Kostenloser Versand in DE, AT, LU
30€ Rabatt für über 300€ mit dem Rabattcode: BD30
60 Tage Rückgaberecht

7 gute Gründe, um morgens früh aufzustehen

07 März. 2023

Früh aufzustehen bedeutet normalerweise, zigmal auf Snooze zu drücken und sich innerlich zu weigern, zur Arbeit zu gehen. Das muss aber nicht so sein! Der frühe Morgen wird von vielen als heilig angesehen. Es ist eine Zeit der ungestörten Ruhe, des heiteren Himmels und der Zeit, um neue Energie für den Tag zu tanken.



32 % der Deutschen stehen an einem Arbeitstag zwischen sechs und sieben Uhr morgens auf. Zwischen sieben und acht Uhr sind es 24 % und lediglich 18 % stehen zwischen fünf und sechs Uhr auf. Dabei ist das genau die Zeit, zu der man am besten aus dem Bett schlüpft. Noch besser: um vier Uhr morgens. Einer Umfrage zufolge sind diejenigen, die teilweise noch vor den Hühnern aus dem Bett springen, am glücklichsten. Warum das so ist, verraten wir dir in unserem Artikel:


Vorteile des frühen Aufstehens am Morgen


Auch wenn es sich wie eine lästige Pflicht anfühlt, wird das frühe Aufstehen schnell zur Gewohnheit, und zwar zu einer guten, die man in seinen hektischen Alltag einbauen kann. Du kannst nicht nur körperlich, sondern auch geistig davon profitieren.


1. Zeit für dich selbst

Wenn du früher als geplant aufstehst, kannst du nicht nur deinen Morgenkaffee genießen, sondern auch eine Vielzahl von Aktivitäten unternehmen. Du hast keine Zeit für dein Hobby? Dann wach einfach früher auf. Willst du Yoga in deine Routine einbauen? Du weißt es, wach früh auf! Wissenschaftler haben auch die Existenz der Schlafträgheit nachgewiesen. Dabei handelt es sich um eine Zeitspanne von zwei bis vier Stunden nach dem Aufwachen, in der das Gehirn nicht in der Lage ist, seine volle Leistung zu erbringen und ein schlafbedingter Nebel auftritt. Sobald du anfängst, deine Gewohnheiten zu ändern, werden deine Produktivität und dein Energielevel massiv ansteigen.


2. Besserer Schlaf

Wer früh aufsteht, neigt auch dazu, zu einer bestimmten Zeit einzuschlafen. Dein Körper fühlt sich müder an, und statt bis 3:00 Uhr morgens aufzubleiben, um eine Serie zu schauen, wirst du eher dazu geneigt sein, dich auszuruhen. Früh ins Bett zu gehen, kann deine Energie und deine Stimmung verbessern. So kannst du alle vier bis sechs Schlafzyklen abschließen und dich am nächsten Tag erholt fühlen.


3. Bessere Haut

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass du Schönheitsschlaf brauchst, damit deine Haut frisch und jünger aussieht. Schlafmangel oder unpassende Schlafzyklen können zu feinen Linien, Falten, Augenringen und Akne führen. Während du schläfst, regenerieren sich deine Hautzellen, reparieren die UV-Schäden und erhöhen die Kollagen- und Blutversorgung. Wenn du früh aufstehst, hast du außerdem genug Zeit, um deine Hautpflege zu genießen.


4. Ausgewogene Ernährung

Wenn du früh aufstehst, bist du automatisch geneigt, dir ein leckeres Frühstück zu gönnen, das gesund ist und dir Energie gibt. Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Es gibt dir einen Schub an Vitalität und du kannst die Gelegenheit nutzen, um den ganzen Tag über auf deinen Konsum zu achten.


