KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Alles, was Sie über Bambus wissen sollten
12. Jul. 2021
1161 views

Bambus wird immer beliebter. Ob als Indoor- und Zier-Pflanze,  als spektakuläres und exotisches Element im eigenen Garten oder als Grundmaterial für hochwertige und wunderschöne Möbel: Immer öfter kann man auch in Deutschland den Bambus bewundern. Und das aus gutem Grund. Schließlich ist Bambus gut für die Umwelt, stark und langlebig und darüber hinaus äußerst praktisch.

Aber was macht den Bambus eigentlich zu einer so nachhaltigen Ressource? Was halten Bambus-Möbel wirklich aus? Und handelt es sich beim Bambus eigentlich um einen Baum oder Gras? Die Antworten auf all diese Fragen und alles, was zum Thema Bambus jetzt noch wichtig ist, haben unsere Experten in folgendem Ratgeber zusammengefasst.

 

Ist Bambus Holz oder Gras?

Bambus kann leicht höher als 10 Meter wachsen. Die größten Arten können sogar eine Höhe von mehr als 40 Metern erreichen! Die Pflanzen können sich dabei zu ganzen Bambus-Wäldern zusammenschließen – ein absolut traumhafter und exotischer Anblick. Dennoch: Bambus ist tatsächlich keine Baumart, es handelt sich also auch nicht um Holz. Häufig wird Bambus zu den Gräsern, genauer gesagt zu den Süßgräsern gezählt.

 

Die unterschiedlichen Arten von Bambus

Bambus ist eine der vielfältigsten Pflanzen bzw. Gräser der Welt. Denn insgesamt gibt es ganze 47 verschiedene Arten mit mehr als 1000 Sorten! Der Bambus hat seinen natürlichen Ursprung in allen Regionen der Erde, ausgeschlossen nur Europa und die Antarktis. Und sogar dort ist es inzwischen gelungen, die überaus vielseitige und widerstandsfähigen Gräser anzubauen.

Verallgemeinert lassen sich die Bambusgräser in vier unterschiedliche Gruppen einteilen:

  • Zwergbambus (bis 1,5 Meter Höhe)
  • kleiner Bambus (1,5 bis 3 Meter)
  • mittlerer Bambus (3 bis 9 Meter)
  • Riesenbambus (über 9 Meter)

In Europa am meisten verbreitet ist die Phyllostachys oder Flachrohrbambus. Ihren Namen trägt diese Gattung auf Grund der seitlich abgeflachten Halme. Darin unterschiedet sich der Flachrohrbambus von anderen in Europa verwendeten Bambusarten wie den Fargesia-, den Arundinaria- und den Sasa-Gräsern.

 

Die Vorteile von Bambus

Bambus-Pflanzen und Möbel sind nicht grundlos so bleibt. Nein, ganz im Gegenteil. Denn die Bambusgräser punkten mit unzähligen Vorteilen: Bambus ist überaus nachhaltig und darüber hinaus ein echter C02-Killer. Außerdem sind Möbel und Produkte aus diesem Material dafür bekannt, überaus widerstandsfähig und langlebig zu sein. Zusätzlich dazu ist Bambus auch noch leicht und praktisch – die Gräser sind echte Alleskönner! 

 

Reduzierung von Treibhausgasen

Bambus ist ein echter Vorkämpfer für den Umweltschutz. Denn die Pflanze verwandelt C02-Emissionen, den gefährlichsten Schadstoff für unser Öko-System, durch Fotosynthese in den lebenswichtigen Sauerstoff. Und in einer Zeit, in der die Treibhausgase immer weiter ansteigen, ist diese Eigenschaft wichtiger als jemals zuvor.

Zwar verwandeln auch alle anderen Pflanzen durch den Prozess der Photosynthese CO2 in Sauerstoff. Allerdings gibt es kein anderes Gras und auch keinen anderen Baum, der darin so gut ist, wie der Bambus! Wenn man also Bambus-Möbel verwendet oder sogar Bambus selber anpflanzt, dann leistet man einen wertvollen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel. 

  

Stark und langlebig

Bambus gehört zu den widerstandsfähigsten und langlebigsten Materialien überhaupt – häufig sogar stärker als Stahl und Holz! Denn erstens verfügen die Gräser über eine natürliche Schutzschicht, die wetter- und wasserdicht ist. Aufgrund der hohen Materialdichte sind Bambus-Möbel sehr verschleiß- und schnittfest.

