Mehr Sicherheit im Büro

Mai 13, 2022

Die Corona Pandemie hat uns drastisch vor Augen geführt, dass auch unser Leben nicht so sicher ist, wie wir häufig gerne glauben. Außerdem sind pandemiebedingte Risiken nicht der einzige Faktor: Auch die Gefahren durch Terroranschläge und Naturkatastrophen sind deutlich gestiegen. Kein Wunder also, dass die Sicherheit am Arbeitsplatz zukünftig einen deutlich höheren Stellenwert einnehmen muss.  

 

Genau aus diesem Grund haben unsere Experten den folgenden Ratgeber für dich zusammengestellt. Darin behandeln wir alle Bereiche, die für die Sicherheit deines Teams relevant sind: Von sicheren Möbeln über Cyber-Security bis hin zu medizinischen Notfällen: In unserem Artikel findest du alle Infos, die du für den effektiven Schutz deines Teams benötigst. 

 

Sichere Möbel

Unsichere Möbel erscheinen auf den ersten Blick nicht wie ein ernstzunehmendes Risiko. Tatsächlich sind minderwertige Einrichtungsgegenstände aber deutlich häufiger für schwerwiegende Verletzungen verantwortlich als zum Beispiel ein Feuer oder ein Terrorangriff. Die Wahrscheinlichkeit für einen Unfall ist hier deutlich höher, da man im Berufsalltag die jeweiligen Möbel nun mal nutzt um darauf zu sitzen, sich darauf abzustützen oder um darauf schwere Gegenstände zu lagern.  

 

Um Verletzungen und Unfälle im Büro zu vermeiden, ist es daher extrem wichtig, hochwertige Möbel zu verwenden, die kein Gesundheitsrisiko darstellen. Ein sicherer Bürostuhl sollte zum Beispiel aus widerstandsfähigem Material gefertigt sein, um auch nach langjähriger Nutzung nicht plötzlich nachzugeben. Wenn du einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch verwendest, dann ist es wichtig, dass dieser über eine automatische Start-Stop Funktion verfügt, besonders wenn sich am Arbeitsplatz auch Kinder oder Hunde bzw. andere Haustiere befinden. 

 

Cyber-Schutz

Die aktuell größte Bedrohung für deutsche Büros sind mit Sicherheit Cyber Kriminelle. Das ist nicht nur die Kriminalitätsform, die in der deutschen Wirtschaft im vergangenen Jahr für den größten Schaden gesorgt hat. Nein, es gibt auch jedes Jahr mehr Fälle von Cyber Kriminalität. Dabei machen sich die Kriminellen häufig simple Schwachstellen in den System der Firmen zu nutze.  

 

Es ist deshalb besonders wichtig, dass das gesamte Team für diese Gefahren sensibilisiert und ausgebildet wird. Firmen-Geräte dürfen zum Beispiel niemals in öffentlichen Netzwerken verwendet werden. Passwörter müssen anonym gestaltet werden und geheim bleiben. Außerdem muss die Firmen-Software immer auf dem neuesten Stand sein, um Attacken zu verhindern. 

 

Medizinische Notfälle und Vorsichtsmaßnahmen 

Die Corona Pandemie hat uns allen klar gemacht, dass medizinische Vorsichtsmaßnahmen nicht ernst genug genommen wurden. Auch wenn die Pandemie jetzt vorbei scheint, sollte man die hier gelernten Lektionen nicht einfach wieder vergessen, sondern auch weiterhin Notfallpläne für ein solches Ereignis in der Schublade haben. Es kann nämlich durchaus zu einer erneuten Pandemie des gleichen Ausmaßes kommen. 

 

Neben der Pandemiebekämpfung sind aber auch andere Praktiken extrem wichtig für den Schutz deiner Mitarbeiter. Und zwar allen voran medizinisches Training. Denn sowohl der Herzinfarkt, die häufigste Todesursache in Deutschland, als auch das Verbluten, die häufigste Unfalltodesursache, können beide durch ein wenig Training und eine Grundausstattung an medizinischer Ausrüstung verhindert werden.  

