Kostenloser Versand in DE, AT, LU
8% Rabatt auf alle Produkte mit Rabattcode: SB24
60 Tage Rückgaberecht

So bleibst du in den Wintermonaten motiviert

01 November. 2022

Die Wintermonate bedeuten weniger Sonnenlicht, kältere Temperaturen und oft auch eine gedrückte Stimmung. Viele Menschen fühlen sich in der kalten Jahreszeit müder und weniger motiviert, was sich negativ auf die Arbeitsleistung auswirken kann. Ein Wintertief ist allerdings nicht unvermeidlich. Es erfordert zwar etwas mehr Einsatz, aber du kannst auch in den kälteren Monaten motiviert bleiben.


Nachfolgend haben wir einige hilfreiche Tipps für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, wie man auch im Winter motiviert bleibt.


1. Geplante Sonderveranstaltungen


Ein Weg, die Mitarbeiter im Winter zu motivieren, ist, Sonderveranstaltungen zu organisieren. Dies unterbricht den tristen und dunklen Winteralltag und hebt die Stimmung. Sei es, an bestimmten Tagen einen Barista anzuheuern, eine Massagestation anzubieten oder nach der Arbeit Drinks zu servieren.


2. Teambildende Aktivitäten


Eine gute Möglichkeit, Teams im Winter produktiv und motiviert zu halten, sind teambildende Aktivitäten in den Räumen. Das bringt die Mitarbeiter/innen näher an ihre Kolleg/innen und näher an die Werte und Ziele der Marke.


3. Gesundheitsbewusste Initiativen


Eine der Hauptursachen für saisonale Depressionen sind schlechte Ernährung, zu wenig Bewegung und wenig Sonneneinstrahlung. Um dem entgegenzuwirken, können Arbeitgeber Gesundheitswochen einführen, in denen es besonders gesundes Essen in der Kantine gibt oder zu mehr Bewegung aufgerufen wird.


Eine gute Möglichkeit ist es, den Arbeitnehmern grundsätzlich höhenverstellbare Schreibtische zur Verfügung zu stellen. Damit sie auch regelmäßig zwischen Sitzen und Stehen abwechseln, können Initiativen wie ein Schrittzähler eingeführt werden.


Ein Tischfahrrad motiviert zudem dazu, während der Arbeit oder bei Meetings Fahrrad zu fahren, statt nur zu sitzen. Entweder kann man die Stühle in Meetingräumen durch ein Unter-Tisch-Fahrrad wie das Sit2Go von FlexiSpot auswechseln, oder einen Raum zur Verfügung stellen, in dem es das Tischfahrrad V9 mit Tischchen gibt. So hat jeder die Möglichkeit, Telefonate oder andere Arbeiten zwischendurch auf dem Fahrrad zu erledigen.


Mehr Bewegung führt automatisch zu weniger Übergewicht, womit viele in den kalten Wintermonaten zu kämpfen haben. Doch auch während der Arbeit kann jeder viel tun, um den Bewegungsmangel auszugleichen.


4. Homeoffice Tage


Die Winter können in einigen Bereichen Deutschlands bei Minusgraden und Schnee herausfordernd sein. Sich zumindest einen Tag nicht durch die Kälte und das Schneegestöber wühlen zu müssen, kann für die Arbeitnehmer sehr motivierend sein.


5. Positivität


Ein dunklerer Himmel und kälteres Wetter sind nicht unbedingt schlecht. Der Winter hat seinen eigenen Zauber, den man leicht vergessen kann. Das Teilen von schönen Winterbildern und guten Nachrichten über die Jahreszeit kann die Stimmung deiner Mitarbeiter/innen heben. Es ist wichtig, mit gutem Beispiel voranzugehen und positiv zu bleiben. So kannst du diese positive Stimmung mit den Menschen teilen, mit denen du arbeitest.


