Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

Achtsamkeit in der Arbeit: Wie Du Präsenz und Fokus nutzen kannst

03 Juli. 2023

In der schnelllebigen und wettbewerbsorientierten Welt von heute ist es nicht ungewöhnlich, dass man bei der Arbeit Probleme hat, sich zu konzentrieren und produktiv zu sein. Die ständige Flut von E-Mails, Meetings und Abgabeterminen kann dazu führen, dass sich selbst die am besten organisierten und fleißigsten Arbeitnehmer überfordert und gestresst fühlen. Hier kann Achtsamkeit ein wertvolles Instrument sein, um die Konzentration zu verbessern, Stress abzubauen und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

Was ist Achtsamkeit?

Bevor wir uns mit den Vorteilen der Achtsamkeit bei der Arbeit befassen, sollten wir zunächst definieren, was Achtsamkeit ist. Einfach gesagt bedeutet Achtsamkeit, im Moment ganz präsent und engagiert zu sein, ohne zu urteilen oder sich ablenken zu lassen. Das bedeutet, dass Du Deinen Gedanken, Gefühlen und Deiner Umgebung Aufmerksamkeit schenkst, ohne Dich in der Vergangenheit zu verstricken oder Dir Sorgen um die Zukunft zu machen.

Achtsamkeit kann auf viele Arten praktiziert werden, z.B. durch Meditation, achtsame Bewegung und Atemübungen. Wenn Du Achtsamkeit in Deinen Alltag integrierst, kannst Du ein größeres Bewusstsein und mehr Klarheit entwickeln, was Dir helfen kann, den ganzen Tag über konzentriert, ruhig und produktiv zu bleiben.

Vorteile von Achtsamkeit bei der Arbeit

Achtsamkeit bei der Arbeit hat viele Vorteile, sowohl für Einzelpersonen als auch für Unternehmen. Hier sind nur einige davon:

Verbesserte Konzentration und Produktivität

Sich zu konzentrieren und Dinge zu erledigen, wenn wir abgelenkt oder gestresst sind, kann eine Herausforderung sein. Achtsamkeit kann helfen, den Geist zu beruhigen und Ablenkungen zu reduzieren, sodass Du Dich besser auf die Aufgabe konzentrieren kannst. Das kann die Produktivität steigern und das Gefühl vermitteln, den ganzen Tag über etwas geschafft zu haben.

Weniger Stress und Ängste

Einer der Hauptvorteile von Achtsamkeit ist die Fähigkeit, Stress und Ängste zu reduzieren. Wenn Du Achtsamkeitstechniken wie Meditation oder Atemübungen anwendest, lernst Du, Deinen Geist zu beruhigen und Stress und Sorgen loszulassen. Das kann Dir helfen, Dich ruhiger und konzentrierter zu fühlen, selbst in Situationen mit hohem Druck.

Bessere Beziehungen zu Arbeitskollegen

Achtsamkeit kann auch Deine Beziehungen zu Deinen Kolleginnen und Kollegen verbessern. Es kann leicht passieren, dass Du andere anschnauzt oder defensiv wirst, wenn Du gestresst oder abgelenkt bist. Wenn Du Dich in Achtsamkeit übst, kannst Du mehr Mitgefühl und Empathie entwickeln, was Dir helfen kann, effektiver zu kommunizieren und engere Beziehungen zu Deinen Kollegen aufzubauen.

Gesteigerte Kreativität und Innovation

Wenn wir in unseren Routinen und Denkmustern feststecken, kann es schwierig sein, neue Ideen oder Ansätze zu entwickeln. Achtsamkeit kann uns aus diesen Mustern herausreißen und es uns ermöglichen, Probleme mit neuen Perspektiven und innovativen Lösungen anzugehen.

Wie Du im Job Achtsamkeit für mehr Produktivität nutzen kannst

Achtsamkeit bei der Arbeit zu praktizieren, kann eine Herausforderung sein, besonders in einem geschäftigen und anspruchsvollen Umfeld. Mit einigen einfachen Techniken und konsequenter Praxis ist es jedoch möglich, Achtsamkeit am Arbeitsplatz zu kultivieren. Hier sind einige Tipps, wie Du Achtsamkeit am Arbeitsplatz praktizieren und zu einem Teil Deiner täglichen Routine machen kannst:

1. Beginne Deinen Tag achtsam

Beginne Deinen Tag mit einer Achtsamkeitspraxis, z. B. mit Meditation oder tiefem Atmen. Das kann Dir helfen, einen positiven Ton für den Tag zu setzen und Deine Konzentration und Produktivität zu verbessern.

