KOSTENLOSER VERSAND IN DE, AT60 TAGE RÜCKGABERECHTBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE
Zurück
Bürogestaltung im 21. Jahrhundert: Ein Arbeitsplatz fit für die Millennials
16. Feb 2022
362 views

Vorbei sind die Zeiten, in denen Arbeitgeber ihren Arbeitsplatz renovieren und für die nächsten Jahre aufgeben konnten. Die geburtenstarken Jahrgänge gehen in Scharen in den Ruhestand, und junge Nachwuchshoffnungen treten an, um die freien Stellen zu besetzen und ein Stück vom Unternehmenskuchen abzubekommen.


Bestimmten Prognosen zufolge werden die Millennials bis 2025 insgesamt 75 % der weltweiten Arbeitnehmerschaft stellen. Mit den jungen Unternehmenshaien am Steuer läuft die Bürogestaltung auf Hochtouren, und die Forderung nach Arbeitsplätzen, die zu den Arbeitnehmern passen, ist lauter denn je. Die Generation Y ist definitiv dabei, große Wellen in den Gewässern der Wirtschaft zu schlagen - und hier sind einige der wichtigsten Aspekte, in denen die Designvorlieben der Millennials das moderne Büro neu gestalten. 

 

1. Weniger Privatsphäre, mehr Zusammenarbeit

Vor einem Jahrzehnt waren die meisten Arbeitsplätze in Kabinen und private Suiten für hochrangige Mitarbeiter aufgeteilt. Seitdem hat die herkömmliche Arbeitsplatzaufteilung an Attraktivität verloren und den Thron an das Großraumbüro abgetreten. Heute würde die Mehrheit der Millennials nicht einmal mit der Wimper zucken, wenn sie vor die Wahl zwischen einem klassischen Büro und einem Großraumbüro gestellt würde. Die Neuen im Business-Block machen sich keine Sorgen um ihre Privatsphäre, und sie mögen formale Grundrisse aus mehreren Gründen nicht.

Die Generation Y mag es nicht, stundenlang in winzigen Arbeitskabinen eingesperrt zu sein, und sie zieht es vor, dass ihr Arbeitsplatz die Transparenz des Unternehmens und einen flexiblen Umgang mit der Unternehmenshierarchie widerspiegelt. In einem Großraumbüro werden die Beschäftigten nicht ständig an Rangunterschiede erinnert, und sie mögen auch die Freiheit und das Gemeinschaftsgefühl, das mit gemeinschaftlichen Arbeitsbereichen einhergeht. 

 

2. Räume für ungezwungenen Austausch

Neben dem offenen Layout ist der Raum für den zwanglosen Austausch ein weiteres Segment, das einen wichtigen Platz auf der Liste der modernen Büro-Must-haves einnimmt. Pausenräume, Lounges, Teeküchen, Bereiche für Team-Brainstorming und ähnliche Räume, die so gestaltet sind, dass zufällige Kollisionen vermieden werden, fördern die kreative Zusammenarbeit und den Teamgeist. Das ist ein wichtiger Vorteil für Millennials, die sich in den Pausen gerne unter die Leute mischen und die strengen Grenzen eines formellen Arbeitsplatzes nicht mögen, und die auch mit den neuesten Trends in der Bürogestaltung auf dem Laufenden sind.

Dennoch wollen Millennials nicht einfach nur einen auf Kollisionen ausgerichteten Raum: Sie möchten bei der Einrichtung ihres Büros mitreden und suchen nur die besten Features, um ihre Freizeit aufzupeppen. Kaffeemaschinen, Verkaufsautomaten, Sitzsäcke, Designersofas, luftreinigende Pflanzen und Möbel aus nachhaltigen Materialien sind in einem modernen Pausenraum zu Hause, ebenso wie andere erstklassige Einrichtungen, wie ergonomische Stühle, Sitz-Steh-Tische und Monitorhalterungen, die die Arbeit ein bisschen angenehmer machen. 

