Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht
Zurück

Die wichtigsten Aspekte bei der Auswahl eines ergonomischen Stuhls

10. Okt. 2023
196 views

Eine korrekte Sitzhaltung ist essentiell für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Insbesondere wenn wir längere Zeit am Schreibtisch sitzen, kann eine falsche Haltung zu Rücken-, Nacken- und Schulterbeschwerden führen. Laut einer Statistik des IW Köln haben 2022 14,8 Millionen Deutsche einen sitzenden Beruf ausgeführt. Eine weitere Umfrage des Robert-Koch-Institutes hat aufgezeigt, dass 61,3 % dieser Personen unter Rückenschmerzen leiden und 45,7 % unter Nackenschmerzen.

Daher ist die Wahl eines ergonomischen Stuhls von großer Bedeutung. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den wichtigsten Aspekten bei der Auswahl eines ergonomischen Stuhls, um sicherzustellen, dass Du eine gute Unterstützung für Deinen Körper erhältst.

Warum ein ergonomischer Bürostuhl so wichtig ist

Wenn Du noch immer nicht davon überzeugt sein solltest, dass Du in einen guten Bürostuhl investieren solltest, hier sind die wichtigsten Argumente, die man nicht bestreiten kann:

1. Unterstützt eine korrekte Körperhaltung

Ergonomische Stühle sind so konzipiert, dass sie Deine natürliche Haltung unterstützen und die auf Deinen Körper wirkenden Kräfte reduzieren. Die meisten ergonomischen Stühle haben durchgehende Rückenlehnen, die von den Schultern bis zum Sitz reichen.

Lendenwirbel

Ein weiteres Merkmal ergonomischer Stühle ist die untere Lendenwirbelstütze, die den unteren Teil Deiner Wirbelsäule (Lendenwirbel) schützt. Das ist wichtig, weil die meisten Gesundheitsprobleme, die durch langes Sitzen entstehen, mit dem unteren Rückenbereich zusammenhängen.

Verstellbare Armlehnen

Verstellbare Armlehnen stützen Deine Ellbogen und Unterarme beim Tippen. Ohne sie wären Deine Arme ungestützt, was Deine Schultern und Arme zusätzlich belasten würde.

Sitzhöhe

Die Sitzhöhe ist ebenfalls wichtig, denn sie ermöglicht es dir, mit den Füßen flach auf dem Boden zu sitzen und Deine Hüften und Knie in einem Winkel von etwa neunzig Grad aufzustellen. Auf diese Weise verteilst Du Dein Gewicht gleichmäßiger, was wiederum Deinen Rücken entlastet.

2. Gesteigerte Produktivität

Wie kannst Du Dich konzentrieren oder Deine beste Arbeit leisten, wenn Du Dich nicht wohl fühlst? Das ist so, als würdest Du mit einem Stein im Schuh rennen oder gehen - Du kannst es einfach nicht. Genauso ist es, wenn Du im Sitzen arbeitest. Wir versuchen so viele Dinge, um es uns bequem zu machen, z. B. Kissen hinter den Rücken zu machen oder unsere Laptops auf Schuhkartons zu stellen, statt verstellbare Monitorarme zu benutzen.

Wir verbringen viel Zeit damit, gegen unsere Bürostühle und Geräte anzukämpfen, wenn sie uns unbequem machen. Das frisst unsere Arbeitszeit auf und macht uns weniger produktiv.

Wenn Du Dich für ergonomische und bequeme Büromöbel entscheidest, kannst Du Deine Energie und Aufmerksamkeit besser auf Deine Arbeit konzentrieren.

3. Weniger Rücken- und Nackenschmerzen

Büroangestellte klagen oft über Schmerzen im unteren Rücken und im Nacken. Das liegt normalerweise daran, dass Bürostühle der Einstiegsklasse oder günstige Bürostühle bei längerem Sitzen nicht die beste Unterstützung bieten. Mit einem ergonomischen Stuhl mit Lendenwirbelstütze und Kopfstützen werden sie an diesen wichtigen Druckpunkten unterstützt.

4. Reduziert den Druck auf die Hüften

Nach den Knien tragen die Hüftgelenke das meiste Gewicht in unserem Körper. Wir halten es oft für selbstverständlich, was unsere Hüften uns ermöglichen: Gehen, Sitzen und Stehen mit gleichmäßiger Gewichtsverteilung. Wenn wir auf einem einfachen Bürostuhl sitzen, werden unsere Hüften oft durch das Gewicht unserer Beine belastet, die nicht richtig gestützt werden.

