KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Arbeiten im Stehen oder im Sitzen: Was ist wirklich gesünder?
14. Jul. 2021
1486 views

Dass langes Arbeiten am Schreibtisch negative Auswirkungen auf die eigene Physis und Psyche haben kann, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Deshalb greifen immer mehr Menschen zu ergonomischen Stühlen. Der neueste Gesundheitstrend: Arbeiten im Stehen. Aber welche Option ist besser? Und wie gesund sind ergonomische Büromöbel wirklich? Wir haben es für Sie herausgefunden.

 

Arbeiten im Büro: Das unterschätzte Gesundheitsrisiko

Im Büro zu Arbeiten wird immer mehr zu einem der größten Gesundheitsrisiken in Deutschland. Denn die vielen Stunden vor dem PC, Erwartungs- und Zeitdruck sowie ein zu hohes Arbeitspensum können ernste psychische und physische Auswirkungen haben. So zum Beispiel Nervenschäden, Depressionen, Magengeschwüre, Bluthochdruck und Diabetes.

Seit einigen Jahren bekommen diese Risikofaktoren die verdiente Aufmerksamkeit. Arbeitnehmer und Arbeitgeber setzten auf unterschiedlichste Optionen, um ein gesünderes Arbeitsumfeld zu erschaffen. So unter anderem gesunde Ernährung im Betrieb oder das Einführen von bewährten Strategien für Stress- und Zeitmanagement.  

Einer der wichtigsten Faktoren ist jedoch sicherlich eine qualitativ hochwertige und ergonomische Büroeinrichtung. Dabei sind aktuell vor allem zwei Optionen beliebt: Ergonomische Bürostühle, die eine gesunde Haltung unterstützen und ein Schreibtisch, an dem man im Stehen arbeiten kann. Aber welche Option ist wirklich gesünder? In den nächsten Abschnitten haben wir die Vor- und Nachteile beider Varianten zusammengefasst.

 

Arbeiten im Sitzen: Vor- und Nachteile

Ein qualitativ hochwertiger Bürostuhl wie der BackSupport Bürostuhl BS8 ist ein häufig genutztes Produkt, um ein gesünderes und produktiveres Arbeitsumfeld zu erzeugen. Und das aus gutem Grund. Denn dank der ergonomischen Form unterstützt dieser Bürostuhl eine gesunde Haltung und beugt so typischen Büro-Beschwerden wie Rücken-, Nacken-, und Kopfschmerzen vor.

Um dem eigenen Körper ein noch höheres Maß an Entlastung zu ermöglichen, sollte man auf dem Stuhl nach einiger Zeit immer wieder die Sitzposition verändern. Dennoch: Stundenlanges Sitzen ist für unseren Körper einfach nicht natürlich, wodurch immer die Gefahr von Ermüdungserscheinungen besteht.  Außerdem steigt das Risiko nach zu langem Sitzen an, dass man eine unnatürliche Fehhaltung einnimmt.

Allerdings geben qualitativ hochwertige Bürostühle auch viel Unterstützung und können so zu Entlastung führen. Das gilt besonders, wenn man sich gerade von einer Operation erholt oder Beschwerden in den Knien oder Knöcheln hat. In einem solchen Fall ist das Arbeiten im Sitzen natürlich deutlich entlastender für den Körper als das Arbeiten im Stehen.

Für einen schnelleren Zugriff und eine einfachere Übersicht haben wir die wichtigsten Vor- und Nachteile hier noch einmal zusammengefasst:

Vorteile:

  • Gewohnte Sitzposition für maximale Effektivität
  • Schonend für Gelenke bei richtiger Haltung
  • Keine Ermüdung bei richtiger Haltung

Nachteile:

  • Hohes Risiko für Fehlhaltung
  • Stundenlanges Sitzen für Körper nicht natürlich
  • Oft die Sitzposition zu wechseln kann ermüdend werden

 

Arbeiten im Stehen: Vor- und Nachteile

Auch das Arbeiten im Stehen wird in Büros auf der ganzen Welt immer beliebter. Schließlich ist Stehen deutlich natürlicher für den menschlichen Körper. Im Stehen vermeidet man viel leichter Fehlhaltungen. Darüber hinaus verbessert das Arbeiten im Stehen nachgewiesener Maßen die Sauerstoffversorgung des Körpers.

