KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Die Vorteile vom Arbeiten mit Haustieren im Homeoffice
13. Aug. 2021
792 views

Ihr Hund oder Ihr Katze freut sich schon sehr, dass Sie jetzt im Homeoffice arbeiten und den ganzen Tag zu Hause sind. Die Haustiere haben keine Ahnung davon, was das Coronavirus ist und dass Sie tatsächlich zu Hause sind, um zu arbeiten, nicht um sie zu unterhalten. 

Es kann für Sie beide schwierig sein, die Grundregeln festzulegen und sich daran zu halten. Haben Sie schon einmal versucht, eine Telefonkonferenz durchzuführen, während Ihr Hund im Hintergrund bellt oder Ihre Katze auf den Schreibtisch springt und ihr Hinterteil in die Kamera hält? Es ist nicht so lustig, wie es klingt.


Es kann schwierig sein, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, wenn Sie von Ihrer Fellnase mit traurigen Welpenaugen angestarrt werden. Doch wenn Sie sich beide gut eingespielt haben, hat die Zusammenarbeit mit einem Haustier sehr viele Vorteile. 


Das Haustier senkt den Stresslevel

Waren Sie schon einmal in der Arbeit und haben sich überlegt, wie glücklicher Sie wären, wenn Sie Ihren besten Freund mitbringen könnten? Die Freude an der Arbeit von zu Hause aus ist noch viel höher, wenn Sie ein Haustier haben. Laut Studien des Human-Animal Bond Research Institute (HABRI) reduzieren ein Hund oder eine Katze Angst und Depression. Sie erhöhen unsere Wohlfühlhormone, mindern die Angst und den Blutdruck.


Glücklicheres Haustier

Die Arbeit von zu Hause aus hilft nicht nur Ihnen, sondern auch für Ihre Fellkinder. Sie lieben es, dass Sie die ganze Zeit bei ihnen zu Hause sind! Auch wenn Sie arbeiten müssen, macht es den Hund oder die Katze glücklicher, bei Ihnen sein zu können. 


Besonders viele Hunde haben Trennungsangst, wenn sie allein zu Hause bleiben müssen. Sind Sie schon einmal von der Arbeit nach Hause gekommen, in ein Haus voller zerrissenem Toilettenpapier, Schuhen oder Müll? Dies sind Anzeichen von Trennungsangst. Wenn Sie den ganzen Tag zu Hause sind, werden diese Ängste gelindert, Ihr Haustier ist glücklicher und auch Sie werden auch glücklicher sein. 


Steigerung der Produktivität 

Sie werden überrascht sein, wie produktiver Sie sind, wenn Sie zusammen mit Ihrem haarigen Liebling arbeiten können. Sei es, weil Sie sich weniger Sorgen machen oder weil sich Ihr Serotoninspiegel erhöht, wenn Sie Fiffi oder Miezi neben sich haben, während Sie arbeiten. Je zufriedener wir sind, desto produktiver können wir sein.


Zwar sieht es auf den ersten Blick so aus, als würden Sie von den Haustieren abgelenkt werden, tatsächlich gönnen Sie sich jedoch regelmäßiger eine kleine Pause, in der Sie das Tier streicheln. Regelmäßige Pausen sind wichtig für die Gesundheit, körperlich und mental. Sie sind weniger müde und können sich somit besser konzentrieren.


Sie sind glücklicher

Sie wissen bereits, dass der Umgang mit Ihrem Hund oder Ihrer Katze den Stress senkt. Aber wussten Sie, dass sie Sie tatsächlich glücklicher machen können? Studien haben gezeigt, dass die Nähe eines Haustieres Depressionen verringert. Dies kann an dem Serotonin und anderen Glückshormonen liegen, die zunehmen, wenn Sie mit Ihrem Liebling zusammen sind. Oder es hat etwas mit der zunehmenden Bewegung zu tun. 


Jede Art von körperlicher Aktivität erhöht Ihr Serotonin und Oxytocin, beides Hormone, die das Glück steigern. Mit einem Hund müssen Sie sich bewegen, ob Sie wollen oder nicht. Sie müssen mit ihnen spazieren gehen und mit ihm spielen, um ihn gesund zu halten. Das wiederum wirkt sich sehr positiv auf Sie aus. Eine weitere Win-Win-Situation. Obendrein fühlen sich Haustierbesitzer sehr viel weniger einsam als Menschen ohne Fellnasen.


Regelmäßige Pausen

Wenn Sie den ganzen Tag im Büro arbeiten, vergessen Sie viel zu oft, eine Pause zu machen und dasselbe kann passieren, wenn Sie im Homeoffice tätig sind. Aber wenn Sie einen Hund haben, müssen Sie eine Pause einlegen. Sie müssen mit ihm spazieren gehen oder ihm etwas Futter oder Wasser geben. Spielen Sie zwischendurch eine Runde mit ihm oder verbringen Sie einfach eine friedliche Kuschelzeit.


Das Einhalten eines Zeitplans sollte immer Pausen zu bestimmten Tageszeiten einschließen. Eine etablierte Routine ist sowohl für die geistige als auch für die körperliche Gesundheit unerlässlich. Erstellen Sie einen Zeitplan, um alle Einzelaufgaben z.B. für Spazieren, Essen und Spielen zu überschauen. Somit können Sie beide einen Zeitplan einhalten, was Ihr Leben einfacher und produktiver macht.


In Bewegung bleiben

Niemand mag es, den ganzen Tag im Haus festzusitzen und nichts zu tun, schon gar nicht Ihr Hund. Beginnen Sie den Tag mit etwas, das Sie beide glücklich macht. Ein halbstündiger Spaziergang mit Fido vor einem Tag im Sitzen bei der Arbeit ist für Sie beide in vielerlei Hinsicht von Vorteil. Allerdings können Sie mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch von FlexiSpot noch mehr für Ihre Bewegung tun, indem Sie regelmäßig zwischen einer Arbeit im Sitzen und Stehen wechseln. 


Je müder Ihr Hund vom Spaziergang ist, desto ruhiger wird er für die nächsten Stunden sein. Oder wie wäre es mit einer Mittagspause an der frischen Luft im Park? Dies macht Fiffi happy und es tut auch Ihnen sehr gut. 


Wenn Sie mit Ihrem haarigen Liebling jeden Tag spazieren gehen, haben Sie viele Vorteile. Alleine das Spazierengehen bringt Ihre Herzfrequenz in Schwung und stärkt nicht nur Ihre Beine, sondern auch Ihr Herz. Die stimmungsaufhellenden Hormone, die Sie durch die körperliche Aktivität erhalten, sind ein weiterer Bonus, wenn Sie mit Ihrem pelzigen Freund spazieren gehen.


Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie höchstwahrscheinlich weniger an Übergewicht leiden werden, wenn Sie regelmäßig mit Ihrem Liebling spazieren gehen. Es beugt zudem Diabetes, Arthrose und Herz-Kreislauf-Probleme vor. 


Also genießen Sie die Zeit im Homeoffice, zusammen mit Ihren Co-Workern und gönnen Sie ihnen eine besondere „Bezahlung“ für ihre gute „Arbeit“, indem Sie ein paar extra Leckerlies bereitstellen.


Diese könnte Dich auch interessieren