KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
5 Wunderwaffen gegen die stickige Büroluft
21. Jul. 2021
1224 views

Das eigene Büro kann schnell zum vergifteten Arbeitsumfeld werden – und das sprichwörtlich. Denn die schlechte Luftqualität in Büros ist für unzählige Folgeerkrankungen verantwortlich. Doch es gibt eine wahre Wunderwaffe gegen die stickige und ungesunde Büroluft: Pflanzen, die unglaublich effektiven Luftfilter der Natur, verwandeln Toxine in reine und gesunde Luft.

Und Büropflanzen haben noch mehr positive Effekte. Es ist inzwischen wissenschaftlich erweisen, dass Pflanzen im Büro den Stress der Mitarbeiter reduzieren, und gleichzeitig Effizienz und Leistungsfähigkeit erhöhen. Deshalb wollen wir in diesem Ratgeber unsere 5 Lieblingspflanzen für ein glücklicheres, effizienteres und gesünderes Büro vorstellen. Darüber hinaus erklären wir, was in einem Büro außerdem auf keinen Fall fehlen darf.

 

Darum sind Büropflanzen so wichtig

Pflanzen im Büro sind eine echte Geheimwaffe. Denn Studien haben inzwischen bewiesen, dass Pflanzen die Produktivität am Arbeitsplatz durchschnittlich um 15% erhöhen. Darüber hinaus reduzieren die grünen Booster auch Stress- und Belastungslevel im Büro. Das liegt in erster Linie daran, dass die Pflanzen nicht nur eine tolle Ablenkung von Hektik und Stress sind, sondern darüber hinaus auch Ruhe, Beständigkeit und Ausgeglichenheit ausstrahlen.

Büropflanzen haben aber nicht nur einen positiven psychischen Effekt. Fast noch wichtiger ist, dass es sich hierbei um natürliche Luftfilter handelt. Denn tatsächlich ist die stickige und oft auch schlecht riechende Büro-Luft nicht nur unangenehm und störend bei der Arbeit. Nein, eine schlechte Luftqualität kann auf Dauer auch ernsthafte gesundheitliche Schänder verursachen. Die Folgen können von einem geschwächten Immunsystem bis hin zu Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen reichen.

Und die Pflanzen sind hier das perfekte Gegenmittel. Denn alle Pflanzen verwandeln während der Fotosynthese CO2 in Sauerstoff. Darüber hinaus können einige Pflanzen auch Schadstoffe wie Trichlorethylen, Formaldehyd, Benzol, Xylol und Ammoniak aus der Luft filtern.

 

Die besten 5 Pflanzen fürs Büro

Pflanzen sind also ein echter Booster für die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Deshalb wollen wir Ihnen jetzt unsere 5 Lieblings-Pflanzen für das Büro vorstellen. Zunächst wollen wir aber noch einmal kurz zusammenfassen, was bei der Auswahl einer Büropflanze besonders wichtig ist – ganz egal, um welche Pflanzenart es sich handelt.

 

Diese Kriterien sollte eine Büropflanze auf jeden Fall erfüllen

Wenn Sie Ihre nächste Büropflanze auswählen, dann sollten Sie dabei auf einige Details achten. So sollte die ausgewählte Pflanze natürlich die zuvor genannten Vorteile auch wirklich mitbringen. Die Pflanze sollte also die Luft im Büro säubern und darüber hinaus für ein produktiveres und stressfreies Arbeitsumfeld sorgen.

Und es gibt noch einen weiteren Faktor, der extrem wichtig ist: Eine Büropflanze muss pflegeleicht sein. Im hektischen Arbeitsalltag hat niemand Zeit, jeden Tag mehrere Stunden mit dem Bewässern und der Pflege der Büropflanzen zu verbringen.  Eine Pflanze fürs Büro sollte vielmehr so wenig Pflege und Aufmerksamkeit wie möglich benötigen. Jede unserer 5 Lieblings-Büropflanzen erfüllt natürlich alle der hier genannte Kriterien.

 

Drachenbaum

Drachenbäume, oder Dracaena Pflanzen sind ein echter optischer Hingucker und werden schnell zum Mittelpunkt eines jeden Büros. Denn die hochgewachsenen, exotischen Dracaena vermittelt ein tropisches Feeling, auch in den kältesten Wintermonaten. Darüber hinaus sind die Pflanzen besonders pflegeleicht: Die ursprüngliche Herkunft aus Afrika sorgt dafür, dass der Drachenbaum nur selten gegossen werden muss und auch längere Vernachlässigung gut wegstecken kann.

