgearbeitet haben, können Sie mit dem Anlegen einer neuen Liste beginnen. So behalten Sie immer den Überblick über Ihre Aufgaben.

 

Pausen machen

In all der Hektik, die uns tagtäglich begleitet, vergessen wir oft, Pausen zu machen. Damit ist nicht die Mittagspause gemeint, sondern ein Zeitraum, in dem wir uns mit nichts beschäftigen. Diese Pause sollte zum Abschalten genutzt werden, sich mit den eigenen Gedanken auseinandersetzen oder diese einfach schweifen lassen. Ob durch Meditation oder einfaches Entspannen, solche kurzen Pausen laden den eigenen Akku wieder auf und sorgen dafür, dass wir die Herausforderungen des nächsten Tages mit mehr Energie angehen können.

 

Apps

Dank des technologischen Fortschritts übernehmen viele Programme und Applikationen heute einfache Aufgaben, wie beispielsweise das Planen und Organisieren von Terminen. Dafür stehen Ihnen viele Apps zur Verfügung, die Sie problemlos zum besseren Zeitmanagement nutzen können. Wenn Sie beispielsweise einen Termin in Ihren Kalender auf dem Smartphone eintragen, können Sie sich von der App an den Termin erinnern lassen. So vergessen Sie keinen wichtigen Geschäftstermin mehr oder verpassen nie wieder eine Deadline! Die Apps lassen sich häufig auch mit Programmen auf dem PC synchronisieren, damit Sie jederzeit Zugriff auf den Kalender haben. So verlieren Sie nie den Überblick.

Auch To-Do-Listen gibt es übrigens in elektronischer Form. So können Sie auch unterwegs Ihre Ziele im Auge behalten und die Liste abarbeiten.

 

Klare Tagesplanung

Die nützlichste aller Waffen im Kampf gegen ein schlechtes Zeitmanagement ist aber keine App und auch keine To-Do-Liste, es ist unser eigener Körper. Denn unser Biorhythmus funktioniert wie ein punktgenaues Uhrwerk. Wer jeden Tag zur selben Zeit aufsteht und ins Bett geht, der sorgt dafür, dass sich sein Körper an die Gegebenheiten anpasst. Brechen wir diese Routine, in dem wir beispielsweise später aufstehen oder nachts länger aufbleiben, bringen wir unsere biologische Uhr durcheinander. Wenn dies nur ein paar Mal geschieht, sind die Folgen nicht so schlimm. Auf Dauer führt ein schlecht organisierter Tagesablauf aber zu Problemen.

Dann sind nämlich negative Nebeneffekte wie Müdigkeit oder Abgeschlagenheit unsere täglichen Begleiter. Unser Körper ist dann aus dem Tritt gekommen und muss mühsam wieder auf Kurs gebracht werden. Das kann aber wiederum weitere Zeit in Anspruch nehmen und Energie kosten.

Darum sollten Sie immer darauf achten, einen möglichst festen Tagesablauf zu verfolgen. So kann sich Ihr Körper an den Rhythmus gewöhnen und dankt Ihnen beispielsweise morgens mit mehr Energien. Dann können Sie direkt nach dem Aufstehen bereits die ersten Aufgaben des Tages angehen, während Sie bei einem schlechten Biorhythmus vermutlich erst einmal eine Weile brauchen, bis Sie auf Touren kommen.

 

Zusammenfassung

In unserer stressigen Welt ist es extrem wichtig, seine Zeit gut einzuteilen. Sie ist unsere wichtigste Ressource (neben der Gesundheit) und sollte daher um jeden Preis geschützt werden. Durch übermäßiges Arbeiten verlieren wir aber viel Zeit. Daher ist es wichtig, sich diese Zeit durch gutes Zeitmanagement wieder reinzuholen.

Mit ein wenig Planung und gutem Zeitmanagement können Sie Ihren Alltag weniger stressvoll gestalten. Dafür werden Sie durch mehr Energie, mehr Freizeit und eine höhere Lebensqualität belohnt. Nehmen Sie sich daher die Tipps aus diesem Artikel zu Herzen und tun Sie etwas für eine bessere Organisation Ihrer Zeit.

Abonnieren Sie unseren Newsletter (Neueste Blogbeiträge, nützliches Gesundheitswissen und Angebote!)