So bekommst du auf Instagram mehr Likes und Follower

June 23, 2022

Für viele sind die sozialen Medien sehr viel mehr als nur eine Verbindung mit ihren Freunden. Heute kann man richtig gutes Geld damit verdienen, wenn man es richtig macht. Vorausgesetzt, man erreicht auch viele Nutzer. Und das sind auf Instagram über zwei Milliarden weltweit und mehr als 20 Millionen in Deutschland alleine, also bietet sich hier ein großer Markt für deine Marke oder dein Unternehmen. 

 

Doch wenn du bereits auf Instagram unterwegs bist, wirst du bemerkt haben, dass es viel mehr ist als nur ein hübsches Foto zu posten und eventuell noch einen Hashtag hinzuzufügen. Heute müssen die Inhalte professionell und interessant gestaltet sein, um aufzufallen und um somit eine Anhängerschaft zu finden. 

 

Wir haben hier für dich einige hilfreiche Tipps und Tricks, wie du mehr Follower und Likes auf Instagram erhalten kannst, um deine Reichweite zu erweitern.

 

1. Poste hochwertige Inhalte

 

Das Wichtigste auf Instagram sind Fotos oder Videos, die nicht nur interessant, sondern auch gut gemacht sind. Wenn du lediglich ein verwackeltes Video, aufgenommen mit dem Handy oder ein über- oder unterbelichtetes Bild hochlädst, wird dies nicht sehr ansprechend sein. 

 

Um interessante Inhalte für deine Zielgruppe zu erstellen, musst du vorab wissen, was die Menschen interessieren könnte. Dann solltest du in eine gute Kamera investieren und das Material mit Filtern versehen und gut bearbeiten. Auch wenn die Smartphones heute sehr gut sind, eine professionellere Kamera und ein Bearbeitungsprogramm wie Photoshop oder Lightroom kann es nicht ersetzen. 

 

Auch bei den Texten solltest du mit Bedacht vorgehen und diese gut geschrieben, fehlerfrei und ansprechend halten. Auf Instagram wird üblicherweise mehr Wert auf Bilder und Videos gelegt, sodass du den Text eher kürzer halten solltest.

 

2. Nutze die Macht der Hashtags

 

Früher genügte es, einen Beitrag mit zig Hashtags zu versehen und man erreichte eine große Anzahl von Nutzern. Doch inzwischen hat sich der Algorythmus von Instagram verändert, sodass du damit sogar mehr Schaden anrichten kannst als dass es nutzt. Verwendest du zu viele und von Instagram als Spam markierte Hashtags, kann dein Post sogar geblockt werden.

 

Mach dir also wirklich Gedanken darüber, welche du verwenden willst und wenn du damit erreichen möchtest. Wenn du einen Hashtag in der Suche eingibst, werden dir andere angezeigt, die diesem sehr ähnlich sind. Nutze diese ebenso und halte die Liste eher kürzer. 

 

Du kannst ebenso Tools von Drittanbietern verwenden, die dir die Suche nach den trendigsten und für dich am besten geeigneten Hashtags erleichtern. Sieh dich zudem bei deiner Konkurrenz um, welche diese verwenden und nutze die gleichen.

 

3. Poste zum idealen Zeitpunkt

 

Wie auch auf anderen sozialen Medien ist die Zeit, zu der du deinen Beitrag hochlädst, ebenso von Bedeutung. Die meisten Menschen checken ihre Plattformen nach dem Aufstehen, in der Mittagspause, am Abend nach dem Essen oder vor dem Zubettgehen. 

 

Es gibt viele Beiträge darüber, welche Zeit die beste ist, um deine Inhalte der Welt zu präsentieren. Du möchtest nicht in der Flut all der anderen untergehen, was bedeutet, dass du obenauf sein musst. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass dein Beitrag auf der Startseite zum Erkunden angezeigt wird und du somit mehr Likes und Follower erreichen kannst. Und je mehr Aufmerksamkeit er erhält, desto schneller erreichst du noch mehr Nutzer.

