KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
8 Tipps zur Verbesserung der Teamarbeit für das Büro von Heute
17. Feb. 2022
550 views

Um die Teamarbeit und die Kommunikation zu verbessern, sollten Führungskräfte ein positives Arbeitsumfeld fördern, in dem Teams und Mitarbeiter/innen sowohl gemeinsam als auch unabhängig voneinander arbeiten können. Eine offene Kommunikation kann die Arbeitsmoral und Produktivität der Beschäftigten steigern und sie ermutigen, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten miteinander zu teilen, während sie auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten. 

 

1. Übermässige Kommunikation vermeiden

Kommunikation ist zwar der Schlüssel für ein gut funktionierendes Büro, aber zu viel des Guten kann sich auch negativ auswirken. Ein Unternehmen sollte aktiv kommunizieren, ohne ein Team oder einen Mitarbeiter mit Meetings und E-Mails zu überlasten. Experten sind der Meinung, dass zu viele E-Mails die Produktivität der Mitarbeiter/innen verringern. Bei einem Übermaß an Kommunikation verbringen Teammitglieder möglicherweise mehr Zeit damit, E-Mails und Einladungen zu Meetings zu sortieren, als konzentriert an einem wichtigen Projekt zu arbeiten.

Ein mit E-Mails überfüllter Posteingang kann Mitarbeiter/innen demotivieren und sie mit Informationen überhäufen. Am besten ist es, die Kommunikation so zu gestalten, dass ein Teammitglied seine Aufgabe oder sein Projekt erledigen kann. Um ein gesundes Gleichgewicht zu erreichen, müssen Arbeitgeber ein gewisses Maß an Vertrauen zu ihren Beschäftigten aufbauen und den Teammitgliedern ungestörte Zeit zur Erledigung ihrer Arbeit bieten. 

 

2. Arbeitspensum ausgewogener gestalten

Durch eine angemessene Verteilung der Projekte und ein ausgewogenes Arbeitspensum für Einzelpersonen und Teams kann die Arbeit effizienter erledigt werden. Auch wenn ein Mitarbeiter oder ein Team für eine bestimmte Aufgabe oder ein bestimmtes Projekt besonders begabt ist, müssen Unternehmensleiter die Arbeitslast gleichmäßig verteilen, um Ermüdung oder Burnout zu vermeiden.

Ein ausgewogenes Arbeitspensum kann dazu beitragen, die Produktivität der Beschäftigten zu steigern und die Zufriedenheit der Mitarbeiter/innen zu erhöhen. Wenn die Mitarbeiter/innen ein faires Arbeitspensum erhalten, können sie stolz auf ihre Arbeit sein und müssen sich nicht durch ein Projekt hetzen, um schnell zu einem anderen Projekt zu wechseln. Außerdem kann ein ausgewogenes Arbeitspensum die Arbeitsmoral steigern und zu einer gesünderen mentalen Einstellung führen. 

 

3. Gesündere Arbeitsplätze schaffen

Die Erschaffung eines gesünderen Arbeitsplatzes ist ein wichtiger Schritt, wenn es darum geht, die Teamarbeit im Büro zu verbessern. Die Unterstützung eines gesünderen Arbeitsplatzes kann die Verbreitung von Keimen und Krankheiten verhindern. Bei der Gestaltung oder Modernisierung von Büroräumen können Unternehmen überlegen, ob sie einzelne Arbeitsplätze mit hochwertigeren Tischen und/oder Stühlen, sowie andere Extras besetzen.  

 

4. Den Austausch von Fähigkeiten Fördern

Einer der Hauptvorteile der Zusammenarbeit im Team ist, dass jeder neue Tipps, Tricks und Fertigkeiten lernen kann. Wenn Arbeitnehmer/innen isoliert arbeiten, müssen sie Projekte nur mit ihrem Wissen, ihren Fähigkeiten und Informationen abschließen. Unabhängiges Arbeiten ist zwar in jeder Position wichtig, aber die Zusammenarbeit kann eine einzigartige Erfahrung sein.

Wenn Mitarbeiter/innen an einem Projekt mitarbeiten, haben sie die Möglichkeit zu sehen, wie andere Teammitglieder an ein Projekt herangehen. Dabei können sie nützliche Informationen oder Tipps erhalten, wie sie eine bestimmte Aufgabe oder einen bestimmten Kunden angehen können. Der Austausch von Wissen und Fähigkeiten zwischen Abteilungen und Teams kann zu positivem Wachstum und höherer Produktivität beitragen. 

