Kostenloser Versand in DE, AT, LU
8% Rabatt auf alle Produkte mit Rabattcode: SB24
60 Tage Rückgaberecht

Einige Informationen, die du beim Kauf von Büromöbeln wissen musst

10 Oktober. 2022

Wenn du ein Büro gründest und betreibst, stehen die Möbel für die Arbeitsplätze der Mitarbeiter/innen meist nicht ganz oben auf der Prioritätenliste. Dabei kann die Bürogestaltung ein unverkennbar wichtiger Schlüssel zum Erfolg sein, der nur allzu oft übersehen wird. Denn wenn sich die Mitarbeiter/innen mit ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen, sind sie 12 % produktiver und übertreffen die Konkurrenz um 20 %. Ob du es glaubst oder nicht, deine Büromöbel und die Gestaltung deines Büros tragen zu dieser Zufriedenheit und diesem Erfolg bei! Höhenverstellbare Schreibtische, wie der E7 zum Beispiel, haben nachweislich einen positiven Einfluss auf die Produktivität deiner Arbeitskräfte.


In diesem Blog erfährst du, warum du dir beim Kauf von Büromöbeln Gedanken machen solltest und wie du die besten Optionen für dein Unternehmen und deine Mitarbeiter/innen findest.


Wir gehen auf einige spannende Faktoren ein, die du beim Kauf von Büromöbeln beachten solltest und wie diese Faktoren deine endgültige Kaufentscheidung beeinflussen sollten.

1. Alles beginnt mit dem Preis


Der erste Faktor bei jedem Kauf ist der Preis. Ein Büro mit Möbeln auszustatten, kann eine teure Angelegenheit sein. Die meisten Büromöbellieferanten schätzen die Kosten für die Möbel auf der Grundlage der Quadratmeterzahl des Raumes. Einfache Büromöbel können zum Beispiel etwa 40 Euro pro Quadratmeter kosten. Wenn dein Büro 2.000 Quadratmeter groß ist, kostet es rund 80.000 Euro, es mit Möbeln auszustatten. Dieser Preis steigt je nach Qualität schnell an. Ein hochwertiges Büro der gleichen Größe kann erheblich mehr kosten.


Wenn du einzelne Möbelstücke kaufst, gibt es ebenfalls eine große Preisspanne. Natürlich musst du Stücke finden, die in dein Budget passen, aber trotzdem den Stil und den Komfort bieten, den du dir wünschst.

2. Deine Büromöbel spiegeln deine Kultur und Marke wider


Hast du regelmäßig Kunden in deinem Büro? Wenn ja, hast du das Glück, markentreue Kunden zu haben. Diese markentreuen Kunden geben 67% mehr aus als neue Kunden. Allein aus diesem Grund müssen deine Räumlichkeiten deine Marke widerspiegeln.


Wenn deine Büromöbel und dein Design veraltet wirken, wird dein Unternehmen auch auf deine Besucher/innen veraltet wirken. Daher müssen deine Möbel dein Markenimage widerspiegeln und deine einzigartige Unternehmenskultur unterstreichen, anstatt davon abzulenken.


Das ist ein wichtiger Faktor, den du bei der Wahl deines Einrichtungsstils berücksichtigen solltest. Du solltest einen Stil wählen, der gut zu deinem Unternehmen passt. Ein technologieorientiertes Unternehmen könnte sich zum Beispiel für moderne oder industrielle Möbel entscheiden. Höhenverstellbare Schreibtische, wie der E8, oder ergonomische Bürostühle, wie der BS13 kommen hierfür perfekt infrage. Im Gegensatz dazu wird ein Unternehmen, das sich auf Outdoor-Lifestyle spezialisiert hat, mit einer rustikalen Ästhetik für sein Büro mehr Anklang finden.

3. Achte besonders auf deine Bürostühle


Wenn du Büromöbel kaufst, solltest du dir besonders viel Zeit für die Auswahl der richtigen Stühle nehmen. Du und deine Mitarbeiter/innen müssen jeden Tag viele Stunden sitzen. Du brauchst die richtigen Stühle, die den nötigen Halt und Komfort bieten, um diese mühsame Tätigkeit tagein, tagaus zu überstehen.


