Kostenloser Versand in DE, ATBis zu 10 Jahre Garantie60 Tage Rückgaberecht
Zurück
Einrichtung des perfekten Büroarbeitsplatzes - 6 einfache Tipps
23. Mar. 2022
315 views

Beeinträchtigt dein Büroarbeitsplatz deine Produktivität? Egal, ob du in einem gewerblichen Büro oder im Home Office arbeitest, du verbringst wahrscheinlich die meiste Zeit an deinem Arbeitsplatz. Wenn er nicht richtig eingerichtet ist, kann er dich bei der Arbeit behindern und zu Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSD) beitragen. Du kannst diese Probleme jedoch vermeiden, wenn du die folgenden 12 Tipps zur Einrichtung deines Arbeitsplatzes befolgst. 

 

1. Wähle eine ergonomische Tastatur und Maus

Gehe nicht davon aus, dass alle Computertastaturen und -mäuse gleich sind. Generische Modelle haben in der Regel nicht die gleichen Funktionen und das gleiche ergonomische Design wie ihre hochwertigen Gegenstücke. Wenn du noch eine Standardtastatur und -maus verwendest, solltest du auf eine hochwertige Tastatur und Maus mit ergonomischem Design umsteigen.


Eine ergonomische Tastatur hat ein geschwungenes Design, bei dem die Tastenreihen leicht angewinkelt und nicht waagerecht sind, während eine ergonomische Maus leicht angehoben ist, damit du sie natürlich halten und benutzen kannst. Ergonomische Computer-Peripheriegeräte wie diese verringern die Belastung deiner Handgelenke und schützen dich so vor dem Karpaltunnelsyndrom und anderen Verletzungen durch wiederkehrende Belastungen. 

 

2. Platziere Tastatur und Maus auf einer ausziehbaren Ablage

Wenn dein Schreibtisch über eine ausziehbare Ablage verfügt, solltest du diese Fläche für deine Computertastatur und Maus nutzen. Wenn du deine Tastatur und Maus direkt auf den Schreibtisch legst, schadet das zwar nicht unbedingt deinen Handgelenken und trägt auch nicht zum Karpaltunnelsyndrom bei, aber es kann die Augen überanstrengen.


Um optimal und ermüdungsfrei arbeiten zu können, sollten deine Augen ungefähr parallel zur Oberseite deines Bildschirms sein. Wenn du Tastatur und Maus direkt auf dem Schreibtisch abstellst, musst du wahrscheinlich nach unten auf deinen Monitor schauen, was zu einer Überanstrengung der Augen führen kann. Mit einem ausziehbaren Tablett kannst du eine angemessene Höhe an deinem Arbeitsplatz beibehalten, bei der deine Augen parallel zur obersten Kante deines Computerbildschirms sind. 

 

3. Rüste deinen Bürostuhl auf

Laut einer Studie, die von Forschern der Cornell University durchgeführt wurde, leidet etwa die Hälfte aller Arbeitnehmer an Rückenschmerzen. Es überrascht nicht, dass Büroangestellte häufiger unter Rückenschmerzen leiden als Beschäftigte in anderen Branchen oder Sektoren. Wenn du bis zu acht Stunden am Tag an einem Ort sitzt, kannst du Rückenschmerzen bekommen. Das liegt daran, dass beim Sitzen der Druck auf die Bandscheiben um 300 % höher ist als beim Stehen.


Um einen ergonomischen Arbeitsplatz zu schaffen, der die Produktivität fördert und Rückenschmerzen vorbeugt, musst du in einen hochwertigen ergonomischen Bürostuhl, wie den BS10, investieren.


Hier sind ein paar Tipps, die du bei der Anschaffung deines Bürostuhls beachten solltest:

  • Achte auf das Material und darauf, ob es einer starken Beanspruchung standhält.

  • Achte darauf, dass der Bürostuhl eine ausreichende Lendenwirbelstütze für deinen unteren Rücken bietet.

  • Wähle einen Bürostuhl mit Armlehnen, die sich hoch- oder runterklappen lassen.

  • Ein hochwertiger Bürostuhl sollte außerdem höhenverstellbar sein.

  • Entscheide dich für einen Bürostuhl mit Rollen.

  • Für maximalen Komfort wählst du einen Bürostuhl mit einer verstellbaren Rückenlehne.

  • Überprüfe vor dem Kauf die Garantie des Herstellers.

