Selbstbewusstsein: Wie Sie damit umgehen sollen

September 03, 2021

Das Selbstbewusstsein wird oft als wichtiger Aspekt der Persönlichkeit betrachtet. Es bestimmt maßgeblich, wie wir uns fühlen und wie unsere Mitmenschen uns wahrnehmen. Doch bei weitem nicht jeder Mensch hat ein gutes Selbstbewusstsein, ganz im Gegenteil: Viele Menschen sind sich ihrer eigenen Stärken nicht bewusst oder spielen dieser herunter.

Dabei bedarf es nur ein paar kleiner Handgriffe, um sich dem eigenen Wert bewusst zu sein. Ein gestärktes Selbstbewusstsein kann wahre Wunder vollbringen. Wie genau kann man aber sein Selbstbewusstsein steigern? Das möchten wir mit diesem Artikel erklären. 

 

Wie sich ein schlechtes Selbstbewusstsein auswirkt

Fehlendes oder schlechtes Selbstbewusstsein kann negative Auswirkungen auf uns selbst und auch auf unsere Mitmenschen haben. 

 

Auswirkungen auf uns

In erster Linie betrifft ein schlechtes Selbstbewusstsein uns selbst. Nachfolgend möchten wir uns einmal genauer ansehen, wie sich ein fehlendes Selbstbewusstsein auf Sie auswirkt.

  • Man hat das Gefühl, nichts wert zu sein: Ähnlich wie bei einem schlechten Selbstwertgefühl äußert sich fehlendes Selbstbewusstsein durch eine fehlende Wertschätzung der eigenen Person. Man hat kein Vertrauen in sich selbst und traut sich nichts zu. Die eigenen Fähigkeiten werden unterschätzt.
  • Man ist einfach zu dominieren. In Gruppen geht man oft unter, da andere Personen mit stärkerem Selbstbewusstsein die führende Rolle übernehmen.
  • Es entwickelt sich Neid. Als Mensch mit einem schlechten Selbstbewusstsein ist man oft neidisch auf die Erfolge von anderen Personen. Dies führt zu einer weiteren Abnahme des Vertrauens in die eigene Person und es entwickelt sich ein Teufelskreis.

 

Auswirkungen auf andere

All die oben genannten Punkte können unser Bild von anderen Menschen über uns massiv verändern. Da wir diese negativen Auswirkungen eines geringen Selbstbewusstseins oft nach außen tragen, können auch unsere Mitmenschen unsere Probleme erkennen und wahrnehmen. Das führt zu einer Reihe von Umständen, die wir nachfolgend beschreiben möchten.

  • Man wird ausgenutzt: Bedingt durch die Tatsache, dass man sich nicht durchsetzen kann, wird man oft von anderen Menschen ausgenutzt. Auch fällt es Menschen ohne viel Selbstbewusstsein schwer, nein zu sagen, was anderen Menschen Tür und Tor öffnet, diese Schwäche für die eigenen Interessen zu nutzen.
  • Schlechte Karrierechancen: Wer sich oft in den Hintergrund schieben lässt, der wird bei Beförderungen oder anderen Situationen auf der Arbeit oft übersehen. Jemand mit fehlendem Selbstbewusstsein wirkt oft ungeeignet für Führungspositionen und komm daher oft nicht für leitende Positionen infrage.

Nicht selten führen all diese Faktoren zu Folgeerkrankungen. Die Spirale aus mangelndem Selbstbewusstsein und die Wahrnehmung anderer tragen dazu bei, dass sich die Lage oftmals verschlechtert. Nicht selten leiden die Betroffenen dann unter Depressionen und anderen psychologischen Erkrankungen.

 

Wie man sein Selbstbewusstsein steigern kann

Nun wissen wir, wie wichtig ein gutes Selbstbewusstsein für die eigene Psyche und die Ausstrahlung ist. Aber wie genau kann man sein Selbstbewusstsein steigern?

  

Den eigenen Wert kennen

Jeder Mensch hat Talente und Fähigkeiten. Ganz egal, was für einen Schulabschluss Sie besitzen, in Ihnen lauern Talente, die Sie selbst vielleicht noch gar nicht kennen. Viele Menschen sind sich dieser Talente nicht bewusst, weswegen sie nie zur Entfaltung kommen. Daher ist es wichtig, sich der eigenen Stärken bewusst zu werden, um diese als Vorteil nutzen zu können.

