KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Arten von Balance Boards und ihre Vorteile im Büro
07. Jul. 2022
358 views

Möchtest du deine Arbeit im Stehen auf ein noch höheres Niveau bringen? Eine der besten Möglichkeiten, mehr Bewegung in Ihr Büro zu bringen-Verwendung eines Balance Boards am Schreibtisch  E8 von Flexispot.


Mit dem Aufkommen von Sitz-Steh-Schreibtischen geht heutzutage die Forschung einher, dass längeres Stehen genauso schlimm sein kann wie zu langes Sitzen und zu Schwellungen der unteren Gliedmaßen und Muskelermüdung führen kann. Das Vibrationsplatten-Trainingsgerät VB1 und der Sit2Go Fitness-Stuhl FC211von Flexispot können solche Probleme möglichst verhindern, mit denen Sie mehr Bewegung in den Büroalltag bringen und bessere Durchblutung haben können.

Welche Arten von Balance Boards gibt es?

Um die Vorteile von Balance Boards zu maximieren, ist es wichtig, eines zu verwenden, das zu deinen Bedürfnissen und deiner Umgebung passt. Hier sind die gängigsten Arten von Balance Boards, die heute auf dem Markt erhältlich sind: 

1. Wipp-Balance-Boards

Form: Flach und rechteckig

Sockel: Stationärer, halbkreisförmiger Sockel

Schwierigkeit: Einfach

Von den verschiedenen Arten von Balance Boards ist die Wippe am einfachsten zu bedienen. Aufgrund seiner halbkreisförmigen stationären Basis hat es einen begrenzten Bewegungsbereich. Je nachdem, wie du das Brett positionierst, kann es nur von vorne nach hinten oder von Seite zu Seite schaukeln.

Seine Benutzerfreundlichkeit macht das Wipp-Balance-Board zu einer guten Wahl für Anfänger, Menschen mit Gleichgewichtsproblemen, ältere Menschen und Personen, die sich einer Physiotherapie unterziehen. Für Büroangestellte kann dies ihren sitzenden Lebensstil verbessern, ohne die Konzentration zu beeinträchtigen.  

2. Wackel-Balance-Boards

Form: Flach und rund

Basis: Stationär und kuppelförmig

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Ein Wackelbrett hat in der Mitte eine schüsselförmige Basis, die eine 360-Grad-Bewegung ermöglicht. Je kleiner die Kuppel ist, desto schwieriger wird es, das Gleichgewicht zu halten.

Wenn du das Wackelbrett verwendest, besteht das Ziel darin, darauf zu stehen und es in eine beliebige Richtung zu neigen, ohne dass die Kante den Boden berührt.

Für Anfänger empfehlen wir, mit einem Wackelboard mit einer großen Basis zu beginnen. Sobald du deine Stabilität besser beibehalten kannst, kannst du allmählich zu einem mit einer kleineren Kuppel übergehen. Ob du diese mit deinem Stehpult nutzen kannst, hängt davon ab, wie gut dein Gleichgewichtssinn ist.

Es ist etwas schwieriger, auf einem Wackelbrett zu stehen als auf einem Wippboard, jedoch bietet es eine größere Bewegungsfreiheit und Übungsmöglichkeiten. 

3. Feder-Balance-Boards

Form: Doppelbrett, entweder kugelförmig oder rechteckig

Basis: Stationär, gefedert

Schwierigkeitsgrad: Mittel bis schwer

Wie der Name schon sagt, bestehen Feder-Balance-Boards aus zwei flachen Brettern mit 4 einzelnen Druckfedern dazwischen. Dies ist ein ziemlich neues Design und kam erst 2013 auf den Markt.

Um ein Federboard zu verwenden, musst du dein Gleichgewicht halten, da die Federn das Brett zurückdrücken. Wenn du dein Gewicht auf dem Brett neu verteilst, bewegt sich das Brett in unterschiedliche Richtungen und trainiert verschiedene Kernmuskeln. Abgesehen davon, dass es auf den Kern abzielt und das Gleichgewicht verbessert, hilft es auch bei Beweglichkeit und Körperhaltung.

Spring Balance Boards eignen sich wohl besser für ein intensives Training als Wackel- oder Wippbrett, da sie den Benutzer höher vom Boden abheben und somit eine größere Bandbreite an vertikalen Bewegungen ermöglichen. 

4. Roller-Balance-Boards

Form: Flach und rechteckig

Basis: Rollende, zylindrische Basis

Schwierigkeit: Herausfordernd

Sobald du die Wackel- und Wipp-Balance-Boards gemeistert hast, kannst du dich steigern, indem du ein Rollbrett verwendest. Auch als Rocker-Roller-Board bekannt, ist dies ein flaches, rechteckiges Brett, das auf einer zylindrischen rollenden Basis platziert ist. Daher erhältst du mit der Drehbewegung und der Links-Rechts-Kippbewegung zwei Instabilitätsstufen.

