Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht
Zurück

Die besten Bürostühle für Erwachsene Mittleren Alters und Senioren

07. Okt. 2023
135 views

Mit fortschreitendem Alter verändern sich unsere Bedürfnisse. Insbesondere der Körper benötigt etwas mehr Unterstützung, vor allem, wenn man noch einem Beruf nachgeht. In Deutschland sind die Hälfte aller Erwerbstätigen zwischen 60 und 65 Jahren alt oder älter. Daher ist es wichtig, die Möbel anzupassen, um Schmerzen zu vermeiden und so komfortabel wie möglich zu sein.

Die besten Bürostühle für Senioren und Erwachsene mittleren Alternshaben viele Verstellmöglichkeiten, um die natürliche Wirbelsäulenkrümmung und die Hüften zu unterstützen und so Schmerzen und Steifheit zu verringern. Ergonomische Bürostühle sind daher die beste Wahl.

Die Vorteile eines ergonomischen Bürostuhls im fortgeschrittenen Alter

Um den veränderten Bedürfnissen im fortgeschrittenen Alter gerecht werden zu können, lohnt sich die Anschaffung eines qualitativ guten Bürostuhls wie der BackSupport Bürostuhl BS12 Pro von FlexiSpot. Besonders der Rücken leidet nach den vielen Jahren der Belastung, weshalb es so wichtig ist, ihn zu unterstützen. Die Vorteile eines guten Bürostuhls sind:

Er fördert eine korrekte Haltung

Die Wirbelsäule des Menschen ist nicht vollkommen gerade. Sie hat Krümmungen, die uns in einer aufrechten Haltung unterstützen und uns gleichzeitig bequem halten. Ein gut gestalteter, ergonomischer Bürostuhl wie der BackSupport Bürostuhl BS11 Pro von FlexiSpot unterstützt die natürliche Krümmung unserer Wirbelsäule, indem er sich im oberen Rücken vom Körper weg und im unteren Rücken zum Körper hin wölbt. Das unterstützt die Lendenwirbelsäule, die im Alter häufig schmerzt. Und eine bessere Haltung bedeutet mehr Funktion und Komfort.

Er reduziert Nackenverspannungen und Steifheit

Eine weitere häufige Beschwerde älterer Erwachsener sind Nackenverspannungen und -steifheit, da wir unseren Nacken strecken, um unsere Computerbildschirme besser zu sehen. Gute Bürostühle wie der BackSupport Bürostuhl BS10 von FlexiSpot haben integrierte Kopfstützen und ermöglichen es uns, unsere Position anzupassen, um diese Belastung zu verringern. Und das bedeutet weniger Nackenschmerzen und Steifheit.

Er reduziert Rückenschmerzen

Wie bereits erwähnt, sind Rückenschmerzen eine häufige Beschwerde von Senioren und älteren Menschen und oft eine direkte Folge einer schlechten Körperhaltung. Ein richtig angepasster Bürostuhl mit hoher Rückenlehne, verstellbarem Rückenwinkel und der richtigen Krümmung kann diesen Schmerzdruck deutlich verringern.

Er erleichtert den Druck auf die Hüften

Bereits mit 40, 50 Jahren spüren viele die ersten Anzeichen von Beschwerden in den Hüften, wenn man am Schreibtisch sitzt und arbeitet. Ein guter ergonomischer Bürostuhl reduziert den Druck auf die Hüften, indem die Beine gerade auf dem Boden stehen und über eine weich gepolsterte Sitzfläche verfügen.

Er sorgt für eine bessere Durchblutung

Wenn Du in einer falschen Position auf einer festen, flachen Oberfläche sitzt, kann das den Blutfluss in Deinen unteren Extremitäten verringern. Stattdessen fördert ein Bürostuhl, der die Beine und Hüften mit einer abgerundeten Vorderkante umschließt, die Durchblutung der Unterschenkel. Nicht selten beginnen im Alter die Venen in den Beinen enger zu werden und die Beine füllen sich mit Wasser. Ein guter Stuhl kann diese Beschwerden reduzieren.

Er erhöht den Komfort und steigert die Produktivität

Produktivität ist natürlich sehr wichtig. Wenn Du also den besten Bürostuhl auswählst, wirst Du es bequemer haben, weniger herumrutschen und Dich insgesamt besser fühlen. Das wird sich direkt darauf auswirken, wie viel Arbeit Du erledigen kannst. Und ein zufriedener Chef (auch wenn Du der Chef bist) bedeutet weniger Stress für dich, was immer eine gute Sache ist.

Merkmale, auf die Du bei einem Bürostuhl für Senioren achten solltest

Damit Du alle Vorteile eines bequemen, ergonomischen Bürostuhls für ältere Menschen nutzen kannst, solltest Du auf die folgenden Optionen und Merkmale achten. Viele dieser Merkmale tragen zum Gesamtkomfort des Stuhls bei, was wiederum dazu führt, dass Du zufriedener und gesünder arbeitest.

Verstellbarkeit für die richtige Positionierung und Komfort

Der Büro- oder Computerstuhl, den Du auswählst, muss vor allem verstellbar sein, damit er Deinen individuellen Bedürfnissen entspricht. Verstellbarkeit ist das A und O und sollte nicht beeinträchtigt werden.

