KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Gesundes Bett, gesunder Schlaf
04. Jul. 2022
115 views

Das eigene Bett ist ein Ort des Rückzugs, der Erholung und Entspannung. Gleichzeitig leiden die meisten Deutschen aber unter einem unbequemen und, noch viel schlimmer, ungesunden Bett. Und das ist nicht nur für die eigene Erholung und das Wohlbefinden schlecht, sondern kann auch ernste gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. 

Aber was ist denn eigentlich ein gesundes Bett? Was braucht man für einen wirklich erholsamen und ergonomischen Schlaf? Und welche Fehler sollte man dabei vermeiden? Die Antworten auf all diese Fragen sowie alle Infos, die zum Thema jetzt noch wichtig sind, haben wir im folgenden Artikel für dich zusammengefasst. Zuvor wollen wir aber noch einmal kurz erklären, warum ein gesundes Bett eigentlich so wichtig ist. 

Warum ist ein gesundes Bett so wichtig? 

Ein ergonomisches Bett ist entscheidend, wenn du ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Leben genießen willst. Das liegt daran, dass ausreichender und erholsamer Schlaf ein zentraler Bestandteil unserer Gesundheit und unseres Wohlbefindens ist. Und gut schlafen kannst du eben nur dann, wenn du über ein ergonomisches und bequemes Bett verfügst. 

Wie gefährlich zu wenig oder schlechter Schlaf ist, sollte man auf keinen Fall unterschätzen. Denn ständige Übermüdung, Erschöpfungszustände, Konzentrationsschwierigkeiten und eine verminderte Leistungsfähigkeit sind oft nur die ersten Symptome. Langfristig kann akuter Schlafmangel zu psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Burnout und chronischem Stress führen. Außerdem nehmen dadurch die Gedächtnis-Fähigkeit und die Fähigkeit, rationale Entscheidungen zu treffen, ab. 

Aber auch auf unseren Körper hat Schlafmangel massive negative Auswirkungen. So führt zu wenig Schlaf zum Beispiel dazu, dass der Stoffwechsel verlangsamt wird, wodurch man schnell an Gewicht zunimmt. Auf lange Zeit kann das auch zu Stoffwechselstörungen führen. Außerdem schwächt Schlafmangel unser Immunsystem, wodurch wir deutlich anfälliger für Infektionskrankheiten werden. 

Die Schwächung unseres Immunsystems führt darüber hinaus auch zu einer höheren Anfälligkeit für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Zu wenig Schlaf erhöht also dein Risiko, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden. Zusammengefasst kann zu wenig Schlaf also extrem gefährlich für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit sein – schließlich sinkt dadurch sogar unsere Lebenserwartung. 

Was macht ein gesundes Bett aus?

Warum ein ergonomisches Bett für deine Gesundheit und deine Lebensqualität so wichtig sind, weißt du jetzt bereits. Aber was genau macht ein gesundes Bett eigentlich aus? Dabei kommt es vor allem auf drei Dinge an: Den richtigen Lattenrost, eine ergonomische Matratze und ergonomische Kissen sowie den richtigen Bettbezug. Was es dabei im Detail zu beachten gilt, haben wir in den nächsten Absätzen für dich zusammengefasst. 

Der richtige Lattenrost

Der vermutlich wichtigste Faktor für ein gesundes Bett ist der richtige Lattenrost. Denn dieser Lattenrost bildet sozusagen das „Fundament“ für deinen gesunden Schlaf. Das wiederum bedeutet, dass all die anderen Tipps und Tricks für ein ergonomisches Bett, die wir dir in diesem Artikel noch vorstellen, nur wenig helfen, wenn du einen unbequemen oder sogar ungesunden Lattenrost verwendest. 

Ein ergonomischer Lattenrost, wie das elektrisch höhenverstellbare Modell EB01 von FlexiSpot sorgt dafür, dass du in Zukunft besser schlafen kannst. Da du stufenlose den Lattenrost bzw. das Bett Bezug auf eigene Gewicht und Liegepositon einfach anheben kannst. 