 

3. Flexibilität, die sich dem Arbeitstempo anpasst

Flexibel nutzbare Räume sind ein weiteres Merkmal, das die Generation Y zu schätzen weiß. Sogar in ihrem Zuhause möchten Millennials die Möglichkeit haben, verschiedene Gestaltungselemente zu mischen, und sie bevorzugen offene Räume mit modularer oder mobiler Einrichtung gegenüber zweckgebundenen Räumen mit festen Elementen und geringer funktionaler Vielseitigkeit. Während der Arbeitszeit wollen sich die jungen Generationen wohlfühlen - und auch zu Hause. Deshalb ist räumliche Flexibilität ein wesentlicher Bestandteil des Bürokonzepts des 21. Jahrhunderts.

Private Suiten, Besprechungsräume und Telekommunikation sind sowohl in Privat- als auch in Co-Working-Büros nach wie vor sehr gefragt, aber in offenen Arbeitsbereichen werden heute oft Einzelarbeitsplätze und Bereiche für die Teamarbeit kombiniert. Gemeinsame Schreibtische, Sitzsäcke für Brainstorming-Sitzungen in der Gruppe und ähnliche Elemente für die Zusammenarbeit im Büro sind ein beliebtes Designmerkmal in modernen Arbeitsräumen - und junge Berufstätige mögen das. 

 

4. Möblierung für langfristigen Erfolg und Gesundheit

Was die Büromöbel angeht, sind Millennials viel wählerischer als ihre Eltern. Junge Berufstätige kennen die gesundheitlichen Gefahren eines sitzenden Lebensstils wie ihre Westentasche, und sie wollen ihr Wohlbefinden nicht wegen ihres Gehaltsschecks verlieren. Aus diesem Grund wollen sie nur das Beste und Bequemste an ihrem Arbeitsplatz, und sie schätzen ergonomische Einrichtungsgegenstände mehr als manche andere Büroausstattung - sogar mehr als Arbeitsdauer oder Gehalt.

Sitz-Steh-Arbeitsplätze, Stehpulte, höhenverstellbare Sitze mit Memory-Schaum-Polsterung und sogar Stabilitätsbälle sind für die Generation Y ein Muss am Arbeitsplatz, ebenso wie eine blendarme Beleuchtung, eine anregende Farbgestaltung und eine optimale Schalldämmung. 

 

5. Modernste Technologie, um die Kosten zu senken

Millennials haben die meiste Zeit ihres Lebens in der digitalen Welt gelebt, und fortschrittliche Technik ist ihr treuer Begleiter auf der Suche nach höchster Produktivität und Workflow-Dynamik. Anstatt verschiedene arbeitsbezogene Aufgaben manuell erledigen zu müssen, hat die Generation Y hochmoderne Technologie auf ihrer Seite: Sie brauchen nur ein paar Knöpfe zu drücken oder die richtigen Symbole auf dem Smartscreen zu berühren, und schon ist ihre Arbeit halbwegs erledigt.

Aus diesem Grund müssen Arbeitgeber, die Millennials für sich gewinnen wollen, gewerblich genutzte Räume mit hochmodernen technologischen Lösungen, geschäftsfähigen WLAN und all den intelligenten digitalen Lösungen ausstatten, die Zeitverluste und ungerechtfertigten Ärger während der Arbeitszeit reduzieren. Millennials verändern die Landschaft der Bürogestaltung in vielerlei Hinsicht, und das ist gut so. Nach den positiven Aspekten einer zeitgemäßen Büroeinrichtung zu urteilen, können wir nur hoffen, dass der Wandel anhält und sich auch auf andere Aspekte des Geschäftslebens ausweitet. Die Generation Y scheint ein intuitives Gespür dafür zu haben, wie man die Produktivität, die Arbeitszufriedenheit und die Attraktivität des Büros verbessern kann. Und die Arbeitgeber sollten unbedingt von den jungen Leuten lernen, wenn sie im Spiel der Unternehmen die Nase vorn haben wollen.


Diese könnte Dich auch interessieren