KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Der große Schulranzen-Guide für eine gesunde Verwendung
07. Jul. 2022
104 views

Für Eltern ist es bereits eine Herausforderung, ihre Kinder pünktlich mit allem, was sie brauchen, zur Schule zu bringen – Hausaufgaben, unterschriebene Einverständniserklärungen und Sportausrüstung. Aber es scheint, dass es noch eine Sache gibt, die berücksichtigt werden sollte – Sicherheit und Ergonomie vom Schulranzen.



Jüngste Forschungsstudien haben bezüglich der falschen Verwendung von Schulranzen Alarm geschlagen. Mehr als die Hälfte der Knirpse tragen eine viel zu große Last auf ihren Schultern – wörtlich gesprochen. Bei solchen Überbelastungen besteht die Gefahr, dass das Kind Muskel-Skelett-Erkrankungen und Haltungsschäden entwickelt.


Um dies zu vermeiden, solltest du deinem Kleinen Sicherheitspraktiken beibringen. Hier ist ein Überblick über die wichtigsten Sicherheitstipps für Schulranzen.

1. Kaufe Rucksäcke mit breiten Schulterbereichen und -gurte


Die Breite der Schultergurte hat einen wesentlichen Einfluss darauf, wie bequem ein Rucksack oder Schulranzen ist. Genauer gesagt sollte ein Kind einen Rucksack mit breiten statt schmalen Schultergurten tragen.


Schmale Träger neigen dazu, zu viel Gewicht auf nur einen Bereich der Schulter auszuüben. Wie KidsHealth erklärt, schneiden schmale Gurte in die Schultern ein, drücken zu fest auf die Nerven und schränken die Durchblutung ein. Infolgedessen kann ein Kind ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl in Armen und Händen verspüren. Breitere Träger sind besser, da sie das Gewicht effektiver verteilen können, indem sie die Oberfläche zwischen Träger und Schulter vergrößern.

2. Immer beide Schultergurte verwenden 


Basierend auf einer Studie aus dem Jahr 2016 trägt das falsche Tragen eines Schulranzens maßgeblich zu rückenbedingten Verletzungen bei Knirpsen bei. Einer der Gründe, warum Kinder unter Rückenverletzungen leiden, besteht darin, dass sie zu schwere Lasten auf nur einer Schulter tragen. Dies wiederum führt dazu, dass die am häufigsten belastete Schulter tiefer liegt und dies kann zu seitlichen Wirbelsäulenverkrümmungen führen.


Um diese gesundheitlichen Probleme zu vermeiden, solltest du deinem Kind beibringen, den Schulranzen immer auf beiden Schultern zu tragen, damit das Gewicht gleichmäßig auf beide Schultern verteilt wird.

3. Sorge für weniger Gewicht


Es ist ein alltäglicher Anblick in Schulen auf der ganzen Welt – Kinder, die überladene Rucksäcke tragen, wenn sie von zu Hause und zwischen den Klassen eilen. Unabhängig davon, ob der Nachwuchs einen Rucksack mit oder ohne Räder verwendet, ist das Gewicht ein entscheidender Faktor, der berücksichtigt werden sollte.


Die Belastung sollte 10 % des Gewichtes nicht überschreiten. Basierend auf ihren Erkenntnissen kamen sie zu dem Schluss, dass die Belastung bei einem Rucksack mit Rollen nicht mehr als 20 % ihres Körpergewichts betragen sollte. Für diejenigen, die Rucksäcke auf dem Rücken tragen, sollte die Belastung 10 % des Körpergewichts nicht überschreiten.


Eine einfache Möglichkeit, die Last zu verringern, besteht darin, das Kind zu bitten, nur die Bücher zu tragen, die es an diesem Tag benötigt. 

4. Korrektes Anheben des Schulranzens


Nur wenige Schüler achten darauf, wie sie ihre Rucksäcke heben. Aber dies ist ein weiterer entscheidender Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt.


Um einen Schulranzen richtig anzuheben, bring deinem Kind bei, zunächst die Knie zu beugen, als ob es eine Kniebeuge machen würde. Als Nächstes sollten sie die Tasche mit beiden Händen halten, bevor sie aufstehen. Wenn der Rucksack etwas schwerer ist, sollten sie ihn auf einen Tisch oder Stuhl ablegen, bevor sie sich umdrehen, um ihn auf den Rücken zu legen.

