KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Die besten Büro-Fernsehserien
24. Jan. 2022
273 views

Die Arbeit im Büro kann unglaublich frustrierend, langweilig, eintönig und ärgerlich sein. Gleichzeitig erleben wir im Büro aber auch einzigartige Momente mit grenzenlosem Spaß, aufregende Projekte und tolle zwischenmenschliche Erfahrungen. Kein Wunder also, dass es inzwischen unzählige Fernsehserien gibt, bei denen sich alles um die Arbeit im Büro dreht. 

 

Deshalb stellen wir dir heute die besten Büro-Fernsehserien vor, die jemals ausgestrahlt wurden. Alle hier vorgestellten Serien sind nicht nur extrem unterhaltsam und versprechen unvergessliche Stunden vor dem Fernseher. Nein, diese Büro Serien helfen auch dabei, die eigenen Sorgen und Frustrationen aus dem echten Büroalltag nicht mehr so ernst zu nehmen – manchmal ist Lachen einfach die beste Medizin! 

 

The Office (US)

The Office dürfte wohl die erfolgreichste Büro-Fernsehserie aller Zeiten sein. Bei dem Klassiker aus den USA handelt es sich um eine Serie, die im Pseudo-Dokumentarstil gedreht wurde: Eine einzelne Kamera verfolgt den Büro Alltag in einem fiktiven Papierhersteller, Dunder Mifflin und zeigt uns über insgesamt 9 Staffeln dabei all die verrückten, nervigen und emotionalen Seiten, die wir auch selbst aus unserem Büroalltag kennen. 

 

Im Mittelpunkt der Serie steht das Regionalbüro des Dunder Mifflin Papierherstellers in Scranton, einer Kleinstadt in Philadelphia. Das Team um Regional-Manager Michael muss über Jahre verschiedene Herausforderungen meistern – sowohl beruflicher als auch privater Natur. Das gelingt mehr oder weniger gut, was beim Zuschauer wiederum garantiert ebenfalls für eine Achterbahn der Emotionen sorgen wird. 

 

Der Mix aus Büroszenen, die mit der Einzelkamera gefilmt wurden und Interviews der Hauptfiguren hat inzwischen echten Kult-Status erreicht: Die Serie hat eine unglaublich treue und mehrere Millionen große Fangemeinde auf der ganzen Welt und ist daher auch aus der modernen Social Media Kultur nicht mehr hinwegzudenken – und das, obwohl das Finale von The Office bereits 2013 ausgestrahlt wurde.  

 

Damit ist The Office nicht nur eine der beliebtesten Büro-Serien, sondern eine der erfolgreichsten Fernsehserien überhaupt. Und das völlig zu Recht. Schließlich bezaubert The Office durch einen einzigartigen Mix aus flachem Humor und tiefgreifenden Storys und Figurenentwicklungen. Ein Büro-Hit, den man unserer Meinung nach auf keinen Fall verpassen sollte. 

 

The Office (UK)

Auch wenn The Office US inzwischen die viel bekanntere Serie ist, so beruht der Hit aus den USA eigentlich auf einer britischen Serie mit dem gleichen Namen. The Office UK wurde von der BBC produziert, allerdings bereits nach zwei Staffeln wieder eingestellt. Die Macher der Serie waren danach an dem amerikanischen Reboot beteiligt – und erschufen damit eine der erfolgreichsten Serien aller Zeiten. 

 

Bei eben diesen Autoren handelt es sich um Stephen Merchant und Ricky Gervais, der auch die Hauptrolle der Serie übernahm. Auch das UK Original ist im Stil einer Langzeitdokumentation gedreht worden, bei der ein Team der BBC den fiktiven Arbeitsalltag in einem Großraumbüro der Papier-Großhandelsfirma Wernham Hogg filmt. 

 

Auch die britische The Office Version ist abwechslungsreich und für viele Lacher gut. Der Humor der Serie ist dabei - wenig überraschend - stark britisch geprägt, was einer der Gründe dafür sein könnte, warum die Serie deutlich weniger internationalen Erfolg als der US-Ableger hatte. Für Fans von englischen Serien handelt es sich hierbei allerdings um ein echtes Fernseh-Juwel, das wir nur empfehlen können. 

