KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
6 weitere Gewohnheiten, die schlecht für deine Produktivität im Büro sein könnten
23. Mar. 2022
250 views

Nr. 1 - Stress wegen Kleinigkeiten

Versuche, dich nicht über die kleinen Dinge zu stressen. Stress kann und wird deine Produktivität im Büro beeinträchtigen. Untersuchungen zeigen, dass Produktivitätseinbußen das am häufigsten genannte Symptom von arbeitsbedingtem Stress sind: 41 % der Arbeitnehmer/innen geben an, dass sie weniger produktiv sind, wenn sie gestresst sind.


Wenn dein Stresspegel steigt, fühlst du dich geistig überfordert und erschöpft. Stress wirkt sich nicht unbedingt auf deine körperliche Gesundheit aus, aber seine psychischen Auswirkungen können deine Produktivität dennoch beeinträchtigen. Um produktiv zu bleiben, musst du lernen, dein Stressniveau zu kontrollieren. Wenn du zulässt, dass schon kleine Dinge zu Stress führen, wird deine Produktivität im Büro darunter leiden.


Hier sind einige Tipps, um arbeitsbedingten Stress bei der Arbeit im Büro zu verringern:

  • Wenn du dich gestresst fühlst, atme langsam und tief ein, um deinen Körper und deinen Geist sofort zu entspannen.

  • Pflege positive berufliche Beziehungen zu deinen Kolleg/innen und Mitarbeiter/innen.

  • Gestalte deinen höhenverstellbaren Schreibtisch mit persönlichen Fotos und Kunstwerken.

  • Beseitige Unordnung und organisiere deinen Schreibtisch mit der Hilfe von einen unserer Schreibtischcontainern.

  • Wenn dein Schreibtisch in der Nähe eines Fensters steht, öffne die Jalousien, um Sonnenlicht hereinzulassen.

  • Schlafe jede Nacht mindestens sieben Stunden in guter Qualität, bevor du arbeitest.

  • Setze dir tägliche Ziele und verfolge deine Fortschritte beim Erreichen dieser Ziele.

  • Rauche nicht. Zigaretten erhöhen nicht nur dein Risiko für COPD (Chronic Obstructive Pulmonary Disease - dauerhaft atemwegsverengende Lungenerkrankung), Lungenkrebs, Herzkrankheiten und andere schwere Krankheiten, sondern auch dein Stresslevel.


Nr. 2 - Keine To-Do-Liste

Wenn du keine Aufgabenliste verwendest, verpasst du eine der effektivsten Möglichkeiten, deine Produktivität bei der Arbeit im Büro zu steigern. Eine To-Do-Liste bietet einen klaren und übersichtlichen Plan für deinen Arbeitstag. Wenn du zu Beginn deines Arbeitstages das Büro betrittst, kannst du anhand dieser Liste feststellen, welche Aufgaben du erledigen musst.


Ziehe die Ivy-Lee-Methode in Betracht, wenn du eine To-Do-Liste erstellst und verwendest. Sie wurde vor über einem Jahrhundert von der amerikanischen Werbefachfrau Ivy Ledbetter Lee entwickelt und ist heute am modernen Arbeitsplatz aktueller denn je. Bei der Ivy-Lee-Methode erstellst du eine Liste mit deinen sechs wichtigsten Aufgaben für den nächsten Arbeitstag, die du nach ihrer Wichtigkeit ordnest. Dann kannst du dich auf eine Aufgabe nach der anderen konzentrieren und mit der wichtigsten Aufgabe ganz oben auf deiner To-Do-Liste beginnen.


Die Ivy Lee-Methode ist sowohl einfach als auch effektiv, um die Produktivität zu maximieren. Sie zeigt dir deine sechs wichtigsten Aufgaben des Tages und sorgt dafür, dass du dich konzentrieren und auf Kurs bleiben kannst. Du kannst auch mit anderen Arten von Aufgabenlisten experimentieren, aber die meisten Büroangestellten und Berufstätigen sind sich einig, dass keine mit der Ivy Lee-Methode vergleichbar ist.


Nr. 3 - Das Frühstück auslassen

Es gibt einen Grund, warum es die wichtigste Mahlzeit des Tages ist: Das Frühstück versorgt deinen Körper mit den Kalorien und Nährstoffen, die er braucht, um richtig zu funktionieren. Es wird jedoch geschätzt, dass etwa jeder vierte Arbeitnehmer das Frühstück auslässt. Wenn dir das bekannt vorkommt, solltest du deinen Tagesablauf so umstellen, dass du jeden Morgen Zeit hast, zu frühstücken.


Das Auslassen des Frühstücks verschafft dir vielleicht ein paar zusätzliche Minuten am Morgen, aber es kann deine Produktivität zerstören. Unser Gehirn wird durch Glukose angetrieben. Wenn du Kalorien zu dir nimmst - egal ob aus Eiweiß, Fett oder Kohlenhydraten - wandelt dein Körper sie in der Regel in gebrauchsfertige Energie um, die als Glukose bezeichnet wird. Wenn dein Gehirn nicht genug Glukose bekommt, wird es langsamer. Dann treten auch andere Symptome auf, zum Beispiel Heißhungerattacken. Da unser Gehirn aber Glukose als Energiequelle benötigt, kann das Auslassen des Frühstücks zu einem plötzlichen Leistungsabfall führen.