5. Verwendung von Schulranzen mit Taillen- und Brustgurt


Achte beim Kauf eines Rucksacks für ein Kind unter anderem auf Hüft- und Brustgurte. Ein Brustgurt nimmt ein wenig Druck von den Schultern des Kleinen und verteilt ihn auf die Oberkörpermuskulatur. Ebenso überträgt ein Hüftgurt den Druck von den Schultern auf die Hüften. 

6. Achte auf die richtige Positionierung des Rucksacks


Ein weiterer Aspekt, der für die Sicherheit des Kindes eine große Rolle spielt, ist die richtige Positionierung des Rucksacks. Die ideale Position des Rucksacks ist etwas unterhalb der Schultern und oberhalb der Hüften.


Viele Kinder neigen dazu, ihre Rucksäcke sehr tief zu tragen. Dies fügt einen enormen Druck auf die Schultern und den unteren Rücken hinzu. Es entsteht auch ein instabiler Schulranzen, der beim Gehen des Kindes schwankt, was den Körper zusätzlich belastet.


Bring Kindern bei, die Gurte ihres Rucksacks richtig einzustellen, damit er beim Tragen zwischen Schultern und Hüften hängt. 

7. Wähle einen Schulranzen mit mehreren Fächern


Ein Rucksack mit vielen Fächern hilft nicht nur Ordnung zu halten, sondern es ermöglicht den Kids ebenso, das Gewicht der Gegenstände besser zu verwalten, wodurch der Körper weniger belastet wird.


Dabei sollten die schwersten Dinge wie Lehrbücher oder Laptops in die hinteren Fächer und zur Mitte hin platziert werden. Dies verringert die von diesen Gegenständen ausgeübte Kraft. Das gleiche Prinzip erklärt, warum sich eine nah am Körper gehaltene Einkaufstüte leichter anfühlt, als wenn die Arme ausgestreckter wären.  

8. Den Schulranzen ablegen, wenn möglich


Je länger das Kind eine Schultasche trägt, desto höher ist das Risiko, an damit verbundenen gesundheitlichen Problemen zu leiden. Um dieses zu mindern, trainiere dein Kind, seinen Rucksack abzustellen, wann immer es möglich ist. Wenn sie beispielsweise morgens zehn Minuten oder länger auf den Schulbus warten müssen, können sie die Tasche während des Wartens abnehmen.

9. Sortiere den Rucksack einmal pro Woche aus


Eine Frage, die du deinem Kind stellen solltest, ist, ob es all die Objekte braucht, die es jeden Tag in seinen Rucksäcken trägt. Natürlich gibt es ein paar Dinge, auf die sie nicht verzichten können. Aber was ist mit der Sonnenbrille, die sie während des Sommers benutzt haben und all den Brotpapieren? 


Es mag den Anschein haben, dass diese Gegenstände einzeln nicht viel wiegen. Aber zusammen summiert sich ihr Gesamtgewicht auf eine Menge und dies kann den Rücken durchaus belasten. Um dies zu vermeiden, bring den Kids bei, alle paar Wochen den Rucksack auszuräumen und nicht mehr benötigte Gegenstände zu entsorgen. Zudem ist es auch hygienischer. 

10. Wähle einen Schulranzen mit gutem Stand


Wie wir bereits empfohlen haben, ist es für das Kind ratsam, den Rucksack abzunehmen, wenn es längere Zeit stehen muss. Für solche Situationen hilft es, einen ergonomischen Rucksack zu haben, der von selbst steht, sobald er auf den Boden gestellt wird. Auf diese Weise müssen sich die Kleinen weniger nach hinten beugen, um ihn hochzuheben, und schonen so ihren Rücken.


Ein gut ergonomischer Ranzen hätten die Kinder sicherlich viel lieber, genauso wichtig sind ergonomische Büromöbel. Der Kinderschreibtisch SD1 und der ergonomische Kinderstuhl SC05 von Flexispot ermöglichen konzentriertere Lernmöglichkeiten und gesündere Sitzmöglichkeiten. Die Kinderschreibtische SD1 und der Ergonomische Kinderstuhl SC05 von Flexispot sind eine gute Wahl.

Wir von FlexiSpot sind dir gerne jederzeit zur Verfügung, um dir bei jeder Angelegenheit rund um ergonomische Stühle, höhenverstellbare Schreibtische, elektrische Lattenroste usw. an der Seite beizustehen und jegliche Fragen, bezüglich unserer Produkte zu klären. Trete dafür einfach mit unserem Support-Team in Verbindung und zögere nicht. Wir sind gerne für dich da!

Diese könnte Dich auch interessieren