6. Bewegung an der frischen Luft


In den dunkleren, kälteren Monaten ist es schwierig, genug Energie aufzubringen, um zu trainieren und sich um unseren Körper zu kümmern. Wenn du diese Bedeutung bei der Arbeit vermittelst, wird dein Team sicher davon profitieren. Wenn es nicht zu kalt ist, kannst du deine Mitarbeiter/innen ermutigen, in der Mittagspause spazieren zu gehen und frische Luft zu schnappen. Es wird ihnen gut tun, aus dem Büro herauszukommen und ihre Gesundheit in den Vordergrund zu stellen.


7. Mehr Gemütlichkeit im Büro


Ein Vorteil der dunkleren, kälteren Monate ist, dass sie zu einer gemütlichen Atmosphäre führen, die ins Büro gebracht werden kann. Schaffe eine warme und einladende Büroumgebung, in der sich die Mitarbeiter trotz des Wetters wohl fühlen! Du kannst viel Positives daraus lernen, wenn du eine gemütliche Atmosphäre für dein Unternehmen schaffst, um dein Team zu ermutigen, produktiv und motiviert zu bleiben.


8. Spaß mit Spielen


Wer liebt es nicht, Spiele zu spielen? Um die kalten Monate aufzupeppen, solltest du einige der Büroabläufe mit Spielen auflockern, um die Monotonie zu durchbrechen und deinem Team etwas Neues zu bieten. Das wird sie aus ihrem Trott herausholen und sie ermutigen, positiv über die Arbeit zu denken, anstatt deprimiert zu sein und sich nicht darauf zu freuen.


9. Motivationskurse


In den meisten Teilen des Landes kann der Winter ein Motivationskiller sein. An Tagen, an denen es besonders kalt oder düster sein wird, können Motivationskurse helfen. Oder man lädt Motivationsredner aus der Branche ein, die einen Vortrag halten. Das Gelernte kann dann gemütlich bei Kaffee und Kuchen zusammen diskutiert werden. Das motiviert nicht nur, sondern es schafft auch eine gemütliche Atmosphäre und fördert die Zusammenarbeit.


10. Lustige interne Herausforderungen


Unbeschwerte und lustige Herausforderungen oder Spiele innerhalb einer Organisation können die Saison aufpeppen. Du kannst für Lacher sorgen, indem du einen einfachen Wettbewerb zur Erstellung von Memes veranstaltest. Vielleicht kannst du auch einen Raum einrichten, in dem deine Mitarbeiter ihre Kunstwerke präsentieren können. So hast du die Möglichkeit, mehr über deine Mitarbeiter zu erfahren und auf subtile Art und Weise das Teambuilding zu fördern. Wie wäre es mit dem schönsten oder am lustigsten geschmückten Schreibtisch / Abteilung zu Weihnachten?


11. Natürliches Licht und Wärme


Da es in den kalten Monaten an Tageslicht mangelt, sollte man alles tun, um das natürliche Licht so uneingeschränkt wie möglich ins Büro zu lassen. Das hilft ungemein, die Stimmung aufrechtzuerhalten, wenn es bereits früh dunkel wird. Zwar sollte es in einem Büro nicht zu warm sein, da dies müde und träge machen kann, doch zu kalt ist im Winter ein absoluter Motivationskiller.


12. KPI-Messungen


Wie in allen anderen Monaten des Jahres gibt es auch hier einen Grund, warum Teams produktiv sind: Stolz. Sie sind stolz auf die Arbeit, die sie erledigen, und da kommen die KPIs ins Spiel. Wir verwenden KPIs für jede einzelne Position, um die Produktivität der Mitarbeiter/innen zu erhalten. Die Mitarbeiter können darauf hinarbeiten, ihre bisherigen Rekorde zu übertreffen.


Dies sind nur einige Möglichkeiten, wie man dafür sorgen kann, dass man motiviert durch den Winter geht. Beide Seiten, sowohl die Arbeitgeber, als auch die Arbeitnehmer können einiges tun, um die Moral hochzuhalten.