5. Weniger Zeit mit dem Arbeitsweg verbringen

Du hast mehr Zeit, um dich für den Tag fertigzumachen und dich von deiner besten Seite zu zeigen, während du die leeren Straßen und keinen Stau genießt. Wenn du früher aufstehst, kannst du auch früher zur Arbeit, zur Schule oder zur Uni gehen. Weniger Verkehr führt dazu, dass du enthusiastisch und optimistisch in den Tag gehst und weniger Umweltverschmutzung ausgesetzt bist. Außerdem kommst du garantiert nie wieder zu spät zu einem Meeting!


6. Maximierung der Organisation und Produktivität

Wenn du Schwierigkeiten hast, den Überblick zu behalten oder nichts nach Plan zu laufen scheint, brauchst du etwas Zeit für dich. Frühes Aufstehen kann dir dabei helfen, deine Pläne mit einem klaren und ruhigen Kopf zu bewerten. Plane den Tag im Voraus, mache eine Aufgabenliste, schreibe ein Tagebuch oder benutze einen Planer. All das sind großartige Möglichkeiten, um sich aufgeräumt zu fühlen.


7. Gleichgewicht der geistigen Gesundheit

Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, die früh aufstehen, bessere psychische Symptome aufweisen. Sie sind optimistisch, zufrieden und stehen Situationen positiv gegenüber. Das senkt auch das Risiko von psychischen Erkrankungen, die normalerweise bei Menschen auftreten, die spät schlafen gehen und spät aufwachen. Das ist auch eine gute Möglichkeit, Stress abzubauen, weil du den Tag schon früher beginnst.


Tipps zum frühen Aufwachen am Morgen


1. Finde deine Motivation

Ob du nun deine Lieblingstasse Tee trinkst oder eine Zeitungskolumne liest, das frühe Aufstehen fällt dir leichter, wenn du etwas hast, auf das du dich beim Aufwachen freust. Belohne dich täglich für die Entwicklung guter Gewohnheiten.


2. Geh es langsam an

Strebe nicht die Morgendämmerung an, wenn du es gewohnt bist, mittags aufzuwachen. Deine Körperuhr braucht genügend Zeit, um sich an eine Routine zu gewöhnen. Beginne mit einer Stunde Umstellung und steigere dich langsam.


3. Bau eine Routine auf

Routinen sind erwiesenermaßen ein effizienter Weg zu einem besseren Lebensstil. Wenn du eine ungefähre Zeit hast, wann du schlafen gehst und wann du aufwachst, hast du deinen Tag besser im Griff. Nimm dir auch Zeit für eine Freizeitaktivität. Denke daran, 8 Stunden ununterbrochenen Schlaf in deinen Zeitplan einzuplanen.


4. Stell deinen Wecker nicht auf Snooze

Wir empfehlen dir, deinen Wecker so weit wegzustellen, dass du laufen musst, um ihn auszuschalten.


5. Befolge eine gute Schlafhygiene

Dazu gehört, dass du mindestens 60 Minuten vor dem Schlafengehen auf elektronische Geräte verzichtest, keine schweren Mahlzeiten oder Snacks zu dir nimmst, in einem dunklen Raum schläfst und dir vor dem Schlafengehen die Zähne putzt.


Und schließlich sollten wir uns selbst gegenüber freundlich sein und an manchen Tagen ausschlafen. Routine- und Reset-Tage sind ebenso notwendig wie Schummeltage, um das Gleichgewicht zu halten. Frühes Aufstehen wird bald zur Gewohnheit und führt dazu, dass wir eine bessere Version von uns selbst sind.


Damit du den ganzen Tag über diese Produktivität und Energie mitnehmebn kannst, solltest du einen höhenverstellbaren Schreibtisch wie den E7 von FlexiSpot oder das Modell Q8 verwenden, um regelmäßig von Arbeiten im Sitzen zum Stehen zu wechseln. Damit hältst du deinen Kreislauf in Schwung und kannst somit erfolgreich gegen das Nachmittagstief ankämpfen. Zudem wirst du sicherlich früher nach Hause gehen können, da du schon sehr früh mit der Arbeit angefangen hast.