 

Solche Rettungs-Trainings sollten nicht nur in Berufsbildern, die ein erhöhtes Risiko für Verletzungen haben, durchgeführt werden. Nein, auch im vermeintlich sicheren Büro einer Anwaltskanzlei oder eines Steuerberaters kann es immer einmal zu einem Notfall kommen. Und mit dem richtigen Training könnten jedes Jahr Tausende von Menschen gerettet werden. 

 

Terrorangriffe und Amokläufe 

Terrorangriff und Amokläufe geschehen in Deutschland nur sehr selten. Wenn dir die Sicherheit deines Teams wirklich am Herzen liegt, sollte es jedoch auch dafür Notfallpläne geben. Denn ausgeschlossen ist ein solcher Vorfall natürlich nicht – das haben die letzten Jahre leider unter Beweis gestellt. 

 

Feuer und Naturkatastrophen 

Auch Feuer und Naturkatastrophen treten in Deutschland nicht jeden Tag ein – jedoch deutlich häufiger als man eventuell annimmt. Die beste Vorsichtsmaßnahme gegen eine Naturkatastrophe ist es, zum Zeitpunkt der Katstrophe nicht vor Ort zu sein.  

 

Das mag wie eine Binsenweisheit erscheinen, die Hochwasserkatastrohen im letzten Jahr haben aber gezeigt, dass die Gefahren eines solchen Ereignisses oft unterschätzt werden, auch wenn z.B. eine Flut schon begonnen hat. Sollte es also zu Katastrophen-Warnungen kommen ist es wichtig, dass die eigenen Mitarbeiter schnell genug in Sicherheit gebracht werden.  

 

Der Feuerschutz wird in Deutschland von den Behörden streng kontrolliert. Und das aus gutem Grund. Denn Feuer kann ganz unglaublich schnell unglaublich gefährlich und tödlich werden. Ähnlich wie bei medizinischen Notfällen lässt sich hier aber mit einfachen Maßnahmen oft effektiv vorbeugen und schützen.  

 

Wichtig ist dabei allerdings, dass das eigene Team auch für den Umgang mit dem internen Feuerschutzsystem ausgebildet wird. Denn das beste Feuerlöschsystem bringt nichts, wenn keiner weiß, wie man dieses im Ernstfall bedient. 

 

Unser Fazit

Unsere Welt ist unsicherer geworden. Das ist kein Grund zur Panik oder zu konstantem Pessimismus. Dennoch sollte man die Realität auch nicht verdrängen, sondern stattdessen Antworten auf diese neuen Herausforderungen finden. Die Tipps in unserem Ratgeber können dir dabei helfen, die ersten wichtigen Schritt hin zu einer sichereren Arbeitsumgebung für dein Team einzuleiten.  

 

Klar ist aber, dass es sich dabei nur um einige Grundzüge handelt. Um wirklich sicher auf neue Bedrohungen wie Pandemien, Hacker und Terrorangriffe reagieren zu können, müssen ausreichende Ressourcen investiert werden. Das beginnt damit, dass du viel Zeit investieren musst, um dich über die wichtigsten Entwicklungen und Gegenmaßnahmen zu informieren. Gleichzeitig kann ein solcher Schutz auch nie gratis gelingen, sondern nur, wenn ausreichend Mittel zur Verfügung gestellt werden.  

 

Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren Punkt, der uns ganz besonders am Herzen liegt: Egal, wie gut das Equipment und die Pläne deines Unternehmens sind, wenn deine Mitarbeiter den Ernstfall nicht regelmäßig trainieren, ist das alles nichts wert. Notfall-Übungen können im Fall der Fälle über Leben oder Tod entscheiden und sollten daher ernst genommen werden.