Allerdings muss man für das Arbeiten im Stehen ein gewisses Maß an Fitness mitbringen. Denn ansonsten kann das stundenlange Arbeiten im Stehen schnell so erschöpfend sein, dass man sich gar nicht mehr richtig auf die Arbeit konzentrieren kann.

Solange das Stehen allerdings keine Anstrengung verursacht, kann man sich noch über einen weiteren Vorteil freuen: Wenn man im Stehen arbeitet, verbraucht man jeden Tag ganz automatisch bis zu 600 Kalorien und beugt so Risikofaktoren wie Übergewicht und Diabetes vor.

Ganz wichtig: Wenn man im Stehen arbeiten möchte, dann sollte man auf jeden Fall eine ergonomische Matte wie die Steh-Bodenmatte MT1B verwenden. Denn langes Stehen auf einem harten, unnachgiebigen Untergrund kann für die eigenen Gelenke und Knie sehr belastend und schädlich sein. Das ist noch wichtiger, wenn man in diesen Bereichen bereits Schmerzen hat oder hatte.

Das gleiche gilt übrigens auch, wenn der Untergrund zu weich ist, und man keinen stabilen Untergrund hat! Eine ergonomische Matte ist hier genau das richtige Mittelmaß und unterstützt eine gesunde Haltung beim Arbeiten im Stehen.

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Vor- und Nachteile für eine bessere Übersicht noch einmal zusammengefasst:

Vorteile:

  • Senkt Blutzucker
  • Verbessert Sauerstoffversorgung des Körpers
  • Zusätzliches Verbrennen von Kalorien
  • Leichter, die Position zu wechseln

Nachteile:

  • Auf Dauer anstrengend, vor allem wenn ungewohnt
  • Kann bei Vorbeschwerden gesundheitsschädlich sein

 

Die beste Lösung: Eine Kombination aus beidem

Sowohl das Arbeiten im Stehen als auch das Arbeiten im Sitzen hat also seine Vor- und Nachteile. Die beste Methode ist sicherlich eine Kombination aus beidem: Man verbringt einige Zeit im Sitzen, um dann ein paar Stunden stehend zu arbeiten. So kann man die Nachteile beider Modelle vermeiden und gleichzeitig ein äußerts produktives und gesundes Arbeitsumfeld erschaffen.

Entscheidend dafür ist allerdings, dass man einen höhenverstellbaren Schreibtisch hat. Nur so lässt sich der Schreibtisch immer an die jeweilig gewünschte Arbeitsposition anpassen. Wenn Sie darüber hinaus einen Arbeitstisch mit elektrischer Höhenverstellung wählen, dann klappt die Höhenverstellung absolut ohne Anstrengung und mit nur einem Klick auf das Display.

Merkt man zum Beispiel, dass man beginnt, eine gekrümmte Haltung auf dem Bürostuhl einzunehmen, kann man einfach aufstehen und im Stehen weiterarbeiten. Schließlich kann man den Tisch ja mit nur einem Klick auf Stehhöhe einstellen. Wenn dann nach einigen Stunden die Gelenke und Knie müde werden, dann stellen Sie Ihren elektrischen Bürotisch ganz einfach wieder auf Sitzhöhe ein und nehmen auf Ihrem bequemen und ergonomisch unterstützenden Stuhl Platz.

Ein weiteres entscheidendes Feature: Dank der Memory Funktion der Schreibtische von FlexiSpot können Sie den eigenen Schreibtisch auch problemlos mit mehreren Kollegen teilen. Dieser Trend wird in Zeiten von Shared-Office-Spaces und flexiblen Arbeitsmodellen immer wichtiger. Dank der Memory Funktion kann ein Modell wie der elektrisch höhenverstellbare Schreibtisch EG8 bis zu 4 verschiedene Positionen abspeichern. Diese können dann mit nur einem Klick automatisch eingestellt werden.

Ein weiterer Vorteil: Um noch eine dritte komfortable Arbeitsposition einnehmen zu können, können Sie auch einfach einen Sitzhocker für den Schreibtisch wie den Ergonomie Wobble Hocker BH3 verwenden. Damit können Sie Ihrem Körper eine Pause vom Sitzen gönnen und gleichzeitig eine Entlastung vom Sitzen auf dem Bürostuhl erzielen. Und dank des elektrisch verstellbaren Schreibtischs können Sie auch diese Sitzposition mit nur einer Berührung des Displays einnehmen. 

Diese könnte Dich auch interessieren