KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Business-Coach vs. Mentor: Welchen brauchst du?
01. Dec. 2021
572 views

Einer der schwierigsten Aspekte, wenn du ein frisch gebackener Unternehmer bist, besteht darin, zuzugeben, dass du nicht alles weißt. Jeder sollte sich zumindest zu Beginn des neuen Weges Hilfe und Rat von jemandem mit mehr Erfahrung zu suchen. Die Idee ist, Dinge zu lernen und anzuwenden, an die du sonst nicht gedacht hättest. Aber wenn du jemanden suchst, der dir mit Rat beiseite steht, macht ein Business-Coach oder Mentor mehr Sinn?

 

Die meisten verwenden diese beiden Begriffe aus einem Munde. Aber die Realität ist, dass es sich dabei um zwei unterschiedliche Formen handelt, wie dir diese Person hilft. Die beiden Ausdrücke bedeuten nicht ganz dasselbe. Und als neuer Start-up-Gründer, der mehr erfahren möchte, wird die Beziehung zu einem Coach und einem Mentor aufs Äußerste unterschiedlich sein. Dabei können beide sehr einzigartig bei der Unterstützung sein. Heißt das, dass du beide benötigst?


Wir möchten dir dabei helfen, die grundsätzlichen Unterschiede zu erkennen und damit die Wahl zu erleichtern. Wir werden dir die wichtigsten Unterschiede zwischen Mentoring und Coaching aufzeigen, sodass du danach eine klare Entscheidung treffen kannst, welche Art für dich am besten ist.


Die Definierung von Business Coaching

Business Coaching und Mentoring werden nicht ohne Grund synonym verwendet. Man kann durchaus sagen, dass beide auf der gleichen Basis existieren: um neuen Geschäftsinhabern zu helfen, ihre Fähigkeiten zu erweitern und ihre Kunden oder Klienten besser zu bedienen.


Aber der Business Coach und der Mentor sind zwei verschiedene Fachkräfte, die dies bisweilen auf subtile und manchmal radikal unterschiedliche Weise erreichen. Werfen wir erst einmal einen Blick auf den Business Coach.


An sich gibt es keinen Business Coach für jedes Unternehmen, denn der Begriff ist viel zu weit gefasst. Sie haben stattdessen einen spezifischen Bereich der Expertise und sind darin speziell ausgebildet und sachkundig. Wenn sie von einem neuen Unternehmer eingestellt werden, sollen sie dem Geschäftsinhaber helfen, spezifische Fähigkeiten zu verbessern, in denen der Business Coach Fachwissen hat, im Gegensatz zu sehr allgemeinen Ratschlägen.


Business Coaches bieten ihre Coaching-Dienste ebenso als Vollzeitjob an und sehen mehrere Kunden gleichzeitig. Deshalb gibt es mittlerweile eine ganze Business Coaching-Branche, da die meisten Coaches auch von bestimmten Coaching-Instituten oder -Organisationen ausgebildet werden. Vor der Aufnahme eines neuen Kunden führen sie oft ein Einführungsgespräch oder ein Treffen mit dem möglichen Kunden. Die Idee ist, dass der Coach die Ziele des potenziellen Kunden bewertet, bevor er entscheidet, ob er sie übernehmen kann.


Die Coaching-Branche hat sich seit der Pandemie stark ausgeweitet. Denn seit den Lockdowns und der massiven Arbeitslosenquote haben sich viele Menschen, die zuvor Vollzeit beschäftigt waren, stattdessen in die Selbstständigkeit gewagt, entweder als Freiberufler oder als Start-up-Gründer.


Tatsächlich ist es dank drastischer Veränderungen in der Wirtschaft und der Art und Weise, wie wir heute Geschäfte machen, jetzt leicht möglich, genauso viel Geld (wenn nicht mehr) als Selbstständige zu verdienen, wie es vor der Pandemie in einer regulären Vollzeitanstellung war. Dabei kommen jedoch sehr viele Fragen auf, wie das eigene Geschäft am besten zu führen ist. Hier kommen dann Business Coaches ins Gespräch.


Weitere Bereiche, in denen sich Geschäftsinhaber oft an Business Coaches wenden, um ihre Fähigkeiten zu entwickeln, sind Selbstvertrauen, Präsentations- oder Sprachfähigkeiten, die Abwicklung von Verkaufsgesprächen mit Kunden, die Arbeit mit Teammitgliedern oder die besten Praktiken zur Lead-Generierung, um mehr Kunden zu gewinnen.