Einer der besten Tipps ist daher, so viele Dinge wie möglich auszuprobieren. Wenn Ihnen mathematische Aufgaben nicht liegen, könnten vielleicht Kunst oder Sprachen Ihre Stärke sein. Sollten Sie diese Fähigkeiten aber nie testen, werden Sie niemals wissen, wo Ihre Talente liegen. Seien Sie daher immer offen für neue Dinge. Eventuell kann sich aus einem Hobby ja auch eine echte Karriere entwickeln – wenn Sie es aber nie probieren, werden Sie es nie genau wissen.

Wenn Sie nun wissen, in welchen Disziplinen Sie gut sind, können Sie dies als Vorteil nutzen. Tragen Sie Ihre Fähigkeiten wie eine Auszeichnung mit sich herum und seien Sie die Person, die immer die Antwort auf eine bestimmte fachliche Frage hat. Nicht umsonst sind Experten in vielen Bereichen angesehene Leute, da Sie Kenntnisse besitzen, die vergleichsweise selten sind. Wenn Sie solche Fähigkeiten haben, seine Sie stolz darauf. Das steigert Ihr Selbstbewusstsein immens, da Sie nun ein Spezialist sind.

 

Gehen Sie nicht hart mit sich selbst ins Gericht!

Oft sind wir selbst schuld an einem schlechten Selbstbewusstsein. Wir werfen uns vor, schlechter als andere Menschen zu sein, weil wir finanziell vielleicht nicht auf dem gleichen Level sind. Auch das Bild des eigenen Körpers kann negativ auf uns wirken. Gerade Faktoren wie das eigene Gewicht oder die Körpergröße setzen vielen Menschen zu, wenn diese nicht den Idealen entsprechen. Rufen Sie sich aber immer wieder ins Gedächtnis, dass Sie einzigartig sind. Das kann Ihr Selbstbewusstsein bereits nachhaltig steigern.

 

Beispiele für gutes Selbstbewusstsein nachahmen

Es ist immer eine gute Idee, von den besten zu lernen. Daher kann man sich auch beim Selbstbewusstsein gute Beispiele für selbstbewusste Menschen ansehen und schauen, was diese Personen von uns unterscheidet. Dabei gibt es ein paar Merkmale, auf die man achten sollte:

  • Wie sieht die Körpersprache der Person aus?
  • Wie kommuniziert die Person mit anderen Menschen?
  • Wie reagiert der selbstbewusste Mensch in stressigen Situationen?

Anhand dieser Charakterzüge lässt sich erkennen, wie selbstbewusst die jeweilige Person ist. Gerade Punkte wie die Körpersprache können vergleichsweise leicht kopiert werden, da es hier um bestimmte Aspekte (gerade, aufrechte Körperhaltung) geht, die man leicht selbst nachbilden kann. Gerade die Körpersprache ist extrem wichtig und sollte daher nicht vernachlässigt werden.

 

Professionelle Hilfe suchen

Bei besonders schweren Fällen von fehlendem Selbstbewusstsein kann eine therapeutische Behandlung unumgänglich sein. Hier kommt in erster Linie der Psychologe ins Spiel, der die Gründe eines schlechten Selbstbewusstseins erkennen kann. Bei einer anschließenden Behandlung durch einen geschulten Fachmann können die Ursachen genauer erläutert werden. So kann der Patient gemeinsam mit dem Experten die Situationen aufarbeiten, die zu dem mangelndem Selbstbewusstsein geführt haben.

Dies kann auch im Rahmen einer Gruppentherapie stattfinden. Oft sind Selbsthilfegruppen ein guter Weg, um Herr der Lage zu werden. Die Tatsache, dass auch andere Menschen unter den gleichen Problemen leiden, ist oft bereits therapeutisch wertvoll. So fällt es den Betroffenen oft einfacher, die eigene Situation zu realisieren und etwas dagegen zu unternehmen.

 

Zusammenfassung

Ein gutes Selbstbewusstsein ist wichtig. Es steigert unser Gefühl für uns selbst lässt uns größer und gefestigter auf unsere Mitmenschen wirken. Daher ist es wichtig, sein eigenes Selbstbewusstsein zu steigern und aufrecht zu halten. Mit ein paar Tipps kann aber jeder Mensch selbstbewusster werden. Wenn Sie unter einem schlechten Selbstbewusstsein leiden, scheuen Sie sich nicht davor, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter (Neueste Blogbeiträge, nützliches Gesundheitswissen und Angebote!)