Kostenloser Versand in DE, AT, LU
30€ Rabatt für über 300€ mit dem Rabattcode: BD30
60 Tage Rückgaberecht

8 häufige Fehler bei der Schlafzimmergestaltung und wie Du sie vermeidest

02 August. 2023

Wenn Du ein neues Schlafzimmer planst, ist es wichtig, Dir anzusehen, wie der Platz, der Stauraum und das Design dazu beitragen können, einen ruhigen, friedlichen Rückzugsort zu kreieren. Schließlich ist dieser Ort wichtig für unsere physische und psychische Gesundheit. Bevor Du mit der Planung beginnst, solltest Du Dir diese häufigen Designfehler ansehen und herausfinden, wie Du verhindern kannst, dass sie Deinen Schlaf stören.

1. Du hast das falsche Bett

Große Betten sind sicherlich luxuriös und ein solches Bett könnte durchaus auf Deiner Wunschliste für Dein Schlafzimmer stehen, aber überprüfe genau, wie viel Platz das Super-King-Bett einnehmen wird. Ein Bett, das zu groß in den Raum ragt, kann dazu führen, dass Fußteile oder Pfosten im Weg sind. Denk daran, dass Du wahrscheinlich auch noch andere Stauraum- und Sitzmöbel im Zimmer unterbringen musst.

Zudem solltest Du natürlich nicht nur nach der Optik oder den Preis gehen. Schlaf ist sehr wichtig, und das Bett ist einer der wichtigsten Faktoren dafür. Denk darüber nach, ob es nur eine Matratze sein soll oder jeder Partner seine eigene haben kann, um den maximalen Komfort genießen zu können. Ein verstellbarer Lattenrost wie der elektrisch verstellbare Lattenrost S1 von FlexiSpot ermöglicht es dir, unabhängig von Deinem Partner das Kopfteil des Bettes zu verstellen. Damit linderst Du das Schnarchen, Rückenprobleme und Schlafapnoe. Zudem lässt es sich damit auch viel bequemer Fernsehen oder lesen. Wenn Du eine optimale Unterstützung Deines gesamten Körpers während des Schlafs wünschst, ist der elektrisch verstellbare Lattenrost S5 von FlexiSpot sehr zu empfehlen. So kannst Du ganz einfach die bequemste Schlafposition für die beste Schlafqualität erreichen!

2. Der Raum ist nicht harmonisch

Wenn ihr euch das Schlafzimmer zu mehreren teilt, wisst ihr sicher, wo die Bereiche sind, in denen ihr euch am meisten aufhaltet. Wenn einer von euch immer vorbeiläuft, während der andere die Schranktür offen hat, müsst ihr wahrscheinlich eure Raumaufteilung überdenken. Offene Türen und Schubladen sind die häufigsten Übeltäter, aber auch große Vorhänge, die in den schmalen Korridor zwischen Wand und Bett hineinragen, können dafür sorgen, dass der Raum überfüllt wirkt.

Wie kannst Du das Problem lösen? Überlege dir, wie die Laufwege im Zimmer aussehen und ob es möglich ist, diese nicht zu behindern. Du könntest dich für Schiebetüren an deinem Kleiderschrank entscheiden, oder häufig genutzte Türen in eine ruhigere Lösung umwandeln, indem Du Soft-Close-Vorrichtungen installierst und Schallschutzmaterialien verwendest.

3. Es gibt nicht genug Stauraum für Kleidung

Wenn Du Deinen Stauraum im Schlafzimmer planst, wirst Du wahrscheinlich zwei widersprüchliche Anforderungen unter einen Hut bringen müssen. Zum einen brauchst Du ein bestimmtes, attraktives Möbelstück, das Du als Kleiderschrank nutzen kannst, und zum anderen musst Du genügend Stauraum für Deine Kleidung, Schuhe und Taschen kreieren. Ein eleganter Kleiderschrank passt vielleicht perfekt zum Stil des Bettes, aber es könnte sein, dass er nicht genug Platz für all die Dinge bietet, die Du darin unterbringen möchtest.

Wie kannst Du das Problem lösen?

Bevor Du einen impulsiven Kauf tätigst, solltest Du Dir die Zeit nehmen, den Platz für die Kleidung, die Du unterbringen musst, zu überprüfen. Nimm ein Maßband und notiere Dir den benötigten Platz zum Aufhängen.