 

5. Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleisten

Eine der besten Möglichkeiten, die Zusammenarbeit im Team im Jahr 2021 zu verbessern, ist die Gewährleistung eines sicheren und komfortablen Arbeitsplatzes, bei dem die Prävention von Krankheiten am Arbeitsplatz im Vordergrund steht. Mit COVID-19 haben viele Büros auf Fernarbeit umgestellt, um die Sicherheit ihrer Mitarbeiter/innen zu gewährleisten. Wenn viele Teammitglieder wieder im Büro arbeiten, machen sie sich vielleicht Sorgen um die allgemeine Sicherheit am Arbeitsplatz. Die richtige Anordnung von Schreibtischen und Arbeitsplätzen kann dazu beitragen, solche Ängste abzubauen.

Regelmäßige Reinigungs- und Hygienemaßnahmen können ebenfalls dazu beitragen, die Sicherheit im Büro für alle Beschäftigten zu verbessern. Eine unzureichende Planung der Sicherheitsmaßnahmen kann jedoch zu Angst am Arbeitsplatz oder einer geringeren Produktivität der Mitarbeiter/innen führen. Im Durchschnitt wünschen sich 87 % der Beschäftigten, dass ihr aktueller Arbeitgeber gesündere Leistungen am Arbeitsplatz anbietet, z.B. Wellness-Räume und ergonomische Sitzgelegenheiten

 

6. Mit Mitarbeitern auf allen Ebenen in Kontakt treten

Der Kontakt zu den Beschäftigten auf Team- und individueller Ebene kann den Unternehmensleitern ein tieferes Verständnis dafür vermitteln, wie ein Team arbeitet und was zu seinen täglichen Aufgaben gehört. Der Kontakt mit den Beschäftigten kann die Produktivität steigern und ist auch eine gute Möglichkeit, um herauszufinden, welche Werkzeuge oder Software sie benötigen, um ihre Aufgaben effizienter zu erledigen. 

Der direkte Kontakt mit den Beschäftigten aller Ebenen kann den Führungskräften ungefilterte Informationen darüber liefern, wie ein Team funktioniert. Während viele Arbeitgeber mit Projektmanagern oder Mitarbeitern in höheren Positionen in Kontakt treten, ist es wichtig, mit Mitarbeitern in allen Positionen eines Unternehmens in Kontakt zu treten. Der Kontakt zu neuen oder untergeordneten Mitarbeitern kann positive Beziehungen fördern und sehr aufschlussreich sein.  

 

7. Berücksichtige die bevorzugten Arbeitsstile deiner Mitarbeiter/innen

Auch wenn die Mitarbeiter/innen gemeinsame Ziele haben und gemeinsam an einem Projekt arbeiten, kann die Arbeitsweise der einzelnen Teams oder der einzelnen Mitarbeiter/innen unterschiedlich sein. So wie jeder Mitarbeiter anders lernt, hat auch jeder Mitarbeiter einen einzigartigen Arbeitsstil, der seinen Fähigkeiten entspricht. Die Förderung der Art und Weise, wie ein Team oder eine Person lernt, kann die Produktivität verbessern.

Die Anerkennung und Unterstützung einzigartiger Arbeitsstile in deinem Büro kann auch die Arbeitsmoral steigern. Die Beschäftigten wissen es oft zu schätzen, dass ihre Meinung gehört wird und dass ihre einzigartige Herangehensweise an ihre Aufgaben unterstützt wird. Die Kenntnis des bevorzugten Arbeitsstils eines Mitarbeiters kann auch Aufschluss darüber geben, wie er mit strengen Fristen oder einem zeitaufwändigen Projekt umgehen kann. 

 

8. Kooperative Führungskräfte und Teams bestärken

Positive Verstärkung ist eine hervorragende Möglichkeit, die Stärken eines kompetenten Teams hervorzuheben. Während viele Manager/innen einen bestimmten Mitarbeiter oder eine Abteilung für das Erreichen wichtiger Ziele, wie z. B. das Erreichen einer Verkaufsquote, hervorheben, kann es von Vorteil sein, kooperative Führungskräfte und Teams hervorzuheben. Einen Mitarbeiter zu feiern, der eine Verkaufsquote erreicht hat, ist zwar eine nette Art, einem Teammitglied ein Kompliment zu machen, aber es hebt nur die Leistungen eines Einzelnen hervor.

Wenn eine Führungskraft kooperative Führungskräfte und Teams lobt und stärkt, fördert sie ein positives Umfeld, das Zusammenarbeit und Teamwork zur Erreichung der Unternehmensziele begünstigt. Auch wenn die Leistung des Einzelnen gewürdigt wird, kann es die Stimmung im Team verbessern, wenn der Erfolg des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin auf seine/ihre kontinuierliche Zusammenarbeit mit den Teammitgliedern und sein/ihr Engagement bei der Arbeit zurückzuführen ist.


Diese könnte Dich auch interessieren