Auch um Quell- und Schwindverhalten müssen Sie sich mit Bambus keine Sorgen machen: Da die Möbel sehr verzugsarm und formstabil sind, behält Ihre Bambustischplatte auch nach mehrjähriger Nutzung eine wunderschöne Optik und Form. Wenn Sie auf der Suche nach robusten Möbeln sind, dann ist Bambus genau die richtige Materialwahl!

   

Leicht und praktisch

Da es sich beim Bambus um ein Gras und nicht um Holz handelt, sind die Halme im Inneren hohl. Das sorgt dafür, dass der Bambus unglaublich leicht ist, obwohl es sich dabei um ein so wiederstandfähiges Material handelt. Bambusmöbel sind daher nicht nur langlebiger als viele andere Möbel, sondern auch leichter!

Die besondere Zusammensetzung der Bambus-Gräser sorgt darüber hinaus dafür, dass das Material auch überaus nachgiebig ist. So sind Bambus-Schneideunteralgen oder Küchentheken zum Beispiel so beliebt, weil sie so schonend für die eigesetzten Messer sind. Zusätzlich dazu ist Bambus geschmacks- und geruchsneutral und überaus pflegeleicht. 

   

Umweltfreundlicher Herstellungsprozess

Bambusmöbel sind umweltfreundlicher und nachhaltiger als fast alle anderen Möbel. Und das liegt nicht nur daran, dass Bambus CO2 in Sauerstoff umwandelt. Nein, Bambus ist darüber hinaus auch ein Abfallprodukt, das die Natur, im Gegensatz zu Plastik, natürlich abbauen kann. Möbel aus diesem Material verursachen also auch keine Langzeitschäden in der Natur.

Zusätzlich dazu kann man Bambus fast überall anpflanzen. Denn die Gräser wachsen auf Sand, Lehm, steinigem Untergrund und sogar Humusböden. Durch den Anbau von Bambus gehen also keine Anbauflächen für Nahrungsmittel verloren. Und da sich der Bambus überaus leicht ernten lässt, werden auch bei der Produktion der Möbel der Energieverbrauch und die Emissionen auf ein Minimum reduziert.

  

Der Wohlfühlfaktor: Optisch ansprechender Bambus

Bambus ist aber nicht nur auf Grund seiner tollen Materialeigenschaften so beliebt. Nein, auch wenn es um optische Merkmale geht, erfüllt das Material höchste Ansprüche. Denn erstens sind Bambus-Möbel exotisch und setzen daher eindrucksvolle optische Akzente, sowohl im Büro als auch Zuhause. Gleichzeitig strahlt der Bambus aber auch Wärme und Ruhe aus und sorgt so für ein perfektes Arbeitsklima.

  

Die beliebtesten Bambusprodukte

Bambus ist eines der nachhaltigsten, widerstandsfähigsten und praktischsten Naturmaterialien überhaupt. Kein Wunder also, dass es inzwischen so viele verschiedene Bambusprodukte gibt. So zum Beispiel Essensgeschirr, Organisationshilfen und sogar Zahnbürsten werden inzwischen aus Bambus hergestellt.  Primär wird der Bambus aber zum Herstellen umweltfreundlicher und qualitativ hochwertiger Möbel verwendet.

Eines der beleibtesten Bambusprodukte ist daher der höhenverstellbare Bambus-Schreibtisch. Der wunderschöne Schreibtisch ist auf Grund des verwendeten Bambusmaterials und spezieller Fertigungsprozesse überaus langlebig und widerstandsfähig. Egal, ob Sie Ihren Laptop oft bewegen oder auf dem Schreibtisch auch Zeichnen, Malen oder einer anderen Aufgabe nachgehen: Mit dem Bambus-Tisch müssen Sie sich um Kratzer keine Sorgen mehr machen.

Darüber hinaus verwendet FlexiSpot für die Herstellung umweltfreundlichen Klebstoff, der absolut formaldehydfrei ist. Gleichzeitig verzaubert der Schreibtisch aber auch mit dem einzigartigen und warmen Design, das so typisch für Bambus-Möbel ist. Der Schreibtisch ist daher die ideale Ergänzung für Ihr Home Office zu Hause oder für einen nachhaltigeren und optisch ansprechenderen Arbeitsplatz im Büro. 

Diese könnte Dich auch interessieren