Einbauschränke können viele Stauraumprobleme lösen, mit Hängeplätzen, Regalen und eventuell sogar Schubladen. Du kannst sie entweder für den Raum anfertigen lassen, dann hast Du die Möglichkeit, sie bis zur Decke hochzuziehen, oder Du suchst Dir ein modulares Möbelstück, das Du selbst gestalten kannst.

4. Du kannst nie eine Steckdose finden

Das Fehlen von Steckdosen ist in vielen Schlafzimmern ein äußerst frustrierender Mangel, vor allem weil die meisten von uns heute eine große Anzahl von Geräten haben, die häufig aufgeladen werden müssen. Die traditionelle Doppelsteckdose hinter dem Bett war früher ausreichend, aber jetzt kann sie mit Mehrfachsteckern überladen werden und ein unordentliches Kabelgewirr hervorbringen.

Wie kannst Du das Problem lösen? Wenn Du eine Renovierung planst, mach Dir eine Liste mit allen Geräten, die Du regelmäßig anschließen wirst, und sorge dafür, dass Du genügend Steckdosen für alle Geräte hast. Auch wenn Du kein großes Projekt planst, kannst Du dich von einem Elektriker beraten lassen, ob es sinnvoll ist, ein paar zusätzliche Steckdosen im Raum zu verlegen.

5. Der Schreibtisch überlädt den Raum

Oft ist das Schlafzimmer der einzige Raum in der Wohnung, der für einen Schreibtisch zur Verfügung steht. Doch ein unattraktiver Bürobereich, in dem sich die Arbeit stapelt, ist nicht das beste Rezept für Entspannung.

Wenn Du keine andere Möglichkeit hast, als den Schreibtisch im Schlafzimmer aufzustellen, solltest Du darauf achten, dass die Tischplatte nicht zu groß ist und Du genügend Stauraum für Dokumente, Geräte und Büroutensilien hast. Denn wer schläft schon gerne mit Arbeitschaos?

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch wie das elektrisch höhenverstellbare Tischgestell E7 oder E8 von FlexiSpot ermöglichen es dir, exakt die Tischplattengröße zu verwenden, die perfekt in Dein Schlafzimmer passt. Und dabei musst Du nicht auf die vielen Vorteile eines Sitz-Steh-Schreibtisches verzichten.

6. Die Beleuchtung ist zu grell

Ein Schlafzimmer mit nur einer zentralen Deckenleuchte kann schnell kahl und nackt wirken. Vermeide den Fehler, nur eine helle und allgemeine Beleuchtung im Schlafzimmer zu haben, und sorge stattdessen für eine gemütliche Stimmung.

Wie kannst Du das Problem lösen? Die meisten Schlafzimmer profitieren von einigen Nachttischlampen und vielleicht sogar von ein paar Wandlampen oder versteckten LEDs. Normalerweise müssen Wandlampen von einem Elektriker geplant und installiert werden, aber es gibt auch Wandleuchten, die an eine Steckdose angeschlossen werden können. Entscheide dich für warmtonige Glühbirnen und LEDs in einem Schlafzimmer, um ein ruhigeres Gefühl zu bekommen.

7. Es gibt keinen Platz zum Sitzen

Natürlich hat nicht jedes Schlafzimmer den Platz für ein zusätzliches Möbelstück, aber ein Platz zum Sitzen beim Anziehen kann sehr praktisch sein.

Wie kannst Du das Problem lösen? Ein hübscher Sessel in der Ecke oder eine Bank am Fußende des Bettes sind tolle Sitzgelegenheiten. Eine Bettkommode kann auch als Stauraum dienen.

8. Einige Bereiche wurden nicht genutzt

Viele Schlafzimmer haben viele scheinbar nutzlose Ecken und Winkel, vor allem, wenn sie sich auf dem Dachboden befinden. Die Herausforderung bei dieser Art von Schlafzimmern besteht darin, die Möglichkeiten für Stauraum in ungünstigen Räumen unter einer schrägen Decke oder neben einem Konstruktionspfosten zu erkennen.

Wie kannst Du das Problem lösen? Sieh Dir einen Bereich des Zimmers genauer an, der auf den ersten Blick unbrauchbar erscheint. Wahrscheinlich kannst Du dort einen ordentlichen Stauraum einrichten. Du könntest einen Stauraum unter der Traufe einbauen oder einen Einbauschrank mit schräg geschnittenen Türen einbauen lassen, um den Platz zu maximieren.