KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Höhenverstellbare Tische - Manuelle oder elektrische Verstellung?
28. Mar. 2022
536 views

Eine ergonomische Büroausstattung ist wichtig, um Schmerzen, Erkrankungen und mehr präventiv entgegenzuwirken und für mehr Gesundheit beim Arbeiten zu sagen. Immer mehr Popularität erreichen dabei die höhenverstellbaren Tische, an denen sowohl Arbeiten im Sitzen als auch im Stehen möglich ist. Die vielen verschiedenen Modelle lassen sich grundsätzlich in zwei verschiedene Kategorien unterteilen: Die Modelle, die sich elektrisch per Knopfdruck verstellen lassen können, und die Modelle, bei denen die Verstellung manuell passiert. 

 

Warum überhaupt einen höhenverstellbaren Schreibtisch?

 

Bei Schreibtischen kommen die Bedürfnisse ganz auf die Person und die verschiedenen Eigenschaften an. Vor allem die Größe und die Arbeitspräferenzen spielt dabei eine entscheidende Rolle und um ein ergonomisches Arbeitsumfeld geschaffen wird, müssen auf dieser Ebene Anpassungsmöglichkeiten nötig sein.

 

Beim Arbeiten im Büro fehlt dabei meistens allen Menschen das Gleiche: Die Bewegung. Das führt folgend zu zunächst einfachen Folgen wie falsche Haltungen oder Rückenschmerzen, kann allerdings auf lange Sicht auch zu schweren Erkrankungen führen. Teilweise wird Sitzen sogar als das “neue Rauchen” betitelt, weil Haltungsschäden so viele negative Folgen nach sich ziehen können.

 

Ob man im Stehen arbeiten kann, ist dabei vor allem Sache der persönlichen Präferenz und der Gewöhnung. Das gute an höhenverstellbaren Schreibtischen ist, dass auch bei einem gemeinsam genutzten Büro jeder Mitarbeiter den Tisch und den Stuhl an die persönlichen Bedürfnisse anpassen kann und so mehr Stellschrauben zu einer ergonomischen Haltung hat. Außerdem muss man sich beim Arbeiten nicht ganz klar für entweder einen Tisch entscheiden, an dem man nur im Stehen oder im Sitzen arbeiten kann, sondern kann auch flexibel zwischen den beiden Optionen wechseln, je nachdem was bei der jeweiligen Aufgabe gerade mehr Sinn macht. So lohnt es sich bei Telefongesprächen zum Beispiel eher, im Stehen zu arbeiten, während bei schriftlichen Aufgaben viele besser im Sitzen arbeiten können.

 

Die gesundheitlichen Vorteile, die mit dem Wechsel der Haltung kommen, sind vor allem ein schnellerer Stoffwechsel, der wiederum zu mehr Durchblutung und mehr Energie führt. Im Sitzen, besonders wenn man den falschen Stuhl nutzt, schläft der Stoffwechsel oft eher ein und gesundheitliche Folgen wie Übergewicht bringen in letzter Folge gesundheitliche Schäden mit sich. Im Stehen muss die Körperhaltung außerdem ständig durch kleine Bewegungen ausgeglichen werden, sodass man gleichzeitig das Gleichgewicht und die Standfestigkeit trainieren kann.

 

Lieber Elektromotor oder manuelle Verstellung?

 

Wenn du dich für einen höhenverstellbaren Tisch entscheiden willst, hast du die Wahl zwischen einem elektrisch verstellbaren Tisch und einem Tisch, den du manuell verstellen kannst. Ebenfalls kannst du zwischen verschiedenen Formen, Größen und Tischen mit speziellen Anforderungen wie zum Beispiel für ein Tonstudio entscheiden. In diesem Artikel soll es allerdings um die Methode der Höhenverstellung gehen.

 

Viele unserer Tische sind elektrisch höhenverstellbar und das spiegelt sich auch in der restlichen Bürowelt so wieder, denn elektrisch höhenverstellbare Tische sind hier am meisten verbreitet. Meistens funktioniert die Änderung der Höhe über einen Knopf oder einen Schalter mit den Optionen “Hoch” und “Runter”, die man so lange gedrückt halten kann, bis die gewünschte Höhe erreicht ist. Wer ein Budget hat, das ein bisschen höher ist, kann ebenfalls die Memory Funktion des Tisches nutzen, der so die verschiedenen Einstellungen zwischen Sitzen und Stehen oder auch die Einstellungen mehrerer Personen speichern kann. Die Geräuschbelastung ist dabei meistens relativ gering, sodass diese höchstens in Großraumbüros schwierig werden kann und die Belastbarkeit der Tischgestelle richtet sich nach der Menge und Stärke der Motoren aus, sodass du den Tisch ganz an deine Bedürfnisse anpassen kannst. Was manche Personen an dem elektrischen Tisch stört, ist die Dauer, mit der sich der Tisch bewegt, allerdings stellt dies nur ein Problem dar, wenn man die Zeit nicht auch anders nutzen kann. Wenn man allerdings mitten in einer Aufgabe die Arbeitsposition wechseln will, kann das unter Umständen dazu führen, dass man seine Konzentration verliert. So kann es kommen, dass einige Personen nach einer gewissen Zeit die Motivation verlieren, die Einstellungsfunktion des Tisches zu nutzen und diesen weniger oft umstellen werden.

 

Die manuelle Verstellung funktioniert meist über eine Kurbel oder eine Gasfeder. Während die Einstellung meist deutlich schneller geht und keine Steckdose in der Nähe gebraucht wird, ist hier der größte Nachteil, dass man während der Umstellung nicht einfach etwas anderes machen kann. Bei einem elektrischen Tisch kann man sich während der Umstellung einen Kaffee nachholen, die manuelle Umstellung muss man jedoch selber machen. Hier ist dafür meist die Geräuschentwicklung bei dem Verstellen nicht so hoch und man hat zusätzliche Bewegung durch das Kurbeln des Tisches. Bei einer Gasfeder funktioniert der Mechanismus ähnlich wie bei einem Bürostuhl, sodass ein Hebel an der Tischplatte gedrückt werden muss, um den Tisch zu verstellen. Diese Gasfeder muss allerdings eingestellt auf das Gewicht der Tischplatte und dem, was darauf steht, sein, damit diese nicht überlastet ist.

 

Fazit: Höhenverstellbare Tische für alle Bedürfnisse

 

Während klar ist, dass höhenverstellbare Tische für so gut wie alle Personen positive Effekte aufweisen, ist das genaue Modell des Tisches eher durch die persönliche Präferenz auszuwählen, denn die gesundheitlichen positiven Effekte sind bei allen Tischgestellen gleich. Abhängig davon, wann, wie oft und in welchem Umfeld man also den Tisch umstellen möchte, hängt auch die Entscheidung ab, welches Modell eines höhenverstellbaren Tisches besser ist, damit du daran arbeiten kannst. 

 

Sicher ist allerdings zu sagen, dass beide Verstelltechniken es miteinander aufnehmen können und sie ihre eigenen Vorteile haben. Während man den elektrischen Tisch auch mal schnell umstellen kann, während man sich neuen Kaffee holt, kommt die manuelle Verstellung ohne Steckdose aus und ist ökologischer. Bei beiden Varianten solltest du jedoch das Gewicht der Platte und der Gegenstände darauf beachten, um ein sorgenfreies Umstellen zu ermöglichen.

Diese könnte Dich auch interessieren