 

Es gibt sehr viele unterschiedliche Meinungen, wann tatsächlich der beste Zeitpunkt ist. Am besten spielst du damit ein wenig, indem du die am häufigsten erwähnten Zeiten ausprobierst und dann feststellst, zu welcher Zeit du am schnellsten und die meisten Reaktionen erhalten hast. 

 

4. Poste Sie regelmäßig 

 

Genauso wie er richtige Zeitpunkt ist es auch wichtig, dass du kontinuierlich postest, damit deine Anhängerschaft nicht das Interesse verliert und mehr Menschen deinem Profil folgen möchten. Es gibt zwar keine bestimmte Anzahl an Beiträgen pro Woche, die man einhalten sollte und es kommt auch auf deine Arbeit an, doch 1-3 Post sollte es schon sein. 

 

5. Verwende Tags von anderen Nutzern oder Unternehmen

 

Wenn du andere Personen in deinen Beiträgen tagst, wird sich deine Reichweite noch mehr erhöhen. Das heißt nicht, dass du Hunderte von Menschen in deinen Bildern oder Videos taggen sollst, denn das wird wiederum als Spam empfunden. Doch du kannst zum Beispiel Produkte, Unternehmen, die für deinen Post relevant sind oder Personen, die er besonders interessieren könnte, taggen. 

 

Dies deutet dem Instagram-Algorythmus an, dass deine Beiträge von Relevanz sind und die Wahrscheinlichkeit, dass du auf der Explore-Seite angezeigt wirst, erhöht sich damit enorm. Dies wiederum bringt dir mehr Follower und Likes ein.

 

6. Tagge deinen Standort 

 

Wenn du einen Unternehmenssitz hast oder unterwegs bist, dann bietet sich das Taggen des Standortes an. Aber selbst wenn nicht, Instagram sieht es sehr gerne, wenn du dies tust. Besonders wenn du ein lokales Unternehmen hast, lohnt sich die Markierung deines Aufenthaltsortes besonders, denn nicht wenige suchen danach, was in ihrer direkten Umgebung so passiert. Damit erreichst du mehr als 70 % mehr Nutzer und Aktivitäten als ohne das Taggen des Standortes. 

 

7. Verlose dein Produkt oder einen Service

 

Jeder liebt die Chance, etwas gewinnen zu können, nicht wahr? Mit einer Verlosung haben beide Seiten einen Vorteil. Damit deine Follower und andere Interessenten an deinem Wettbewerb teilnehmen können, sollten sie deine Beiträge teilen, liken, andere Taggen und deinem Profil folgen. Damit erhältst du mehr Likes und Follower und der oder die Gewinner können sich entweder von deinem Produkt überzeugen oder etwas anderes gewinnen. 

 

So eine Kampagne sollte jedoch gut durchdacht und geplant sein, denn es ist wichtig, dass du auch hältst, was du versprichst. Sonst wirst du das Vertrauen deiner Follower verlieren. Dabei solltest du ein deutliches Thema definieren, einen interessanten Preis anbieten, die Regeln dafür so genau wie möglich festsetzen und dafür sorgen, dass so viele wie möglich von deiner Verlosung erfahren. 

 

8. Verwende Tools von Drittanbietern

 

Es kann sich sehr lohnen, ein Drittanbieter-Tool zu verwenden, die dir mehr Follower und Likes einbringen werden. Zwar hat dies auch seine Schattenseiten, doch für manche kann es durchaus Sinn machen. Diese Tools kosten Geld, also muss es sich auch lohnen. Zwar wirst du damit eher unwahrscheinlich zum Beispiel lokale Follower erreichen, doch je mehr du davon hast und je mehr deine Beiträge geliked werden, desto größer ist die Chance, dass dein Beitrag auf der Explore-Seite angezeigt wird und du somit mehr Menschen erreichst.