KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Die besten Berufe für Introvertierte
09. May. 2022
367 views

Als Introvertierter kann es schwierig sein, hilfreiche Ratschläge zu erhalten. Denn Karriereratgeber, Coaches und vor allem auch Familienmitglieder, betonen nichts lieber, als dass es entscheidend ist, im Beruf möglichst sozial, locker, nach außen gewandt und selbstdarstellend zu sein. Für einen Introvertierten ist das natürlich besonders schwierig, was wiederum viel Unsicherheit bei introvertierten Personen hervorruft. 

Dabei ist das völlig unnötig. Denn auch als Introvertierter hat man viele Stärken und ist in manchen Bereichen des Berufslebens Extrovertierten sogar weit überlegen. Deshalb wollen wir in folgendem Artikel erklären, welche Berufe sich besonders für dich eignen, wenn du auch eher introvertiert bist. Zunächst wollen wir uns aber noch einmal genau anschauen, was genau es eigentlich bedeutet, introvertiert zu sein. 

Was ist ein Introvertierter?

Introvertiert zu sein, bedeutet, dass du deinen Fokus eher nach innen als nach außen richtest. Psychologen bezeichnen einen introvertierten Menschen als jemanden, der Kraft, Energie und Motivation eher aus einer inneren Quelle schöpft und dabei nicht so sehr auf äußere Anerkennung oder Aufmerksamkeit angewiesen ist.  

In vielen Fällen ist es introvertierten Menschen sogar unangenehm, zu viel Aufmerksamkeit zu erhalten. In Gruppen neigen introvertierte Personen eher zum stillen Beobachten. Außerdem haben introvertierte Personen kein Problem damit, Zeit alleine zu verbringen. Nein, ganz im Gegenteil: Wenn man introvertiert ist, benötigt man oft sogar Zeit alleine, um klar denken und fühlen zu können. 

Auf Grund dieser Verhaltensweisen wird Introversion oft und fälschlicherweise mit Schüchternheit verwechselt. Dabei handelt es sich dabei um zwei völlig unterschiedliche Dinge. Es gibt sowohl introvertierte selbstbewusste Personen als auch extrovertierte schüchterne Personen – und andersherum. Eine schüchterne Person kann sich schließlich in der Gegenwart von Personen nicht so verhalten wie gewünscht, während der Introvertierte als stiller Beobachter einer Gruppe einfach nur seinen wahren Charaktereigenschaften folgt.  

Introvertierte werden außerdem oft als verschlossen oder feindselig wahrgenommen. Auch das ist nicht wahr. Denn schließlich reagiert der Introvertierte nicht feindselig auf eine andere Person, sondern zeigt nur seinen wahren Charakter, der eben stiller und passiver ist als bei einer extrovertierten Person.  

Trotz all dieser Vorurteile haben Studien und Fachleute in den letzten Jahren mehrfach betont, dass Introversion tatsächlich für eine Vielzahl an Charakterzügen verantwortlich ist, die im Berufsleben unglaublich wertvoll sind.  

Dazu gehören zum Beispiel: 

  • Ein Introvertierter strahlt Ruhe aus: Vor allem, wenn es einmal hektisch wird oder es zu einem Problem auf der Arbeit kommt, sind Introvertierte dazu in der Lage, auch unter Druck gewissenhaft, besonnen und gründlich zu arbeiten. Extrovertierte neigen hingegen mehr zu Aktionismus und unüberlegten Entscheidungen. 
  • Ein Introvertierter handelt nie überhastet: Dadurch, dass introvertierte Personen ihre Umgebung oft passiv beobachten und daraus Schlüsse ziehen, kommt es deutlich seltener zu unüberlegten Handlungen. Ein Introvertierter wird erst gründlich nachdenken, bevor er handelt oder spricht. 
  • Introvertierte konzentrieren sich auf Tiefe und das Wesentliche: Da Introversion bedeutet, dass man viel beobachtet und nachdenkt, ist es nur ganz natürlich, dass man sich deutlich mehr auf die Details hinter einer Schlagzeile oder einem neuen Produkt konzentriert, anstatt sich von einem Hype mitreisen zu lasen. 

