Kostenloser Versand in DE, AT, LU
30€ Rabatt für über 300€ mit dem Rabattcode: BD30
60 Tage Rückgaberecht

Büro-Fitness: Mit diesen 5 Turbo-Tipps bleiben Sie am Schreibtisch in Topform!

19 April. 2024

Sitzen ist das neue Rauchen, heißt es. Doch während der Büroalltag Ihnen kaum Zeit zum Luftholen lässt, geschweige denn für den Gang ins Fitnessstudio, haben wir die Lösung für Sie!

Schluss mit Rückenschmerzen und dem Mittagstief – es ist Zeit, Ihren Arbeitsplatz in ein Mini-Fitnessstudio zu verwandeln. Mit unseren fünf genialen Tipps pumpen Sie nicht nur Ihre Muskeln, sondern auch Ihre Produktivität auf!

Vom Stealth-Dehnen unter dem Schreibtisch bis hin zu Power-Posen, die Sie vor dem nächsten Meeting in den Superhelden-Modus schalten – wir zeigen Ihnen, wie Sie mit minimalem Aufwand maximale Fitness-Ergebnisse erzielen. Machen Sie sich bereit, den Bürostuhl gegen die Fitness-Matte zu tauschen – zumindest gedanklich. Los geht's!

Stealth-Dehnen unter dem Schreibtisch

Die neuesten Fitness-Übungen im Büro finden unter dem Schreibtisch statt. Ja, Sie haben richtig gelesen: Es ist Zeit für Stealth-Dehnen, die geheime Waffe gegen Verspannungen und Langeweile im Büroalltag. Machen Sie sich bereit, unbemerkt von neugierigen Blicken Ihrer Kollegen, Ihre Muskeln zu stretchen und gleichzeitig Ihren Geist aufzuladen.

Während Sie scheinbar konzentriert an Ihrem Computer arbeiten, vollführen Ihre Beine und Füße heimlich wahre Wunderwerke der Flexibilität. Einfach Füße fest auf den Boden, Beine strecken, Zehen kräftig anziehen und loslassen. Wiederholen Sie diese Bewegung und spüren Sie, wie sich die Anspannung in Ihren Unterschenkeln löst, als würden Sie gerade eine heimliche Yoga-Session unter dem Tisch abhalten.

Diese Stealth-Technik ist nicht nur effektiv, sondern auch absolut diskret. Kein Chef der Welt könnte Ihnen diese Mini-Fitness-Einheit verbieten. Also, was warten Sie noch? Werden Sie zum Büro-Ninja, der die Kunst des verdeckten Dehnens meistert. Mit Stealth-Dehnen unter dem Schreibtisch bringen Sie Bewegung in den Büroalltag, ohne dass es jemand merkt.

Power-Posen

Nach dem Stealth-Dehnen ist vor der Power-Pose! Mit dem sogenannten Power-Posen bringen Sie Ihre Muskeln in Schwung und pumpen Ihr Selbstbewusstsein auf Maximum.

Bevor Sie jetzt denken, das klinge nach einem Auftritt bei "Germany’s Next Topmodel" – weit gefehlt! Power-Posen sind wissenschaftlich erwiesen, um Ihr Selbstvertrauen zu stärken und Stress zu reduzieren. Ein paar Minuten in einer selbstbewussten Haltung – Brust raus, Kopf hoch, Arme akimbo – und Sie fühlen sich bereit, Berge zu versetzen. Oder zumindest, diesen einen nervigen Report endlich fertigzustellen.

Nutzen Sie die nächste kurze Pause zwischen zwei Terminen: Statt zum Kaffee, greifen Sie zur Power-Pose. Egal, ob im Stehen oder Sitzen, nehmen Sie eine Pose ein, die Stärke ausstrahlt. Visualisieren Sie Ihren Erfolg, atmen Sie tief durch und spüren Sie, wie Sie mit jeder Sekunde mehr in Ihre Rolle als Büro-Champion wachsen. Die Power-Pose ist Ihr Joker in stressigen Situationen und Ihr Geheimtipp für den nächsten großen Auftritt.

Im Stehen Arbeiten

Warum sitzen, wenn Stehen das neue Sitzen ist? Zahlreiche Studien zeigen, dass ein Wechsel zwischen Sitzen und Stehen nicht nur Ihre Haltung verbessert, sondern auch Ihre Produktivität ankurbelt, als gäbe es kein Morgen. Sie hacken Emails weg, telefonieren mit Kunden und jonglieren mit Aufgaben – und das alles in voller Länge. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch oder ein höhenverstellbarer Tischgestell mit eigener Tischplatte wird dabei Ihr bester Freund.

Aber hier ein Tipp: Fangen Sie klein an. Eine stabile Kistse oder ein Bücherstapel reichen aus, um Ihren Laptop auf die richtige Höhe zu bringen Denn Sie sind Teil der Steh-Arbeitsrevolution. Sie werden merken, wie Ihre Beine stärker werden.Ihr Rücken gerader und Ihr Geist wacher wird. Plus, Sie können heimlich unter dem Tisch mit den Füßen wippen, um sich fit zu halten.

Sich in der Mittagspause bewegen

Wer sagt denn, dass die Mittagspause nur zum Essen da ist? Schluss mit dem ewigen Sitzen und dem Gang zum Bäcker um die Ecke! Es ist Zeit, die Mittagspause in ein Mini-Fitness-Studio zu verwandeln. Raus aus dem bequemen ergonomischen Bürostuhl, rein in die Turnschuhe – Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken, und der Chef bekommt es sowieso nicht mit!

Während die anderen noch ihre Sandwiches kauen, schnüren Sie die Schuhe und machen sich bereit für eine Runde Frischluft-Workout. Ein kurzer Spaziergang, ein paar schnelle Sprints oder sogar ein kleines Picknick-Workout im nächsten Park – die Möglichkeiten sind so unbegrenzt wie der Kaloriengehalt des Kantinenessens.

Sie müssen kein Profi-Athlet sein, um in der Mittagspause aktiv zu werden. Schon zehn Minuten zügiges Gehen können Wunder bewirken und den Kopf wieder frei bekommen für die Herausforderungen des Nachmittags. Plus: Sie sparen sich das Geld für das Mittagessen und investieren stattdessen in Ihre Gesundheit.

Werfen Sie die Ausreden über Bord und machen Sie die Mittagspause zu Ihrer persönlichen Fitness-Zeit. Die frische Luft peppt nicht nur Ihre Laune auf, sondern bringt auch Ihren Kreislauf in Schwung.

Wer weiß, vielleicht finden Sie ja Mitstreiter im Büro, die mit Ihnen gemeinsam dem Mittagstief den Kampf ansagen wollen. Bewegung statt Brötchen!