KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Effektiv, günstig, komfortabel: Training in der eigenen Wohnung
14. Apr. 2022
235 views

Sport in den eigenen Wänden ist zu einem der wichtigsten Trends in der Fitnessbranche geworden. Und das aus gutem Grund. Denn das Training von Zuhause bietet dir viele Vorteile. Aber wie genau sollte man ein solches Training planen? Welche Art von Sport ist von Zuhause aus überhaupt möglich? Und welche Sportgeräte sind besonders effektiv? Wir geben alle Antworten in unserem Ratgeber! 

 

Training von Zuhause aus: In den meisten Fällen die richtige Wahl

 

Ausreichend Sport und Bewegung ist entscheidend für die eigene physische und psychische Gesundheit. Kein Wunder also, dass Fitnessstudios auf der ganzen Welt mehr Nutzer als jemals zuvor haben. Allerdings hat die Covid-19 Pandemie deutlich gemacht, dass die Trainingszentren auch ihre Nachteile haben und unter Umständen nicht zur Verfügung stehen. 

 

Immer mehr Menschen entdecken daher das Training in der eigenen Wohnung. Von Zuhause aus zu trainieren hat den Vorteil, dass das eigene Gym immer offen ist. Ganz egal, ob schlechtes Wetter, spät in der Nacht oder in einer Pandemie: Zuhause kannst du immer trainieren. Ganz egal, wann, wie oft und wie du willst. Diese Freiheit macht es deutlich leichter, auch in einem stressigen Alltag genug zu trainieren. 

 

Und es gibt noch mehr Vorzüge zu entdecken – in den meisten Fällen ist das Training in den eigenen vier Wänden dem Training im Fitnessstudio sogar weit überlegen. Denn vor allem Einsteiger hält oft Unsicherheit oder Scham vom Trainingsbeginn ab: Man fürchtet Blicke oder sogar Anfeindungen im Fitnessstudio oder wird entmutigt vom Leistungsstand anderer Trainierender. 

 

In einer solchen Situation ist das Training Zuhause natürlich perfekt. Schließlich kann man hier ganz alleine, ohne kritische Blicke anderer Sportler, trainieren und so langsam das nötige Selbstbewusstsein aufbauen. 

 

Zusätzlich spart das Training von Zuhause aus natürlich auch jede Menge Geld. Denn wenn du in der eigenen Wohnung trainierst, zahlst du erstens keine Mitgliedsbeiträge oder andere Gebühren im Studio. Außerdem sparst du dir aber auch das Geld für die Fahrt zum Studio. Über das ganze Jahr gesehen kommt hier also ganz schön etwas zusammen. 

 

Welche Art von Training ist Zuhause möglich?

 

Auch in den eigenen Wänden sind deine Trainingsmöglichkeiten praktisch unbeschränkt. Du kannst hier theoretisch alle Arten von Training durchführen, die du ansonsten im Studio ausführen würdest. Der Klassiker für das Training in den eigenen Wänden ist natürlich das Training mit eigenem Körpergewicht. 

 

Tatsächlich kann man bereits damit hervorragend Ergebnisse erzielen: Denn sowohl Kraft als auch Ausdauer und Beweglichkeit lassen sich ganz ohne Geräte trainieren. Tatsächlich ist es in den meisten Fällen für Einsteiger sogar ratsam, zunächst eine gewisse Grundlagenfitness aufzubauen und erst dann zum Training mit Geräten zu wechseln, da so Verletzungen durch Überbelastung vermieden werden können. 

 

Anschließend kannst du aber auch problemlos mit Geräten Kraft- und Ausdauertraining für Fortgeschrittene durchführen – und zwar in deiner eigenen Wohnung. Denn die meisten modernen Trainingsgeräte sind absolut platzsparend und lassen sich nach dem Training ganz einfach aufräumen. Beim Workout von Zuhause sind deiner Fantasie also keine Grenzen gesetzt! 

 

Wie sollte ich mein Training gestalten? 