Indem Du die Sitzhöhe oder die Höhe der Armlehnen anheben und absenken, den Winkel der Rückenlehne verändern, den Stuhl drehen und wippen oder die Position des Lendenpolsters verändern kannst, kannst Du den Stuhl an Deine Bedürfnisse anpassen. Außerdem kannst Du ihn im Laufe des Tages verändern, wenn sich Deine Bedürfnisse ändern.

Das verringert die Schmerzen beim Sitzen in der gleichen Position und macht Dich produktiver. Entscheide Dich also für einen Bürostuhl, der so viele Einstellmöglichkeiten wie möglich bietet. Wenn Du den ganzen Tag in einem Stuhl sitzt und auf den Computer starrst, kann es gar nicht zu viele Einstellungen geben.

Verstellbare Sitzhöhe

Dies ist die häufigste Einstellung, die sogar bei den billigsten Bürostühlen für Senioren und ältere Menschen vorhanden ist. Du brauchst einen Bürostuhl mit einem einfach zu bedienenden Verstellhebel, der die Höhe langsam und gleichmäßig anpasst, während Du darin sitzt. Stelle den Stuhl so ein, dass Deine Füße flach auf dem Boden stehen und Deine Knie einen 90-Grad-Winkel bilden.

Halte Dich von Mechanismen fern, die sich schnell bewegen und Dich aus dem Gleichgewicht bringen könnten. Außerdem solltest Du Dich von Stühlen fernhalten, die mit Knöpfen oder Werkzeugen eingestellt werden müssen. Ein leicht zu ziehender pneumatischer Hebel ist der einfachste - und sicherste - Mechanismus für ältere Erwachsene. Besonders für Menschen mit Arthritis.

Angemessene Sitzbreite und -tiefe

Sieh Dich nach einem Stuhl um, der Deine Hüften richtig stützt und Dir optimalen Komfort und Halt bietet. Dein Gesäß hat Kurven und ist keineswegs flach, also wähle einen Bürostuhl mit einem geschwungenen, konturierten Sitzprofil. Dies kann durch die Konturierung der Sitzschale oder des Polsters erreicht werden. Beides ist eine effektive Methode.

Die Sitztiefe sollte etwa 2-3 cm kürzer sein als das Maß von der Rückseite Deines Gesäßes bis zur Rückseite Deines Beins, wenn Du in einer sitzenden Position bist.

Weiche Polsterung, die nicht zu weich ist

Wenn wir schon über die Sitzfläche und das Kissen sprechen, lass uns die Polsterung und die Dämpfung genauer ansehen. Du willst eine weiche Sitzfläche, die aber nicht zu weich ist. Es ist wichtig, dass Deine Hüften gestützt werden, denn sie stützen Dich während Deines Arbeitstages. Außerdem soll die Polsterung nicht so weich sein, dass Dein Hintern gegen die Sitzschale darunter stößt.

Hohe, stützende Rückenlehne

Die Rückenlehne ist ein Schlüsselelement eines Bürostuhls und Du solltest ihr besondere Aufmerksamkeit schenken. Die Rückenlehne sollte so hoch sein, dass sie bis zu Deinen Schultern reicht, damit Dein Rücken optimal gestützt wird, vor allem, wenn Du Dich in den Stuhl zurücklehnst, um Dich zu strecken oder Deine Position anzupassen.

Außerdem solltest Du eine Rückenlehne wählen, die etwas flexibel ist und sich mit Dir bewegt. Viele hochwertige ergonomische Bürostühle verfügen über eine Option, mit der Du einstellen kannst, wie stark die Rückenlehne nachgibt. Viele dieser Stühle verfügen auch über einen Mechanismus zur Einstellung der Rückenlehne und des Neigungswinkels, damit Du die beste Rückenposition für Deine individuellen Bedürfnisse finden kannst.

Schließlich ahmen die besten Bürostühle für Senioren und ältere Menschen die natürliche Krümmung der Wirbelsäule nach, wie oben beschrieben. Um den Nacken zu stützen, empfehle ich außerdem Bürostühle mit Kopfstützen.

Verstellbare Lendenwirbelstütze

Um Deinen unteren Rücken richtig zu stützen und die Gefahr von Rückenschmerzen zu verringern, solltest Du Dir einen Bürostuhl ansehen, der eine verstellbare Lendenwirbelstütze oder ein Kissen hat. Außerdem ist es wichtig, dass er sich mindestens nach oben und unten sowie nach innen und außen verstellen lässt.

Sowohl die Höhe als auch die Tiefe sollten verstellbar sein. Sieh Dich nach einer schnellen, werkzeuglosen Verstellmöglichkeit um, damit Du im Laufe des Tages Änderungen vornehmen kannst, wenn sich Deine Position verändert.

Gepolsterte, verstellbare Armlehnen

Die Armlehne sollte gepolstert sein, um den Druck auf Deine Ellbogen und Unterarme zu verringern, besonders wenn Du den ganzen Tag auf der Tastatur tippst. Wähle einen Stuhl mit höhenverstellbaren Armlehnen, damit Du Deine Unterarme parallel zum Boden halten kannst und die Schultern in einer entspannten, aber gestützten Position bleiben.

Diese könnte Dich auch interessieren