Zusammengefasst sorgt Introversion also dafür, dass eine Person deutlich überlegter handelt und sich nicht von Emotionen mitreißen lässt, ganz egal, ob es sich dabei um gute oder schlechte Emotionen handelt. Darüber hinaus können introvertierte Personen oft analytischer denken. Tatsächlich hat es also auch Vorteile, eine Person mit Introversion zu sein. 

Unsere Job Tipps 

Als Introvertierter hat man, ganz genauso wie als extrovertierter, ganz persönliche Stärken und Schwächen. Denn wie bereits zuvor erwähnt, so können typische Eigenschaften introvertierter Personen in der Arbeitswelt auch ein echter Vorteil sein. Das gilt umso mehr, wenn du dich für die richtige Stelle entscheidest. Genau deshalb wollen wir dir in den folgenden Absätzen die besten Jobs für Introvertierte vorstellen. 

Controller

Controller gehören in modernen Unternehmen zu den wichtigsten Mitarbeitern. Schließlich stellen diese den wirtschaftlichen Betrieb sicher, in dem die wichtigsten Kennzahlen eines Unternehmens kontinuierlich gesammelt, analysiert und ausgewertet werden. Aus diesen Analysen verfasst der Controller wiederum Ratschläge, Empfehlungen und Warnungen für das höhere Management. Kurz gesagt: Als Controller ist man dafür verantwortlich, dass die Führungsetage des eigenen Unternehmens tatsächlich weiß, wie die Performance des eigenen Unternehmens aussieht.  

Für Introvertierte ist diese Position gleich aus mehreren Gründen hervorragend geeignet. Denn als Controller arbeitet man fast immer alleine: Analyse und Auswertungen werden zunächst selbständig durchgeführt, bevor diese im Team besprochen werden. Auch der Kundenkontakt beschränkt sich bei einem Controller auf das Minimum. Darüber hinaus verlangt die Position des Controllers, dass man dazu in der Lage ist, konzentriert zu arbeiten, gründlich zu analysieren und aus diesen Analysen dann die richtigen Schlüsse zu ziehen. Perfekt also für Personen, die eher introvertiert agieren. 

Content Creator

Auch wenn man sich bei einem Marketing Spezialisten eher eine überfreundliche Person vorstellt, die super sozial agiert, immer einen coolen Spruch auf den Lippen hat und super kontaktfreudig ist, muss das nicht unbedingt der Fall sein. Denn die Digitalisierung hat dafür gesorgt, dass ein Großteil des Marketings inzwischen nicht mehr von Person zu Person, sondern von Person zu Content stattfindet.  

Das wiederum bedeutet, dass es für die Erstellung modernen Marketing Contents irrelevant ist, ob man in der eigenen Freundesgruppe immer der kontaktfreudigste ist. Tatsächlich erfordert das Erstellen dieser Inhalte, so zum Beispiel langer Videos oder von Blogposts mit mehreren tausend Wörtern, langes, selbständiges und konzentriertes Arbeiten.  

Perfekte Voraussetzungen also für jeden Introvertierten. Darüber hinaus erfordert das Erstellen von Content, genau wie die Arbeit als Controller, analytisches Denken und die Fähigkeit, auch tiefgründigere Überlegungen anzustellen. Perfekte Voraussetzungen also für introvertierte Personen. 

Architekt 

Wenn man als Architekt in der Öffentlichkeit steht, dann bei der Eröffnung eines Gebäudes oder während eines Preisverleihs. Abgesehen davon hat man mit anderen Menschen eigentlich nur dann zu tun, wenn man die Fortschritte auf einer Baustelle überwacht oder ein Kundengespräch führt. 90% der eigenen Arbeitszeit verbringt der Architekt allerdings damit, alleine und konzentriert hochkomplizierte Pläne zu erstellen.  

Dabei kommt introvertierten Personen vor allem deren große Sorgfalt und Beständigkeit zugute. Auch wenn ein Projekt einmal schwieriger wird, arbeitet der Introvertierte doch immer gründlich und bedacht. Das ist entscheidend für den Beruf des Architekten: Schließlich hängt die strukturelle Integrität und damit die Sicherheit der Einwohner davon ab, dass man bei der Planung eines Gebäudes keine Fehler macht. 

Diese könnte Dich auch interessieren