 

Auch Zuhause kannst du also unglaublich vielfältig trainieren. Aber wie genau solltest du dein Training denn jetzt am besten gestalten? Darauf gibt es keine simple Antwort. Denn tatsächlich hängt es ganz von deinen persönlichen Zielen, deinem Fitnesslevel und deinen Lebensumständen ab, welche Art von Training und welcher Trainingsplan für dich am besten geeignet ist. 

 

Daher kann es sich durchaus lohnen, hier einen professionellen Trainer zu kontaktieren. Dieser kann dir nicht nur einen Trainings- und Ernährungsplan erstellen. Nein, ein echter Coach kann dir außerdem auch alle Übungen erklären und per Video-Coaching sichergehen, dass du diese auch richtig ausführst. Eine einmalige Investition kann sich also durchaus lohnen! 

 

Die richtigen Trainingsgeräte

 

Die Gestaltung deines Trainingsplans bestimmt letztendlich, welche Trainingsgeräte du benötigst. Und diese Gestaltung hängt, wie bereits erwähnt, zum Großteil von deinen persönlichen Zielen und deiner Ausgangslage ab. Ein paar allgemeine Empfehlungen, die für wenig Geld viel Erfolg versprechen und sich in jeden Trainingsplan einbauen lassen, haben wir in den folgenden Absätzen aber trotzdem zusammengefasst. 

 

So sind Kettlebells zum Beispiel deutlich besser für die allgemeine Fitness als Hanteln. Außerdem kann man bereits mit einer einzigen Kettlebell unzählige verschiedene Übungen durchführen. Auch ein Springseil kostet nur wenige Euro und kann für das Aufwärmen oder auch ganze Workouts genutzt werden. 

 

Moderne Klimmzugstangen lassen sich ebenfalls in der eigenen Wohnung anbringen, ohne dass man dafür irgendwelches handwerkliches Geschick oder Werkzeug benötigt. Und wenn man die Stange wieder entfernt, bleiben in der Wohnung keine Spuren zurück. Unserer Meinung nach am wichtigsten ist allerdings eine Yoga Matte, da man für fast jede Übung einen weichen Untergrund benötigt. 

 

Besonders begeistert sind wir außerdem vom FlexiSpot Tischfahrrad. Denn das Trainingsgerät stellt auf Grund seines ergonomischen Designs und der vielen individuellen Verstellmöglichkeiten sicher, dass du auch bei längeren Sporteinheiten immer eine gesunde Körperhaltung einnimmst. Das ist entscheidend dafür, dass dein Training wirklich gesund ist und du nicht genau das Gegenteil erreichst – gesundheitliche Schäden durch eine ungesunde Körperhaltung. 

 

Darüber hinaus macht das FlexiSpot Tischfahrrad ein effektives Training einfacher als jemals zuvor. Denn das integrierte Display zeigt dir nicht nur die Dauer deines Workouts, sondern auch die zurückgelegte Distanz und die dabei verbrannten Kalorien an. Diese Ergebnisse kannst du nach Abschluss deiner Einheit speichern. So behältst du immer den perfekten Überblick über dein Training.

 

Darüber hinaus eignet sich der Fahrradstuhl sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Denn mit diesem Trainingsgerät kannst du zwischen 8 verschiedenen Trainingsstufen wechseln. Diese ermöglichen es dir, die Schwierigkeitsstufe deines Workouts langsam zu steigern. Die Einstellung erfolgt dabei absolut unkompliziert mit nur einer Hand und kann auch während des Trainings vorgenommen werden. 

 

Das Tischfahrrad hat noch weitere Vorteile: Dein Training ist absolut geräuschlos. Du störst also niemand durch laute Fahrgeräusche. Das gilt sowohl für dein Zuhause als auch fürs Büro. Denn dank des ergonomischen Sitzes und der Tischablage lässt sich das Möbelstück auch als gesunde Alternative zum Bürostuhl verwenden. 

 

Was uns am allerbesten gefällt: Das Trainingsfahrrad kann absolut unkompliziert aufgebaut werden. Da alle wichtigen Teile bereits fertig montiert zu dir nach Hause kommen, musst du nur noch die Sitzplatte auf das Fahrrad setzen. Dafür brauchst du absolut kein Werkzeug!

Diese könnte Dich auch interessieren