KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
Alles was du zur Anschaffung eines Hamsters brauchst!
28. Apr. 2022
213 views

Du hast dich für eine neue kleine Fellnase in deinem Heim entschieden? Wunderbar! Hier haben wir eine tolle Checkliste für dich zusammengestellt, was du alles brauchst um deinem Hamster ein möglichst hamster gerechtes Zuhause zu bieten. 

Allgemeines zum Hamster

Vorneweg sollten dir einige Dinge vor der Anschaffung bewusst sein. Der Hamster ist zwar eines der kleinsten Haustiere, aber sie haben dennoch besondere Bedürfnisse und Ansprüche die erfüllt werden müssen, damit sie möglichst artgerecht leben können. 

Hamster sind insbesondere in der Nacht und der Dämmerung aktiv. Tagsüber schlafen sie gerne in ihren Nestern oder ihren unterirdischen Gängen. Was sie dagegen gar nicht mögen sind Mitbewohner, Störungen während des Schlafes oder neugierige Hände in ihrem Hoheitsgebiet. Sie werden meistens zwischen zwei und drei Jahren alt.

Was also braucht der Hamster nun?

Ganz kurz zusammengefasst könnte man sagen: Freiraum, Spielmöglichkeiten, Rückzugsoptionen und viel Möglichkeit sich zu Bewegen. Sie sind äußerst flinke Zeitgenossen und sind besonders abends und nachts pausenlos unterwegs. Daher sollte der Käfig möglichst an einem Ort stehen, wo er niemandem den wohlverdienten Schlaf raubt. 

Ansonsten muss das Hamsterzuhause an einem Platz stehen, wo es keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist und keine Zugluft entstehen kann.

Hamsterkäfig

Der artgerechte Hamsterkäfig braucht relativ viel Platz. Wenn du einen Hamster anschaffen möchtest, sollte der Käfig mindestens 100 x 50 x 50 Zentimeter groß sein. Aber natürlich sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt. Du hast nun verschiedene Möglichkeiten, wie dein Käfig aussieht. Du kannst einen klassischen Gitterkäfig nehmen. Dann solltest du aber sicherstellen, dass die Unterschale nicht zu flach ist, da der Hamster wenigstens 20 Zentimeter Einstreu bekommen sollte, damit er ordentlich buddeln kann. Das heißt die Schale sollte deutlich tiefer sein, damit der Hamster in seiner Begeisterung die Streu nicht ständig heraus werfen kann.

Alternativ können sie überlegen ein Nagarium oder ein altes Aquarium zu verwenden. Diese sind ebenfalls sehr gut geeignet für die Nager, haben aber den Vorteil, dass die Streu in der Regel dort bleibt, wo sie hin gehört.

Futter

Hamster brauchen eine gesunde und ausgewogene Ernährung, die es dem kleinen Nager ermöglicht gesund hamstern zu können. es gibt bereits vorgefertigtes Hamsterfutter, oder du mischst es dir selbst zusammen. Hamster brauchen vorwiegend Getreide und Sämereien, die sie knabbern können. Zusätzlich kann ein kleines bisschen Obst oder Gemüse gegeben werden. Außerdem brauchen sie frisches Wasser!

Aber stopp: Wer denkt Hamster wären Vegetarier, der irrt! Hamster ernähren sich neben Sämereien hauptsächlich von Insekten, sodass sie auch als Haustiere tierisches Eiweiß benötigen. Besonders empfehlenswert sind hier Mehlwürmer (getrocknet oder lebend). Allerdings sollten sie nicht ständig gefüttert werden, sondern nur alle zwei bis drei Tage, sonst wird dein Hamster schnell ein Pummelchen.

Außerdem liebt dein Hamster alles woran er knabbern kann, von einfachen Zweigen bis zu Nagersteinen.

Spielen und Klettern

Der Hamster braucht auf jeden Fall ein eigenes Badezimmer mit Hamstertoilette und Sandbad. Sie sind äußerst reinliche Tiere, die ihren Lebensraum sehr sauber halten.

Ansonsten kannst du ihnen mit allem Freude machen, wo sie klettern und spielen können. Baue doch ein Labyrinth mit einem Leckerli am Ziel, ein Laufrad wo sie vor sich hin laufen können, oder spannende Gleichgewichtsübungen mit Wippen, Leitern oder Seilen. Stelle allerdings sicher, dass dein Hamster immer weich fallen kann, sollte er sich etwas tollpatschiger anstellen als erwartet. Sie lieben zwar das Klettern, sind allerdings nicht sonderlich gut darin.

Vermeide aber auf jeden Fall Kunststoff, sondern verwende lieber Naturmaterialien wie Holz.

Einstreu

Sie brauchen viel Einstreu, damit sie nach Herzenslust ihre Höhlen und Gänge buddeln können. Das heißt die Einstreu sollte mindestens 20 Zentimeter tief sein für einen Zwerghamster, mindestens 25 Zentimeter bei einem Goldi. Du kannst auch etwas Heu obenauf legen, die Nager verstecken sich darin gerne oder verwenden es zum auspolstern des Nestes. 

Einrichtungsgegenstände

Dein Hamster freut sich bestimmt über ein oder mehrere Schlafhäuschen oder Versteckmöglichkeiten. Die Einrichtungsgegenstände sollten aus unbehandeltem Holz bestehen und jegliche Kanten gut abgeschliffen sein. Die Schlafhäuschen müssen ausreichend groß sein damit sich dein Hamster darin sein Nest aus Heu und Stroh bauen kann. In freier Wildbahn haben Hamster oft mehrere Höhlen, sodass er sich bestimmt freut, wenn er mehrere Versteckmöglichkeiten angeboten bekommt. Stelle aber auf jeden Fall sicher, dass sie den Hamster nicht gefährden, wenn er darunter hindurch gräbt! Stelle sie also am besten immer auf den Käfigboden, bevor du die Streu hineingibst, oder stelle die Einrichtungsobjekte auf Stelzen wie beispielsweise Holzdübel.

Jeder Hamster braucht auch ein Sandbad mit Chinchillasand, damit er sich der Fellpflege widmen kann - du erinnerst dich, Hamster sind sehr reinliche Tiere!

Außerdem hilft das Buddeln im Sand bei der Krallenmaniküre. Das Sandbad soll für einen Zwerghamster einen Durchmesser von wenigstens 20 Zentimeter haben, 25 für einen Goldhamster.

Transportbox

Last but not least brauchst du eine Transportbox. Egal, ob du zum Tierarzt musst, oder den Käfig reinigen möchtest. Die Transportbox kann kurze Zeit als Unterbringung oder zum Transport dienen!

Diese könnte Dich auch interessieren