Kostenloser Versand in DE, AT, LU
30€ Rabatt für über 300€ mit dem Rabattcode: BD30
60 Tage Rückgaberecht

Der endgültige Leitfaden für die Wahl eines Bürostuhls

19 September. 2022

Wenn ein durchschnittlicher Geschäftsmann oder Büroangestellter herausfinden würde, wie viel Zeit er in seinem Bürostuhl verbringt, wäre er überrascht. Bei einer 40-Stunden-Woche käme man im Laufe eines Jahres auf etwa 1900 Stunden. Multipliziert man das mit der durchschnittlichen Anzahl der Arbeitsjahre eines Menschen, wird schnell klar, dass man einen großen Teil seines Lebens im Bürostuhl verbringt.


Trotz dieser Rechnung wird oft mehr Geld für den Schreibtisch als für den Stuhl ausgegeben. Das Gleiche gilt für die Einrichtung von Heimbüros. Manche Menschen verbringen mehr Zeit vor dem Computer als mit Schlafen. Da ist es nur sinnvoll, einen Bürostuhl zu haben, der sowohl im Büro als auch zu Hause bequem und unterstützend ist.


Im Folgenden findest du meine Tipps, wie du dich mit deinem Stuhl wohlfühlst.


Es gibt viele Ergonomiestudien, die zeigen, dass ein stützender Bürostuhl (wie der BS11) die Produktivität erhöht und die Effizienz der Person, die auf ihm sitzt, maximiert. Ein schlechter Bürostuhl hingegen kann zu Rückenbeschwerden, Beinproblemen und Karpaltunnel führen, die allesamt zu Zeitverlusten bei der Arbeit führen und die Produktivität in den Keller schicken.


Anstatt also Geld durch Fehlzeiten zu verlieren, ist es wichtig, Geld für gute Bürostühle auszugeben, die die Gesundheit des Rückens fördern und verhindern, dass Mitarbeiter wegen Verletzungen ausfallen. Die Kosten für den Stuhl werden durch weniger Fehlzeiten mehr als wettgemacht.



Worauf du bei einem Bürostuhl achten solltest


Bürostühle gehören zur Ausstattung eines jeden Büros, und viele Leute versuchen, dafür zu sorgen, dass sie gut aussehen, ohne sich Gedanken darüber zu machen, welche gesundheitlichen Auswirkungen der Stuhl auf die Person hat, die ihn benutzt. Das Design oder die Ergonomie des Stuhls sollte über allem anderen stehen.


Lendenwirbelstütze: Ein guter Bürostuhl bietet Unterstützung für den unteren Rücken. Einige der besseren Stühle haben sogar eine verstellbare Lendenwirbelstütze, mit der der Benutzer den Stuhl an seinen unteren Rücken anpassen kann. Dies ist wichtig, um eine Überlastung des Rückens zu verhindern, die sich zu Ischias verschlimmern kann.


Verstellbarkeit: Fast alle Bürostühle sind höhen- und armverstellbar, aber das sind nicht die wichtigsten Einstellungen, auf die du beim Kauf eines Bürostuhls achten solltest. Die besten Bürostühle haben mindestens fünf Verstellmöglichkeiten, manche sogar bis zu 14 verschiedene.


Zu den wichtigen Merkmalen, die verstellbar sein sollten, gehören die Lendenwirbelstütze, die Breite und Höhe der Armlehnen, die Breite und Höhe der Rückenlehne, der Sitz- und Rückenwinkel und die Spannungskontrolle. Viele der Stützen lassen sich mit einem Drehknopf einstellen, während einige wenige mit einer Handpumpe, ähnlich einer Blutdruckmanschette, bedient werden.


Radgestell: Fast alle Bürostühle haben ein Rollgestell; wenn das Büro jedoch mit Teppichboden ausgelegt ist, kann es notwendig sein, einen Stuhl mit Rädern zu kaufen, der speziell für Teppichboden geeignet ist. Das Rollen ist wichtig, um zu verhindern, dass du dich über den Schreibtisch streckst, um Dinge zu holen, die nicht in Reichweite sind.