  • Vermeide es, einen gebrauchten Bürostuhl zu kaufen, und entscheide dich stattdessen für ein neues Modell. 

 

4. Benutze eine Stuhlmatte für Teppichböden

Wenn dein Büroarbeitsplatz mit Teppichböden ausgestattet ist, solltest du eine Stuhlmatte verwenden. Warum genau brauchst du eine Stuhlmatte für Teppichböden? Nun, es ist schwierig, einen Bürostuhl über einen Teppichboden zu rollen. Je nach Dicke des Teppichs musst du deinen Bürostuhl unter Umständen anheben und bewegen. Eine Stuhlmatte löst dieses Problem, indem sie eine glatte und ebene Oberfläche schafft, auf der du deinen Bürostuhl rollen kannst.


Stuhlmatten bestehen aus strapazierfähigem Kunststoff, wobei eine Seite der Matte aus einer glatten und flachen Oberfläche und die andere Seite aus Spikes besteht. Um eine Stuhlmatte zu verwenden, legst du die mit Stacheln versehene Seite nach unten in deinen Teppich, sodass die glatte und flache Seite oben sichtbar ist. Dann kannst du deinen Bürostuhl direkt auf die glatte und flache Oberfläche der Matte stellen, damit du dich an deinem Arbeitsplatz leichter bewegen kannst. 

 

5. Installiere einen Dokumentenhalter

Ein Dokumentenhalter ist ein unschätzbares Werkzeug für einen produktiven Büroarbeitsplatz. Wie der Name schon sagt, ist er dafür gedacht, ein oder mehrere Dokumente zu halten. Ohne einen Dokumentenhalter musst du die Dokumente flach auf deinen Schreibtisch legen. In dieser Position ist es natürlich schwierig, die Dokumente über einen längeren Zeitraum hinweg zu betrachten. Mit einem Dokumentenhalter kannst du die Dokumente jedoch direkt neben deinem Computerbildschirm ablegen, sodass du sie schneller und einfacher lesen kannst.


Nach Angaben der Occupational Safety and Health Administration (OSHA) können Dokumentenhalter Risikofaktoren für Muskel- und Skeletterkrankungen wie Ermüdung, Überanstrengung der Augen und ungünstige Körperhaltungen "reduzieren oder eliminieren". Wenn man bedenkt, dass Dokumentenhalter schon für 10 US-Dollar erhältlich sind, werden die meisten Büroangestellten zustimmen, dass dies eine kluge Investition ist. Zugegeben, du kannst auf einem Dokumentenhalter nicht schreiben, aber du kannst mit diesem innovativen Bürozubehör bequem Dokumente lesen. So kannst du mit einem Dokumentenhalter die Geschwindigkeit erhöhen, mit der du Papierdokumente liest. 

 

6. Personalisiere deinen Arbeitsplatz mit Dekorationen

Die persönliche Gestaltung deines Büroarbeitsplatzes mit Dekorationen verbessert nicht nur die Ästhetik. Untersuchungen, die von Psychology Today zitiert werden, haben ergeben, dass Arbeitnehmer an personalisierten Arbeitsplätzen produktiver sind als an allgemeinen, nicht personalisierten Arbeitsplätzen. Es ist nicht genau bekannt, wie oder warum personalisierte Arbeitsplätze die Produktivität fördern, aber die Beweise sind eindeutig: Arbeitnehmer/innen produzieren in der Regel mehr Arbeit in kürzerer Zeit, wenn sie eine personalisierte Umgebung vorfinden, die ihrer jeweiligen persönlichen Identität entspricht.


Hier sind einige Möglichkeiten, wie du deinen Büroarbeitsplatz individuell gestalten kannst:

  • Füge gerahmte Fotos von Familienmitgliedern hinzu.

  • Gestalte und zeige deine eigenen Kunstwerke.

  • Stelle Sammlerstücke von persönlichem Interesse aus.

  • Integriere eine oder mehrere kleine Topfpflanzen in die Dekoration.

  • Stelle deine Lieblingskaffeetasse zur Schau.

  • Wenn du personalisierte Visitenkarten hast, stelle sie auf deinem Schreibtisch aus.

  • Hänge deine arbeitsbezogenen Ziele und Aufgaben auf.

  • Erstelle eine To-Do-Liste.

  • Bringe Farbe an deinen Arbeitsplatz.

Diese könnte Dich auch interessieren