 

Stromberg

Stromberg ist ein echter Klassiker der deutschen Fernsehkultur: In 46 Folgen in 5 Staffeln und einem Fernsehfilm brachten Hauptdarsteller Christoph Maria Herbst und sein Team Millionen von Deutschen vor den Fernsehern zum Lachen. Die Serie wurde ebenfalls von der britischen The Office Version inspiriert und wurde auch im Stil einer Langzeitdokumentation gedreht. 

 

Dabei begleitet ein Kamerateam den Büroalltag der fiktiven Capitol Versicherung AG. Handlungsort ist meist die Abteilung Schadensregulierung M–Z, die von Bernd Stromberg (Christoph Maria Herbst) geleitet wird. Stromberg möchte sowohl von all seinen Mitarbeitern gemocht werden, als auch skrupellos Karriere machen: Beides gelingt eher selten. 

 

Stromberg hat im Laufe der Jahre für viele Lachanfälle, Freudentränen und Fremdschämen gesorgt. Die Serie überzeugt mit einem ganz eigenen Stil und stellt gleichzeitig wohl am besten den Alltag in deutschen Unternehmen dar. Ein echter Klassiker, den man als Mitarbeiter in einem deutschen Büro unbedingt gesehen haben sollte. 

 

Mad Men 

Mad Men ist im Gegensatz zu den zuvor genannten Serien keine Komödie, spiegelt aber dennoch ziemlich gut den alltäglichen Wahnsinn der Büroarbeit wider. Im Mittelpunkt der Thriller-Serie steht eine fiktive New Yorker Werbeagentur in den 1960er Jahren sowie der Werbe-Fachmann Don Draper. Berufliche Konkurrenzkämpfe, private Beziehungen, Konflikte sowie außereheliche Affären und dunkle Geheimnisse: Drama und Spannung sind bei Mad Men garantiert. 

 

Dank einer aufwendigen Inszenierung, tiefgründiger Recherche und genialen Schauspielern gelingt es Mad Men, uns tatsächlich ins New York der 1960er Jahre zu entführen. Große gesellschaftliche Ereignisse, wie zum Beispiel der Tod J. F. Kennedys oder das Aufkommen der Rolling Stones, werden dabei genauso thematisiert wie die großen gesellschaftlichen Herausforderungen dieser Zeit. Ein echtes Meisterstück und genau das Richtige für einen Serienmarathon! 

 

Parks and Recreation

Parks and Recreation spricht eine ähnliche Zuschauergruppe wie The Office an. Und auch wenn die US Serie nicht ganz so erfolgreich wie der Büro-Klassiker war, so konnte auch Parks and Recreation über die Jahre unzählige Fans auf der ganzen Welt begeistern. Darüber hinaus wurde Parks and Recreation mehrfach für verschiedene Fernsehpreise wie den Golden Globe und den Emmy nominiert. 

 

Hauptdarstellerin Amy Poehler gewann mit ihrer Rolle in der Serie 2014 den Golden Globe in der Kategorie Beste Serien-Hauptdarstellerin. Und das völlig zu Recht. Denn die Serie ist erstens unglaublich unterhaltsam und lustig, was in erster Linie den Hauptdarstellern Poehler, sowie Chris Pratt, Nick Offerman und Aubrey Plaza zu verdanken ist. 

 

Gleichzeitig stellt Parks and Recreation aber auch sehr realistisch den Bürokratie-Wahnsinn der US-Behörden dar. Dafür setzen sich Autoren der Serie intensiv mit der Kommunalpolitik im Bundesstaat Kalifornien auseinander und besuchten die dortigen Behörden, um ihre Serie vor einem realistischen Hintergrund aufzuziehen. Das Ergebnis ist ein einzigartiger Mix aus Systemkritik, garantierten Lachanfällen und tiefgehenden Stories. 


Die hier vorgestellten Serien sind unserer Meinung nach die besten Büro-Fernsehserien aller Zeiten. Solltest du eine oder sogar alle dieser Serien noch nicht gesehen haben, dann empfehlen wir dir, das dringend nachzuholen. Ganz egal, ob The Office, Parks and Recreation oder Mad Men: Diese Fernseh-Hits sind die perfekte Entspannung und Ablenkung vom eigenen Berufsalltag.


Diese könnte Dich auch interessieren