Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

Die ultimativen Einkaufstipps für den Black Friday 2022

18 Oktober. 2022

Am 25. November 2022 ist es mal wieder so weit! Der Moment, auf den viele gewartet haben, um sich mit Dingen einzudecken, die während des regulären Jahres zu teuer sind oder um ihre Weihnachtseinkäufe zu machen. Laut Umfragen planen 26 % der Deutschen, am Black Friday im großen Stil einzukaufen. Und das ist gut für die Einzelhandelsunternehmen. 2020 wurden beim Black Friday und Cyber Monday in Deutschland 3,8 Milliarden Euro umgesetzt.

Doch nicht alle Super-Sonder-Angebote halten das, was sie versprechen. Zudem kannst du auch schnell Gefahr laufen, einiges zu kaufen, das du gar nicht brauchst. Hier sind ein paar hilfreiche Tipps, wie du das wirklich gute Angebot findest und worauf du achten solltest.

So wird der Black Friday ein Feiertag

1. Halte Ausschau nach den besten frühen Deals

Du kannst bereits viel früher als am 25. November sehr gute Angebote ergattern. Viele Einzelhändler veröffentlichen schon im Voraus Sonderangebote. Insbesondere online gelten die Sonderpreise nicht nur an einem Tag, sondern oft eine ganze Woche. So wird beispielsweise FlexiSpot, ein renommierter Hersteller von ergonomischen Büromöbeln, eine Woche lang rund um den Black Friday ordentliche Rabatte und Gewinnspiele anbieten.

2. Nutze Shopping-Apps

Alle großen Shopping-Apps laden bereits spannende Deals und Sparangebote auf ihre Plattformen. Spar-Apps wie Groupon darfst du dir nicht entgehen lassen. Mit ihnen kannst du Online- und In-Store-Deals entdecken, Flyer und Kataloge für Geschäfte in deiner Nähe durchsuchen, Preise vergleichen, kostenlose Proben erhalten und vieles mehr.

3. Mache eine Wunschliste

Um die besten Rabatte zu bekommen, musst du vorher recherchieren. Anstatt auf die billigsten Angebote reinzufallen, mach dir eine Liste mit dem, was du wirklich willst, egal ob es ein neuer Fernseher, ein Laptop oder etwas anderes ist. Notiere dir bestimmte Marken oder Funktionen, die du dir wünschst. So kannst du direkt zu den Rabatten gehen, die dich am meisten interessieren.

4. Folge deinen Lieblingsmarken

Folge deinen Lieblingsmarken auf den sozialen Medien und melde dich für den E-Mail-Newsletter an, um exklusive Angebote als Erster zu erhalten, sobald sie veröffentlicht werden. Achte auf besondere Rabatte und Anreize in deinem Posteingang und auf Instagram, Facebook und Twitter und teile die Angebote mit deinen Freunden - sie werden es dir bestimmt danken.


Du wünschst dir schon lange einen höhenverstellbaren Schreibtisch wie den Q8 mit Bambustischplatte oder das höhenverstellbare Tischgestell E7 Premium? Melde dich für den Newsletter von FlexiSpot an und werde als Erstes über die Angebote beim Black Friday informiert. Du kannst sogar einiges gewinnen! Mehr erfährst du bald auf unserer Webseite!



5. Lege ein Budget fest

Sich ein Budget zu setzen, klingt einfach, aber es ist schwer, den Angeboten zu widerstehen! Überlege dir im Voraus, wie viel du ausgeben willst, und versuche, dich am Tag der Veranstaltung daran zu halten. Bevor du etwas ausgibst, frage dich, ob du es wirklich brauchst und ob du es dir leisten kannst. Bewahre auf jeden Fall die Quittung auf, falls du deine Meinung änderst.


6. Schau auf Websites

Du musst nicht von Tür zu Tür gehen, um die besten Black-Friday-Angebote zu finden. Es gibt viele Internetseiten, die dir die harte Arbeit abnehmen. Auf Websites wie Black Friday kannst du Anzeigen und Angebote an einem Ort durchsuchen und dich für Benachrichtigungen anmelden, die du nach Kategorien filtern kannst. Melde dich so früh wie möglich an, um nichts zu verpassen.


7. Online einkaufen

Beim diesjährigen Shopping-Event wird viel los sein, aber du kannst den Menschenmassen aus dem Weg gehen, indem du online einkaufst. Alle großen Marken bieten online oft die gleichen Angebote wie im Laden an, mit zusätzlichen Vergünstigungen wie kostenloser Lieferung und Abholung am Straßenrand.


8. Verwende eine Kreditkarte

Die Verwendung einer Kreditkarte kann ein sicherer und einfacher Weg sein, um größere Einkäufe zu bezahlen. Sie helfen nicht nur, die Kosten zu verteilen, sondern sind auch geschützter als Bargeld und bringen einen besseren Schutz vor Betrug als Debitkarten. Viele Kreditkarten bieten erhebliche Prämien für ihre Nutzung. Außerdem gibt es viele zinsfreie Aktionen, die toll sind, solange du den Saldo pünktlich abzahlst.


9. Achte auf die besten Zeiten für den Black Friday

Die beste Zeit, um am Black Friday einzukaufen, ist zeitig am Morgen. Die höchsten Rabatte online gibt es bereits ab Mitternacht und manche Geschäfte öffnen ihre Türen sehr viel früher als normal. Die beliebtesten Angebote sind meist schnell vergriffen, also solltest du früh da sein, wenn du nichts verpassen willst. Der Andrang beginnt zwischen 8 und 9 Uhr morgens und erreicht seinen Höhepunkt zwischen 14 und 16 Uhr - die Zeit, in der du am besten nicht einkaufen gehst, wenn du den Menschenmassen entgehen willst.


10. Achte darauf, ob es wirklich gute Angebote sind

Meistens handelt es sich tatsächlich um sehr gute Angebote. An diesem Tag gibt es die größten Presisnachlässe des ganzen Jahres, denn die Einzelhändler senken die Preise um bis zu 70 %, um ihre Konkurrenten auszustechen. Es kann aber auch sein, dass speziell online manche dubiosen Verkäufer den regulären Preis so hoch treiben, dass der Rabatt nur gut aussieht, aber in Wirklichkeit keiner ist. Daher solltest du genau wissen, was das Produkt, das du gerne kaufen möchtest, wirklich kostet.


11. Lohnt es sich, auf den Black Friday zu warten?

Wenn du eine große Anschaffung machen willst, dann lohnt es sich, auf den Black Friday zu warten. Vor allem, wenn du hochwertige Artikel wie Fernseher, Laptops, Spielkonsolen und andere Elektronikartikel kaufen willst. Es gibt aber auch das ganze Jahr über verschiedene Schlussverkäufe, bei denen du tolle Angebote bekommen kannst. Bis zum Black Friday ist es zwar noch eine Weile hin, aber du kannst davon ausgehen, dass die Preise schon viel früher fallen werden.


12. Halte dich im Zaum

Es gibt einige Fehler, die man leicht machen kann, z. B. zu viel Geld auszugeben, nach den billigsten Angeboten, statt nach dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis Ausschau zu halten und auf Angebote für ältere Technikartikel reinzufallen. Nur weil Artikel jetzt besonders günstig sind, muss das nicht heißen, dass du sie kaufen musst. Wenn du letztlich viel zu viel einkaufst, wirst du am Ende nichts gespart haben und womöglich sogar Schulden haben. Auch wenn es noch so verführerisch ist, versuche dich zurückzuhalten.