KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Fünf clevere Ideen, um die richtigen Mitarbeiter anzuziehen
09. Mar. 2022
309 views

Viele Arbeitgeber denken, dass sie bereits etwas Gutes tun, indem sie ein Stellenangebot haben. Doch dies ist heute keineswegs mehr genug. Der Markt hat sich in den meisten Branchen erheblich vergrößert, hauptsächlich durch die Möglichkeit, Remote zu arbeiten. Besonders bei Jobs dieser Art haben die potenziellen neuen Mitarbeiter weltweit eine große Auswahl.

 

Zudem spielen die Work-Life-Balance und ein gesunder Arbeitsplatz eine erheblich große Rolle für die Mitarbeiter. Spätestens seit der Covid-19-Pandemie sind viele nicht mehr gewillt, in starre 9-5 Arbeitsumgebungen tätig zu sein. Also, die Konkurrenz ist sehr groß, wenn du auf der Suche nach qualifizierten Langzeit-Arbeitskräften bist. 


Daher solltest du ebenso einiges bieten können, um die Mitarbeiter anzuziehen, die nicht nur die erforderte Leistung bringen, sondern dem Unternehmen auch lange treu bleiben. Denn es wird dich sehr viel Geld kosten, wenn du immer wieder nach neuen Arbeitskräften suchen musst. Wir haben hier einige Tipps für dich, wie du dein Unternehmen attraktiv für qualifiziertes und motiviertes Personal machen kannst. 


1. Schaff ein positives Arbeitsumfeld

Wenn es um eine funktionierende Rekrutierungsstrategie geht, musst du zunächst ein positives Arbeitsumfeld schaffen. Dies kann erreicht werden, indem du sicherstellst, dass deine Mitarbeiter mit ihren Gehältern und Leistungspaketen zufrieden sind. Zudem müssen sie Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten haben. Integriere wichtige Schulungsprogramme, damit sich alle in ihrer Rolle rundum wohl und sicher fühlen werden.


Bei der Umsetzung deiner Rekrutierungsstrategie solltest du zudem darauf achten, dass dein Unternehmen als attraktiver Arbeitsplatz angesehen wird und die besten Jobs für unterschiedliche Zielgruppen bietet. Um dies zu erreichen, kannst du beispielsweise Möglichkeiten für gemeinnützige Arbeit bereitzustellen, Wohltätigkeitsveranstaltungen organisieren und flexible Arbeitszeiten und hybride Büromodelle für die Angestellten anbieten. Dies wird nicht nur Eltern anziehen.


2. Biete ein wettbewerbsfähiges Gehalts- und Leistungspaket

Um starke Talente zu gewinnen, musst du ein konkurrenzfähiges Gehalts- und Leistungspaket anbieten. Denn bloß wenn du eine durchdachte und gut funktionierende Rekrutierungsstrategie hast, wird dein Unternehmen Bewerbungen von vielen hochkarätigen Mitarbeitern erhalten, die nach Beschäftigungsmöglichkeiten in deiner Branche suchen. Dies kannst du nur erreichen, wenn das Vergütungspaket stark genug ist, um die Konkurrenz zu schlagen.


3. Beauftrage einen Rekruter

Obwohl der Aufbau und die Umsetzung deiner Rekrutierungsstrategie ebenso auch direkt erfolgen können, erzielst du oft ein viel besseres Ergebnis, wenn du eine Talentagentur beauftragst, die dich bei der Suche unterstützt. Dadurch wird sichergestellt, dass all deine harte Arbeit schnell und effizient ohne zusätzliche Kosten erledigt wird. 


4. Fördere das Wachstum und die Entwicklung der Mitarbeiter

Wenn es um die Umsetzung einer funktionierenden Rekrutierungsstrategie geht, musst du deinen Mitarbeitern im Betrieb die Möglichkeit bieten können, zu wachsen und sich entwickeln zu können. Durch das Angebot regelmäßiger Entwicklungsmöglichkeiten stellst du sicher, dass die Arbeitnehmer während ihrer Zeit in deinem Unternehmen viele karrierebezogene Ziele haben, auf die sie hinarbeiten können, um nicht nur die Firma effizient zu unterstützen, sondern auch um in sich selbst investieren zu können.