 

Birkenfeige

Die Birkenfeige ist eine besonders gute Wahl, wenn es in Ihrem Büro öfter mal kälter wird. Denn die Pflanze kommt hervorragend mit trockener Büro-Luft zurecht. Auch die Birkenfeige (Ficus benjamina) muss nur selten gegossen werden und sorgt für eine deutliche Verbesserung der Luftqualität. Allerdings ist es bei der Birkenfeige wichtig, den richtigen Standort mit mittlerem, indirektem Sonnenlicht zu wählen.

 

Gummibaum

Der Gummibaum ist auf unserer Büroliste, da er einer der pflegeleichtesten Pflanzen überhaupt ist. Er braucht nur wenig Wasser und gedeiht auch bei schlechten Lichtverhältnissen wirklich hervorragend. Gleichzeitig ist der Gummibaum optisch ansprechend und beruhigend – die perkte Kombination fürs Büro also.

 

Elefantenfuß

Studien haben gezeigt, dass der Elefantenfuß besonders beruhigend wirkt. Daher ist diese Pflanze die ideale Wahl für Besprechungsräume oder hektische Großraumbüros. Der Elefantenfuß benötigt ebenfalls nur wenig Wasser und geht nicht gleich ein, wenn das Team einmal das Gießen vergisst. Das einzige wichtige Detail: Die Pflanze braucht einen Standort mit viel direktem Sonnenlicht.

 

Grünlilie

Die Grünlilie ist eine der besten Pflanzen für eine bessere Luftqualität. Eine Untersuchung der NASA zu diesem Thema ergab, dass die Grünlilie tatsächlich eine der drei besten Pflanzen für eine sauberere und frischere Luft in geschlossenen Räumen ist. Für uns ist die Pflanze daher ein echtes Muss für jedes Büro.

 

Darauf sollte man im Büro auf keinen Fall verzichten

Büropflanzen sind eine echte Geheimwaffe: Denn die grünen Booster sorgen nicht nur für eine hohe Luftqualität und ein gut riechendes Büro. Nein, die Pflanzen erhöhen darüber hinaus auch die Zufriedenheit und Effektivität aller Personen im Büro und reduzieren gleichzeitig Stress und Anspannung. Aber nicht nur Pflanzen sind wichtig für ein gesundes und produktives Arbeitsumfeld.

Einer der wichtigsten Faktoren für ein gesundes, motiviertes und glückliches Team ist sicherlich die Auswahl der Büromöbel. Qualitativ minderwertige, falsch gestaltet oder nicht-passende Stühle, Tische und anderer Möbel sind nicht nur ungesund, sondern sorgen auf Grund der unbequemen Sitzhaltung auch für ein Nachlassen der Konzentration und Leistungsfähigkeit.

Deshalb ist es extrem wichtig, in hochqualitative Büromöbel zu investieren. So zum Beispiel ergonomische Bürostühle wie der Ergonomic Office Chair 9080. Denn ein solcher Bürostuhl unterstützt eine gesunde Sitzhaltung, nimmt Stress von den Gelenken und entspannt so die eigene Wirbelsäule. Auf Grund der vielen unterschiedlichen Einstellungsoptionen kann man die eigene Sitzposition darüber hinaus immer wieder ändern, um Fehlbelastungen während der Arbeit zu vermeiden.

Eine weitere tolle Option für einen gesünderen Arbeitsplatz ist das Arbeiten im Stehen. Denn hier ist man noch flexibler als im Sitzen, darüber hinaus entspricht das lange Stehen mehr den natürlichen Anlagen unseres Körpers. Wenn Sie lieber im Stehen arbeiten, dann ist es extrem wichtig, dass Sie über eine ergonomische Matte wie die MT1B verfügen. Ein harter oder unebener Untergrund kann schnell zu Schäden an den Gelenken und der Wirbelsäule führen.

Das Arbeiten im Büro kann sowohl körperlich als auch seelisch sehr belastend sein. Das muss allerdings nicht so sein. Denn mit unseren 5 Büropflanzen und den richtigen Büromöbeln wird auch der herausforderndste Arbeitsplatz schnell zu einem gesunden, produktiven und glücklichen Arbeitsumfeld. 

Diese könnte Dich auch interessieren