Die Definition von Business Mentoring

Der Unterschied zwischen einem Mentor und einem Business Coach lässt sich am besten dadurch erklären, dass ein Mentor zwar eingestellt wird, um bestimmte Fähigkeiten zu verbessern, dabei aber als freiwilliger Führer oder Vertrauter dient. Mentorenschaften dauern in der Regel viel länger als Coaching-Beziehungen und können auch zu einer Freundschaft werden, die ein Leben lang halten kann.


In dieser Hinsicht ist es sogar möglich, dass ein Business Coach irgendwann eine Mentorenrolle übernimmt. Aber die beiden Begriffe haben immer noch unterschiedliche Bedeutungen. Während Coaching-Beziehungen in der Regel als formelle Geschäftstransaktion anfangen (der Kunde stellt den Business Coach ein, um seine Fähigkeiten in einem bestimmten Bereich zu verbessern), beginnt das eher informelle Mentoring normalerweise als Möglichkeit für den Mentor, einem Mentee, an den er glaubt, etwas zu lehren, ohne dafür Geld zu erwarten.


Und während in der Regel der Coach die Gespräche im Business Coaching vorantreibt, stellt der Lernende die meisten Fragen bei der Beratung. Business Coaching ist strukturierter und auf ein Endergebnis ausgerichtet, während sich Mentoring stärker auf die Mentor/Mentee-Beziehung konzentriert, aus der der Mentee nach und nach lernt.


Zuvor waren die meisten Business-Mentoren im selben Unternehmen oder in der gleichen Branche wie der Mentee, allerdings dort hochrangige Mitglieder. Heutzutage, vor allem dank der Verlagerung zur Arbeit von zu Hause oder online, ist es üblicher, dass Menschen auf Netzwerkveranstaltungen oder durch Onlinenetzwerke Mentoren finden.


Dabei solltest du beachten, dass sowohl der Business Coach als auch der Mentor sich für die Entwicklung und den Erfolg des Schülers einsetzen müssen, damit Coaching und Mentoring erfolgreich sind. Nur so kann ein Business Coaching oder ein Mentoring zum beiderseitigen Wohl gelingen.


Brauche ich einen Business Coach oder Mentor?

Nun zur großen Frage: Benötigst du als Neuunternehmer einen Coach oder Mentor? Die kurze Antwort lautet: Da es bei der Gründung eines neuen Geschäfts mehrere unerwartete Herausforderungen gibt, brauchst du beides.


Wenn du dich zwischen einem Business Coach oder einem Mentor entscheidest, musst du dich fragen, was du bewirken möchtest. Beides wird dich in deiner beruflichen und persönlichen Entwicklung unterstützen, aber es ist der Business Coach, der dir die kurzfristige Beziehung zur Verfügung stellt, um bestimmte Ziele zu erreichen. Der Mentor steht dir auf lange Sicht zur Seite, um dich zu beraten, wenn du es brauchst.


Stelle dir also die Frage, ob es bestimmte Bereiche in deinem Unternehmen gibt, die du verbessern musst. Sind es die Arbeit an der Entwicklung von Sozialkompetenzen, damit du deine Mitarbeiter oder Auftragnehmer besser managen kannst? Oder ist es die Verbesserung der Kommunikationsfähigkeiten und das Erlernen von Online-Marketing? Dies sind gute Beispiele dafür, dass Geschäftsinhaber einen Business Coach suchen.


Im Falle eines Mentorings bist es möglicherweise nicht einmal du, der einen Mentor sucht. Unweigerlich wirst du Menschen finden, die für dich selbstverständlich eine Mentorenrolle übernehmen, auch wenn du sie nie offiziell Mentor nennst oder regelmäßige Treffen durchführst.


Hast du dein eigenes Online-Geschäft wie einen gut gehenden Blog oder bist ein Influencer? Dann kannst du ein kostenloses FlexiSpot-Produkt von uns erhalten! Wir haben wir genau das richtige Programm für dich. Mehr Informationen findest du auf unserem Youtube-Kanal oder auf Facebook.

Diese könnte Dich auch interessieren