Daher solltest du regelmäßig interne Schulungen und Workshops organisieren, damit deine Mitarbeiter neue Fähigkeiten erlernen und vorhandene intensivieren können. Wir empfehlen auch dringend, den Angestellten die Möglichkeit zu bieten, über das Studienerstattungsprogramm von Unternehmen berufliche Qualifikationen wie Diplome und Abschlüsse zu erwerben. Davon profitieren beide Seiten: Der Arbeitnehmer beschäftigt sich intensiv mit seiner Arbeit, entwickelt sich immer weiter und wird besser in dem, was er tut und kann zugleich sein erworbenes Wissen für seine eigenen Ziele verwenden. Es ist für beide Seiten eine wichtige Investition in die Zukunft. 


Natürlich ist es auch wichtig zu beachten, dass man bei der Förderung von Wachstum und Entwicklung der Mitarbeiter Bevorzugung um jeden Preis vermeiden sollten. Wenn die Angestellten das Gefühl haben, aufgrund ihres Geschlechts oder ihrer ethnischen Zugehörigkeit beurteilt zu werden, könnte dies dazu führen, dass sie sich anderswo nach Beschäftigungsmöglichkeiten umsehen. Das gesamte Personal muss stets gleich behandelt werden und daher ist es auch wichtig, dass dies in den Richtlinien des Unternehmens sehr deutlich gemacht wird.


5. Erstelle eine klare Stellenbeschreibung

Bei der Erstellung einer funktionierenden Rekrutierungsstrategie sollte man stets sicherstellen, dass die Mitarbeiter die Aufgaben und Verantwortlichkeiten kennen, die mit ihrer Rolle verbunden sind. Dies wird ihnen helfen, besser zu verstehen, was von ihnen erwartet wird, wenn sie mit deinem Unternehmen zusammenarbeiten. Dies führt zu weniger Missverständnissen oder falschen Erwartungen und letztlich zu einer höheren Produktivität und mehr Engagement für die Firma. 


Als Teil dieses Prozesses kann es sich lohnen, Einzelgespräche mit jedem Einzelnen zu führen, um sicherzustellen, dass sie ihre Verantwortlichkeiten verstehen. Auf diese Weise können alle Zweifel oder Bedenken in Bezug auf die Rolle erkannt werden und ihr habt die Möglichkeit, Hand in Hand zu arbeiten. So wissen beide Seiten genau, wo die Erwartungen liegen, welche Wünsche es eventuell noch gibt und das gegenseitige Vertrauen kann aufgebaut und gestärkt werden.


6. Sorge für eine attraktive und gesunde Büroumgebung

Je nach Arbeitsmodell verbringen wir alle sehr viel Zeit am Arbeitsplatz. Daher muss dieser nicht nur attraktiv, sondern auch gesund sein. Besonders bei Jobs, welche vorwiegend im Sitzen stattfinden, ist es wichtig, dass du auf die Gesundheit deiner Mitarbeiter achtest. Daher ist es ein Muss, ergonomische Büromöbel anzubieten. Am besten stattest du die Büros mit Sitz-Steh-Tischen aus, um den Angestellten einen regelmäßigen Wechsel zwischen Arbeiten im Stehen und Sitzen zu ermöglichen.


Auch hiervon profitieren wieder beide Seiten, da deine Angestellten sehr viel weniger Schmerzen und Krankheiten durch das lange Sitzen haben und damit ebenso die Fehlzeiten geringer sind. Zudem ist die Arbeit im Stehen gut für die Produktivität und Konzentration. 


Zudem sollte das Büro so ausgestattet sein, dass sich jeder Einzelne dort wohlfühlen kann. Für viele ist es ein großes Problem, in einem Großraumbüro tätig zu sein. Daher sollten die Räumlichkeiten so gestaltet werden, dass sie sowohl die Gruppenarbeit fördern als auch Rückzugsmöglichkeiten bietet. 


Auch Gemeinschaftsbereiche zum Entspannen und um lockere Meetings abzuhalten, sind wichtig für das allgemeine Wohlbefinden und die Kommunikation untereinander. Legere Sitzgelegenheiten oder Orte, an denen sich die Mitarbeiter in den Pausen entspannen können, werden die Zufriedenheit enorm steigert. 


Diese könnte Dich auch interessieren