Sein Design macht es am Anfang sehr schwer zu benutzen und wird deine ganze Aufmerksamkeit erfordern. Da dies die Konzentration beeinträchtigen kann, kann es deine Produktivität beeinträchtigen, wenn es im Büro verwendet wird.

Da die Bewegungsabläufe auf dem Rollbrett denen des Surfens, Wakeboarden, Snowboardens oder Skateboardens ähneln, trainieren Sportprofis vor allem in der Nebensaison damit. 

5. Half Balance Ball

Form: Aufgeblasener Halbball mit flacher Unterseite

Basis: Kugelförmig, beweglich

Schwierigkeitsgrad: Mittel bis anspruchsvoll

Schließlich gibt es noch den Half Balance Ball, ein beliebtes Zubehör in vielen Fitnessstudios. Zu Hause kannst du sehen, ob du entweder auf der Kugel oder auf der Fläche stehen möchtest, während du arbeitest und deinen Kern und die unteren Gliedmaßen einbeziehst.

Der Nachteil von Half Balance Balls ist die größere Größe und das größere Gewicht im Vergleich zu den anderen oben genannten Möglichkeiten. Dies macht sie zu einer unansehnlichen Option für den Bürogebrauch. Aufgrund der Höhe dieser Kugeln – ist ein Stehpult ein Muss, um ihn während der Arbeit zu verwenden.

Die Vorteile von Balance Boards

Die Ergänzung deines Sitz-Steh-Schreibtisches mit einem hochwertigen Balance Board hat nachweislich viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

Die Verwendung eines Balance Boards gilt als belastungsarme Übung für die Gelenke. Diese Art von Training kann die Knochenmasse erhöhen, Osteoporose vorbeugen und alltägliche funktionelle Bewegungen wie Beugen, Greifen und Drehen verbessern.

Eine Studie aus dem Jahr 2017 ergab, dass Gleichgewichtstraining das Gedächtnis und die räumliche Wahrnehmung verbessern kann. Dies macht die Verwendung eines Balance Boards zu einer guten Alternative für Menschen, die aus beruflichen, gesundheitlichen oder zeitlichen Gründen kein Aerobic-Training durchführen können. 

Längeres Sitzen während der Arbeit kann zu Muskelabbau führen. Durch die Verwendung eines Balance Boards trainierst du deine Lenden-Becken-Region. Dies stabilisiert die Muskulatur und stärkt die Rumpfmuskulatur, sodass dein Körper bei Bewegung sein eigenes Gewicht tragen kann. Neben der Rumpfmuskulatur trainiert es auch die Rücken-, Schulter-, Gesäß- und Beinmuskulatur.

Ein Balance Board bringt den stehenden Teil deines Arbeitsregimes im Sitzen und Stehen auf eine ganz neue Ebene. Abgesehen davon, dass es mehr Spaß macht, gibt dir das Hinzufügen der Mikrobewegungen, die erforderlich sind, um aufrecht zu bleiben, den ganzen Tag über ein Mini-Training. Das bedeutet, dass dein Körper am Wochenende nicht von dem plötzlichen hochintensiven Training geschockt wird, wenn du versuchst, dein wöchentliches Training nachzuholen.

Das Tolle an Low-Impact-Aktivitäten wie der Verwendung eines Balance Boards ist, dass sie für Menschen jeden Alters und Fitnessniveaus geeignet sind.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2018 erhöht die Benutzung eines Balance Boards während der Arbeit im Vergleich zum Sitzen und Stehen den Energieverbrauch und den Sauerstoffverbrauch. Die Herzfrequenz stieg auch mit der Verwendung von Steh- und Balanceboards. Die Ermüdung nahm im Laufe der Zeit beim Stehen zu, während sie sich beim Sitzen und Balance Board nach 30 Minuten einpendelte. Die Produktivität war bei allen drei Arbeitsbedingungen gleich.

Das Balance Board-Training steigert zudem das räumliche Vorstellungsvermögen, die Koordination, die Sprachentwicklung, die Konzentration und stärkt das Sprunggelenk, um Verletzungen vorzubeugen.


Wir von FlexiSpot sind dir gerne jederzeit zur Verfügung, um dir bei jeder Angelegenheit rund um ergonomische Stühle, höhenverstellbare Schreibtische, elektrische Lattenroste usw. an der Seite beizustehen und jegliche Fragen, bezüglich unserer Produkte zu klären. Trete dafür einfach mit unserem Support-Team in Verbindung und zögere nicht. Wir sind gerne für dich da!

Diese könnte Dich auch interessieren