2. Mach achtsame Pausen

Lege über den Tag verteilt kurze Achtsamkeitspausen ein, um Dich neu zu konzentrieren und aufzutanken. Das können konservative Bewegungen sein, wie z.B. Stretching oder Yoga, oder ein paar tiefe Atemzüge.


3. Üb Dich im achtsamen Zuhören

Wenn jemand mit Dir spricht, schenke ihm oder ihr Deine volle Aufmerksamkeit und höre achtsam zu. Das bedeutet, dass Du ganz präsent und aufmerksam bist, ohne zu unterbrechen oder darüber nachzudenken, was Du als Nächstes sagen wirst.


4. Achtsam essen

Wenn Du isst, konzentriere Dich auf den Geschmack, die Beschaffenheit und den Geruch Deines Essens. Nimm Dir Zeit und genieße jeden Bissen, ohne Multitasking zu betreiben oder auf Dein Smartphone zu schauen.


5. Sei achtsam mit Deinen Gedanken

Achte den ganzen Tag über auf Deine Gedanken und Gefühle, ohne sie zu bewerten oder zu versuchen, sie zu kontrollieren. Das kann Dir helfen, Dir Deiner selbst bewusster zu werden und Deinen Stress und Deine Gefühle besser zu kontrollieren.


6. Üb achtsame Kommunikation

Wenn Du mit anderen kommunizierst, übe Dich in achtsamer Kommunikation. Das bedeutet, präsent zu sein, aufmerksam zuzuhören und klar und freundlich zu sprechen.

7. Achtsame Bewegung

Baue achtsame Bewegung in Deinen Arbeitstag ein, z.B. durch achtsames Gehen oder Yoga in der Mittagspause. Das kann Dir helfen, Dich zu konzentrieren und Dein körperliches und geistiges Wohlbefinden zu verbessern.

Besonders gut lässt sich die achtsame Bewegung während Deinen Tätigkeiten einbauen, wenn Du einen Sitz-Steh-Schreibtisch von FlexiSpot verwendest, wie das höhenverstellbare Tischgestell E7, E8 oder ED5, wodurch Du mit nur einen Knopfdruck bequem vom Arbeiten im Sitzen zum Stehen wechseln kannst. Damit regst Du Deinen Kreislauf an, bist wacher und somit auch produktiver.

8. Nutze Achtsamkeits-Apps und -Ressourcen

Es gibt viele Achtsamkeits-Apps und -Ressourcen, die Dir helfen können, Achtsamkeit bei der Arbeit zu praktizieren, z. B. geführte Meditationen, Atemübungen und Videos zu achtsamen Bewegungen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Achtsamkeit bei der Arbeit Deine Konzentration verbessert, Stress abbaut und Dein allgemeines Wohlbefinden steigert. Die Integration von Achtsamkeit in Deinen Arbeitsalltag erfordert zwar Mühe und Konsequenz, aber die Vorteile sind es wert. Indem Du Deinen Tag mit Achtsamkeit beginnst, achtsame Pausen machst, achtsam zuhörst, achtsam isst, Deine Gedanken wahrnimmst, bewusst kommunizierst, Dich bewusst bewegst und Achtsamkeits-Apps und -Ressourcen nutzt, kannst Du eine präsentere und konzentriertere Haltung entwickeln. Diese hilft dir, sowohl im beruflichen als auch im privaten Leben erfolgreich zu sein.

Neben den unmittelbaren Vorteilen der Achtsamkeit, wie Stressabbau und bessere Konzentration, kann sich eine regelmäßige Praxis auch langfristig positiv auf Deine Gesundheit, Dein Glück und Deine Beziehungen auswirken. Achtsamkeit ist ein vorübergehender Trend und eine wertvolle Fähigkeit, die mit der Zeit durch Übung und Hingabe entwickelt werden kann.

Warum also der Achtsamkeit eine Chance geben und sehen, wie sie Dein Leben und Deine Arbeit positiv beeinflussen kann? Mit konsequenter Übung kann Achtsamkeit Dir helfen, präsenter, konzentrierter und ausgeglichener zu werden, was zu mehr Produktivität, Kreativität und Zufriedenheit mit Deinem Leben und Deiner Arbeit führt.