Denn diese erlaubt es dir, im Bett immer eine ergonomische und gesundheitsfördernde Haltung einzunehmen. Ganz egal, ob beim Fernsehschauen, Lesen, Schlafen oder Entspannen: Dank der stufenlosen Verstellmöglichkeiten zwischen 0 und 60 Grad findest du garantiert immer die richtige Position. Das bedeutet, dass du dir nie mehr um Schmerzen oder Ermüdungserscheinungen Sorgen machen musst!

Darüber hinaus wirkt die elektrische Höhenverstellung auch bei vielen Gesundheitsleiden oder Schlafproblemen unterstützend. So zum Beispiel, wenn du beim oder nach dem Schlafen unter Rückenschmerzen leidest. In einem solchen Fall hilft dir der FlexiSpot Lattenrost dabei, eine Schlafposition zu finden, die wirklich angenehm und erholsam ist. 

Gleichzeitig haben verschiedene Studien unserer Gesundheitsexperten auch ergeben, dass ein höhenverstellbarer Lattenrost bei Schlafapnoe helfen kann. Die erhöhte Rückenlage sorgt dafür, dass sich die Luftröhre nicht so leicht schließt und reduziert dadurch die Effekte einer Schlafapnoe. So kannst du endlich wieder tief schlafen und auch dein Partner wird deutlich weniger unter den Atemaussetzern leiden. 

Außerdem greifen immer mehr schwangere Frauen zum EB01 Lattenrost, um auch während dieser ganz besonderen Zeit eine komfortable Schlaf- bzw. Ruhe-Position im eigenen Bett finden zu können. Gleichzeitig unterstützt die elektrische Höhenverstellung auch, wenn es einmal schwerer fällt, aus dem Bett aufzustehen. Der FlexiSpot Lattenrost ist daher dein idealer Begleiter während der Schwangerschaft. 

Der Lattenrost verfügt über eine maximale Gewichtskapazität von 272 kg und eine unglaubliche Schubkraft von 600 kg. Gleichzeitig ist der Lattenrost mit einem Geräuschpegel von unter 50 db aber auch so leise, dass du niemanden nachts störst, wenn du dein Bett verstellst. 

Der FlexiSpot Lattenrost kann auf drei verschiedene Höhenpositionen eingestellt werden: 8 cm, 15 cm und 23 cm. Das wiederum ermöglicht es dir, den Lattenrost entweder freistehend oder mit deinem Bettgestell zu verwenden. Das Modell EB01 besteht aus einem stabilen Stahlrahmen, der nicht nur äußerst langlebig ist, sondern auf Grund des vierbeinigen Designs darüber hinaus auch maximale Sicherheit garantiert. 

Ergonomische Matratze und Kissen

Nachdem du mit dem richtigen Lattenrost die Grundlage für ein gesundes Bett geschaffen hast, solltest du dich als nächstes um das Thema ergonomisches Kissen und Matratze kümmern. Denn beide Faktoren entscheiden darüber, wie erholsam dein Schlaf wirklich ist und sollten daher auf keinen Fall vernachlässigt werden. 

Denn eine ergonomische Matratze garantiert, dass deine Wirbelsäule auch während des Schlafens ihre natürliche S-Form einnehmen kann. Das ist extrem wichtig, um Haltungsschäden und gesundheitliche Folgeschäden zu vermeiden. Darüber hinaus ermöglicht eine gute Matratze eine perfekte Druckentlastung, indem das eigene Körpergewicht gleichmäßig ausbalanciert wird. 


Der richtige Bettbezug 

Der Punkt, der beim Thema ergonomisches Bett tatsächlich am häufigsten übersehen wird, ist der richtige Bettbezug. Denn wenn du dein ergonomisches Kissen und deine ergonomische Matratze mit einem Bettbezug überziehst, der stört und unangenehm ist, dann sind alle anderen hier vorgestellten Hilfsmittel wenig hilfreich. 

Bei der Wahl deines Bettbezugs solltest du daher vor allem darauf achten, dass dieser aus einem atmungsaktiven Material besteht, wie zum Beispiel offenporiger Baumwolle oder speziellen Fasern wie Tencel. Auch Leinenbettwäsche wird auf Grund ihres erstklassigen Flüssigkeit-Managements immer beliebter. Bettwäsche aus minderwertigen Kunststofffasern sollte man hingegen vermeiden. 

Diese könnte Dich auch interessieren