Viele ergonomische Stühle verfügen über eine Sitzverschiebung, die dem Benutzer eine tiefere oder flachere Sitzfläche bietet. Dadurch werden die Oberschenkel ausreichend gestützt und die Hüften entlastet.

Worauf Du beim Kauf eines Bürostuhls achten solltest

Haben wir Dich überzeugt? Gut. Dann gehen wir zu dem Teil über, worauf Du beim Kauf eines Bürostuhls achten musst.

Verstellbarkeit:

Die Verstellbarkeit ist eines der wichtigsten Merkmale eines ergonomischen Stuhls. Überprüfe, ob der Stuhl eine einstellbare Sitzhöhe hat, um sicherzustellen, dass Deine Füße flach und stabil auf dem Boden stehen. Das Wichtigste ist, dass Du Deine Haltung aufrecht halten kannst, ohne Deine Beine zu stark anwinkeln zu müssen. Zusätzlich sollte der Stuhl über eine einstellbare Rückenlehne verfügen, um die Wirbelsäule optimal zu unterstützen.

Lendenwirbelstütze:

Eine gute Lendenwirbelstütze ist entscheidend, um den unteren Rückenbereich zu entlasten und eine korrekte Sitzhaltung zu fördern. Der Stuhl sollte über eine einstellbare Lendenwirbelstütze verfügen, die sich an die natürliche Krümmung Deiner Wirbelsäule anpassen lässt. Dadurch wird der Druck auf den unteren Rücken reduziert und die richtige Ausrichtung unterstützt. Der ergonomische Backsupport Bürostuhl BS8Pro bietet eine integrierte Lendenwirbelstütze in der Rückenlehne, sodass sich der Stuhl der natürlichen Krümmung Deiner Wirbelsäule ideal anpasst.

Sitztiefe und Sitzbreite:

Die Sitztiefe und Sitzbreite des Stuhls sind ebenfalls wichtige Faktoren bei der Auswahl eines ergonomischen Stuhls. Die Sitztiefe sollte so eingestellt sein, dass Du mit leicht angewinkelten Knien sitzt und genügend Platz für Deine Oberschenkel hast, ohne dass sie eingeschränkt sind. Die Sitzbreite sollte ausreichend sein, um Deinen Körper bequem aufnehmen zu können, ohne zu eng oder zu weit zu sein.

Armlehnen:

Armlehnen bieten eine zusätzliche Unterstützung für die Arme und Schultern, und sollten daher verstellbar sein, um sich an Deine individuellen Bedürfnisse anzupassen. Die Höhe der Armlehnen sollte so eingestellt sein, dass Deine Arme entspannt auf ihnen liegen können, ohne dabei Schulterverspannungen zu verursachen. Verstellbare Armlehnen ermöglichen es Dir, eine ergonomische Position für die Arme beizubehalten und gleichzeitig Druck auf Nacken und Schultern zu reduzieren. Der Backsupport Bürostuhl BS12 Pro von FlexiSpot bietet nicht nur verstellbare Armlehnen für eine komfortable Position, sondern auch alle anderen hier angeführten Merkmale.

Atmungsaktive Polsterung:

Die Polsterung des Stuhls sollte atmungsaktiv sein, um eine gute Belüftung zu gewährleisten und übermäßiges Schwitzen zu vermeiden. Hochwertige Stühle sind oft mit atmungsaktiven Materialien wie Mesh ausgestattet, die eine gute Luftzirkulation ermöglichen und damit ein angenehmes Sitzgefühl bieten. Die Backsupport Bürostühle von FlexiSpot wie der BS3 verfügen über atmungsaktive Materialien in der Rückenlehne und der Sitzpolsterung, damit Du nicht schwitzt, wenn es zu heiß wird.

Bewegungsmechanismus:

Ein Bewegungsmechanismus kann helfen, monotone Sitzhaltungen zu vermeiden und eine bessere Durchblutung und Muskelaktivität zu fördern. Einige ergonomische Stühle verfügen über Mechanismen, die das Vor- und Zurücklehnen, das Wippen oder das Schaukeln ermöglichen. Dies trägt zur Entlastung der Wirbelsäule und zum Aufrechterhalten einer aktiven Sitzhaltung bei.

Budget:

Ein ergonomischer Stuhl kann eine Investition sein, die sich langfristig positiv auf Deine Gesundheit auswirkt. Setze Dir ein angemessenes Budget für einen qualitativ hochwertigen Stuhl, der Deine individuellen Bedürfnisse erfüllt. Es ist wichtig, nicht nur den Preis zu berücksichtigen, sondern auch die langfristigen gesundheitlichen Vorteile, die ein ergonomischer Stuhl bietet.

Diese könnte Dich auch interessieren