Eine Studie der American Medical Association hat ergeben, dass Unternehmen jedes Jahr rund 81 Milliarden Dollar an Produktivität verlieren, weil sich ihre Mitarbeiter unwohl fühlen. Wenn du ein bisschen mehr für den richtigen Stuhl ausgibst, kann das deinen Gewinn erheblich steigern.

4. Berücksichtige den Fluss deines Bürodesigns


Früher waren Bürozellen und einfache Büromöbel der Standard für die Bürogestaltung. Dieses Design ist immer noch sehr in Mode. Indem du die einzelnen Arbeitsplätze durch Kabinenwände voneinander trennst, kann sich jeder einzelne Mitarbeiter besser konzentrieren. Er wird nicht dadurch abgelenkt, was seine Kollegen in der Nähe tun.


Dennoch werden Großraumbüros immer beliebter. Studien zeigen, dass 75 % der Arbeitnehmer/innen Teamarbeit als einen wichtigen Faktor im Büro ansehen.


In Großraumbüros werden die Trennwände zwischen den Arbeitsplätzen entfernt, und die Mitarbeiter/innen arbeiten in unmittelbarer Nähe zueinander. Eine offene Gestaltung fördert echte Zusammenarbeit und Kommunikation und verbessert so die Beziehungen im Büro und die Produktivität deines Unternehmens.


Der Arbeitsfluss ist ein wichtiger Faktor, der strategisch angegangen werden sollte, um die Effizienz und die Kommunikation im Büro zu optimieren.

5. Teure Büromöbel sind nicht immer die besten!


Neben dem Preis gibt es vier wichtige Eigenschaften, auf die wir bei Möbeln achten: Stil, Komfort, Haltbarkeit und Funktionalität. In der Regel opfern wir eine oder zwei dieser Eigenschaften für eine andere. So ist der langlebigste Bürostuhl vielleicht nicht der schönste. Ebenso kann ein hochwertiger Bürostuhl zwar stilvoll und bequem sein, aber es könnte ihm an Funktionalität mangeln.


Anstatt viel Geld für Büromöbel auszugeben, von denen du glaubst, dass sie alle vier Eigenschaften haben, solltest du dir überlegen, welche Eigenschaften du am meisten brauchst und dich auf die Möbelstücke konzentrieren, die diese Eigenschaften bieten.

6. Denke über andere Annehmlichkeiten für dein Büro nach


Wenn wir an "Möbel" denken, denken wir meist nur an Bürostühle, Schreibtische, Besprechungstische, Aktenschränke usw. Es gibt jedoch noch andere Dinge, die du kaufen kannst, um dein Büro zu verschönern und den Mitarbeitern etwas mehr Komfort zu bieten, z. B. eine schöne Kaffeemaschine, einen Billardtisch, schöne Loungemöbel, einen Tafelaufsatz usw.


Diese Dinge haben zwar nichts mit der Arbeit zu tun, aber sie können das Leben im Büro wirklich verbessern, indem sie ein wenig Unterhaltung und Spaß in die Umgebung bringen. Tatsache ist, dass 97 % der Beschäftigten ihren Büroraum als Spiegelbild ihrer Wertschätzung betrachten. Du musst dafür sorgen, dass ihr Bereich von deiner Wertschätzung zeugt.


Wenn sich deine Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen, sind sie produktiver und wollen länger bleiben! Wenn du also noch etwas Geld in deinem Büromöbelbudget übrig hast, solltest du darüber nachdenken, welche zusätzlichen Annehmlichkeiten du deinen Mitarbeitern bieten kannst.

7. Wähle den richtigen Büromöbellieferanten


Es gibt geeignete Büromöbellieferanten und es gibt weniger gute. Der Unterschied liegt oft in den Dienstleistungen, die sie über den Verkauf der Möbel hinaus anbieten. Gute Möbelhersteller bieten auch einen erstklassigen Liefer- und Montageservice an. Manche arbeiten sogar mit Innenarchitekten zusammen, um die ideale Büroumgebung zu schaffen.


Du solltest mit mehreren Anbietern sprechen und denjenigen finden, der dir den besten Service verspricht. Auch wenn du vielleicht ein bisschen mehr bezahlst, sind diese Vorteile von unschätzbarem Wert und sorgen für eine viel bessere Erfahrung.