Drehbares Gestell: Alle Bürostühle sollten frei drehbar sein, damit du die verschiedenen Bereiche des Schreibtischs leicht erreichen kannst. Wenn der Stuhl nicht frei schwenkbar ist, können die Arme ermüden, weil sie sich übermäßig strecken, um verschiedene Gegenstände zu erreichen.


Stoff: Der Stoff sollte atmungsaktiv sein, damit der Stuhl nach stundenlangem Sitzen nicht zu heiß und unangenehm wird. Außerdem sollte er über eine ausreichende Polsterung verfügen, damit die Person, die darin sitzt, nicht durch die Polsterung hindurch die Unterseite des Stuhls spürt.



Warum ist ein guter Stuhl wichtig?


Ein guter Bürostuhl hat viele Vorteile, abgesehen davon, dass er den Rücken entlastet. Ein guter, stützender Bürostuhl verhindert Ermüdung und Unbehagen, die durch stundenlanges Sitzen auf demselben Stuhl entstehen können.


Studien haben gezeigt, dass Mitarbeiter, die es bequem haben, produktiver sind und zu einem positiveren Arbeitsumfeld beitragen als Mitarbeiter, die es unbequem haben. Und schließlich reduziert der richtige, bequeme Bürostuhl die Anzahl der Pausen, die der Arbeitnehmer aufgrund von Unbehagen einlegen muss.



Einen Stuhl probieren


Büroleiter/innen sollten versuchen, ihre Mitarbeiter/innen den Stuhl, den sie kaufen wollen, vor dem Kauf probieren zu lassen, um sicherzugehen, dass er dem/der Mitarbeiter/in gut passt. Es ist wichtig zu wissen, wie sich der Stuhl anfühlen sollte, um einen klugen Kauf zu tätigen. Viele Büroausstatter bringen verschiedene Stühle mit ins Büro, damit die Mitarbeiter/innen sich darauf setzen und entscheiden können, welcher Stuhl am besten zu ihnen passt. Beim Kauf eines neuen Stuhls sollte man auf diese Dinge achten:


  • Die Rückenlehne sollte verstellbar sein und sich der Form der Wirbelsäule anpassen. Sie sollte auch die Krümmung des unteren Rückens unterstützen.
  • Die Füße sollten bequem flach auf dem Boden stehen. Wenn das nicht der Fall ist, passe die Stuhlhöhe an oder füge eine Fußstütze hinzu.
  • Die Armlehnen sollten nah am Körper liegen und den Schultern die Möglichkeit geben, sich zu entspannen.
  • Die Armlehnen sollten in der Höhe verstellbar sein und an die Höhe des Schreibtisches angepasst werden. Das verhindert eine Überlastung der Schultern.
  • Wenn du im Sitzen nach vorne schaust, solltest du die Mitte des Computerbildschirms im Blick haben.
  • Die Rückenlehne des Stuhls sollte bis zur Mitte der Schulterblätter reichen, um eine angemessene Unterstützung zu bieten, besser noch bis über die Schultern.
  • Die Sitzfläche des Stuhls sollte so lang sein, dass zwei oder drei Fingerlängen zwischen ihr und dem Knie liegen.
  • Wenn möglich, sollte das Kissen aus Memory-Schaum bestehen. Andere Kissen nutzen sich schnell ab und machen den Stuhl ungemütlich.

Den richtigen Stuhl zu finden, der bequem ist und Überlastungen und Verletzungen vorbeugt, ist wichtig, um glückliche, gesunde und produktive Mitarbeiter zu haben, die nicht mit Rückenverletzungen krankgeschrieben werden.


Stelle sicher, dass die Stühle im Büro ihren Teil zur Produktivitätssteigerung beitragen, indem du deine Mitarbeiter vor dem Kauf verschiedene Stuhltypen ausprobieren lässt.