Nr. 4 - Vernachlässigung der Modernisierung der Büroausstattung

Eine weitere schlechte Angewohnheit, die sich negativ auf deine Produktivität auswirken kann, ist die Vernachlässigung der Modernisierung deiner Büroausstattung. Egal, ob du in einem großen Firmenbüro oder in einem kleinen Büro zu Hause arbeitest, irgendwann musst du deine Geräte ersetzen. Kein Teil der Büroausstattung hält ewig. Mit der Zeit wird deine Büroausstattung so abgenutzt sein, dass sie nicht mehr wie vorgesehen funktioniert.


Wenn dein Bürostuhl eine kaputte Rolle an der Unterseite hat, wird er wahrscheinlich nicht mehr reibungslos rollen. Wenn dein Schreibtisch einen wackeligen Schrank oder eine Schublade hat, kannst du sie nur schwer öffnen. All diese Dinge können deine Produktivität beeinträchtigen. Wenn eine Rolle kaputt ist, musst du mehr Kraft aufwenden, um deinen Bürostuhl an deinem Arbeitsplatz zu bewegen. Wenn ein Schrank oder eine Schublade kaputt ist, verbringst du mehr Zeit mit dem Hinzufügen und Herausholen von Akten aus dem jeweiligen Schrank oder der Schublade.


Die gute Nachricht ist, dass du ein hohes Maß an Produktivität aufrechterhalten kannst, indem du deine Büroausstattung aufrüstest. Wenn dein Stuhl, Schreibtisch, Aktenschrank oder ein anderes Gerät das Ende seiner Nutzungsdauer erreicht hat, solltest du es ersetzen. Die Aufrüstung deiner Büroausstattung ist eine kluge Investition, die dazu beiträgt, deine Produktivität zu maximieren. Diverse Studien haben erwiesen, dass ergonomische Bürostühle, höhenverstellbare Schreibtische, und anderes Zubehör, welches auf FlexiSpot erhältlich ist, nicht nur gut für deine Gesundheit sind, sondern auch deiner Produktivität guttun.


Nr. 5 - Ganztägiges Sitzen

Auch wenn du vor einem Computer arbeitest - wie die meisten Büroangestellten - solltest du dir angewöhnen, regelmäßig aufzustehen und herumzulaufen. Längeres Sitzen am selben Platz fördert Muskelverspannungen. Beim Sitzen werden deine Muskeln angespannt, und weil sie chronisch verkrampft sind, fühlst du dich müder.


Wenn du aufstehst und herumläufst, wirst du produktiver. Du hast die Möglichkeit, dir die Beine zu vertreten und vor allem deine Muskeln zu entspannen. Deshalb solltest du bei der Arbeit im Büro mindestens einmal pro halbe Stunde aufstehen und herumlaufen oder auch über die Anschaffung eines (elektrisch-)höhenverstellbares Schreibtisches nachdenken. Diese sind für die Nutzung im Sitzen und im Stehen konzipiert. Laut einer Studie von Forschern der Texas A&M sind Arbeitnehmer, die ein höhenverstellbaren Schreibtisch benutzen, 46 % produktiver als ihre Kollegen, die einen herkömmlichen Schreibtisch benutzen.


Nr. 6 - Überplanung

Eine schlechte Angewohnheit, die deine Produktivität im Büro zerstören kann, ist die Überplanung. Es ist nichts falsch daran, eine bestimmte Aufgabe im Voraus zu planen. Im Gegenteil, es kann dir helfen, dich auf die Aufgabe vorzubereiten, damit du sie effizienter erledigen kannst. Eine Überplanung kann aber auch das Gegenteil bewirken, indem sie dein Gehirn mit zu vielen Informationen überfordert und deine Produktivität beeinträchtigt.


Überplanung wird oft mit einer lähmenden Analyse in Verbindung gebracht. Sie zwingt dich dazu, eine so große Menge an Informationen über eine Aufgabe zu verarbeiten, dass du geistig gelähmt wirst. Außerdem könnte die Zeit, die du mit Überplanung verbringst, für andere, produktivere arbeitsbezogene Aufgaben genutzt werden. Du kannst immer noch vorausplanen, aber vermeide es, zu viel Zeit oder Energie auf die Planung einer bestimmten Aufgabe zu verwenden.


Lass nicht zu, dass diese schlechten Angewohnheiten deine Fähigkeit, effizient zu arbeiten, beeinträchtigen. Egal, ob du private Anrufe und Textnachrichten machst, Multitasking betreibst, an unnötigen Meetings teilnimmst, keine Pausen machst oder eine andere hier aufgeführte schlechte Angewohnheit hast, sie schadet wahrscheinlich deiner Produktivität. 

Diese könnte Dich auch interessieren