KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
6 Möglichkeiten, eine Freundschaft auf Distanz aufrecht zu erhalten
26. May. 2022
248 views

Als Erwachsener Freunde zu finden, kann eine Herausforderung sein. Die Bestehenden im Laufe der Jahre aufrechtzuerhalten, ebenso. Spätestens wenn es darum geht, dass man seine eigene Familie gründet oder alle um einen herum, man in eine andere Stadt zieht und einer Karriere nachgeht, sortieren sich einige Verbindungen aus. Insbesondere wenn man größtenteils von zu Hause arbeitet, hinterlässt man viele der stetigen täglichen Interaktionen, die die Freundschaften aufrechterhielten, die man bis dahin so geschätzt hat.

Freundschaften, die zuvor über einige Jahre lang bestanden, lösen sich in diesen Zeiten plötzlich in Luft auf und man fragt sich, was nur daraus geworden ist. Es ist kein wahres Wunder, denn wir sind heute so beschäftigt mit unserem eigenen Leben, dass die Menschen, die sich nicht unmittelbar in unserem sozialen Kreis vor Ort befinden, ins Hintertreffen geraten.


Das ist jedoch sehr schade, denn es sind meist genau die Menschen, die einen schon so lange und so gut kennen. Etwas Vergleichbares aufzubauen, wird im Laufe der Jahre immer schwerer. Daher sollte man einige kleinere Maßnahmen ergreifen, um zu versuchen, die Freundschaften aufrecht zu erhalten. Gerade in der modernen Zeit gibt es an sich keine Ausrede mehr, warum man keinen Kontakt mehr hat. Es ist eine Frage der Priorität, die man unbedingt setzen sollte. 


Selbst wenn die beste Freundin in ein anderes Land gezogen ist, ist es so einfach, dennoch in Kontakt zu bleiben. Das müssen keine stundenlange Telefonate sein, aber kurze, liebe Nachrichten können die Distanz unwichtig werden lassen. Wir haben nachfolgend einige Tipps für dich zusammengestellt, wie ihr es beide schaffen könnt, trotz der Distanz und den geschäftigen Zeiten eure Freundschaft aufrechtzuerhalten. 

1. Regelmäßige Videocalls


Eine Freundschaft zu schützen und auszubauen, egal auf welche Entfernung, erfordert Intentionalität. Hierzu könnt ihr entweder regelmäßige Videocalls vereinbaren, die fest in euren Kalendern verankert sind oder ihr ruft euch einfach zwischendurch an. Dabei könnt ihr nebenbei die Hausarbeit erledigen, kochen, einkaufen, was immer. So habt ihr sogar die Möglichkeit, euren Alltag zu teilen. 


Oder nimm dir ganz bewusst eine Auszeit, geh spazieren und rufe dabei deine beste Freundin an, die weit weg wohnt. Geht zusammen „virtuell“ spazieren und plaudert über alles Mögliche. Wir neigen viel zu oft zu sagen, dass wir keine Zeit haben, doch wenn man es genauer betrachtet, gibt es die immer. Das kann auch auf dem Weg zur oder von der Arbeit sein, in der Mittagspause statt am Abend auf dem Sofa fernzusehen (oder ihr macht es sogar zusammen per Videoanruf!) 

2. Teilt euren Alltag und Erlebnisse miteinander


Seht euch die gleiche Serie auf Netflix an, bestellt oder kocht ein ähnliches Abendessen, lest das gleiche Buch oder tauscht Onlineartikel, Instagram-Posts, Memes, Podcasts und Bücher aus - so wie ihr es tun würdet, wenn ihr euch persönlich sehen würdet. Diese kleinen, gemeinsamen Momente im Laufe der Tage und Wochen halten euch zwischen euren selteneren persönlichen Besuchen in Verbindung. Oder macht einfach nur Bilder und schickt sie dem anderen, um einen Eindruck des aktuellen Lebens zu bekommen.

3. Verwende ALLE Formen der Kommunikation


Sendet euch nicht nur ein Format, sondern nutzt sie alle: Sprachnotizen, SMS, auf Facebook, Instagram usw. Macht kurze Videocalls, um etwas der anderen Person zu zeigen. Frag nach der Meinung, wenn du dabei bist, dir eine neue Hose zu kaufen. Ruf einfach an. Schreibt euch Karten oder Briefe, schickt euch Pakete. Egal, welche Kommunikationsformen ihr verwendet, sie sind alle euer Freund für Kurz- und Fernverbindungen.

4. Habt immer einen Platz füreinander


Wir kennen die großen Träume, die jeder von uns anstrebt, und alle Herausforderungen, die mit diesem Wachstum einhergehen. Wir halten Raum und überprüfen Gesundheit, Familie, Beziehungen und Arbeit, damit wir in der Lage sind, uns bei all den großen und kleinen Dingen, die auf uns zukommen, zu unterstützen, anzufeuern, anzustoßen und nebeneinander zu gehen.


Doch egal was geschieht, sowohl im Herzen oder auch im realen Leben, solltet ihr immer einen Platz für den anderen haben. Eine Couch für einen Besuch. Ein lieber Gedanke im Herzen. Dafür ist immer Zeit und stets Raum, wenn euch eure Freundschaft wichtig ist. 

5. Sei der größte Fan deines Freundes


Egal was der andere macht, wir finden es gut. Auf der Distanz wird dies wohl vor allem auf den sozialen Medien stattfinden. Like das Foto, das deine Freundin wunderschön findet und gib einen netten Kommentar ab. Mach Komplimente, wenn es sich um ein Bild von ihr handelt. Bewundere die Arbeit deines Freundes.


Feiert zusammen Erfolge. Sende eine Flasche Champagner, wenn er oder sie etwas Großartiges erreicht hat. Schicke eine Sprachnachricht, in der du einfach nur Guten Morgen sagst und viel Glück für einen Termin wünschst. Motiviert euch gegenseitig. Sei vor allem informiert, was im Leben des Freundes vor sich geht, um an seiner Seite sein zu können. 

6. Besucht euch gegenseitig


Nichts von all dem oben genannten Möglichkeiten für die Aufrechterhaltung einer Freundschaft auf Distanz kann jedoch eine Umarmung ersetzen. Daher solltet ihr alles in eurer Macht Stehende tun, damit ihr euch auch mal seht. Sei es, dass ihr euren Urlaub bei der anderen Person verbringt oder euch an einem Urlaubsort trefft. Ist es irgendwie finanziell machbar, solltet ihr dem eine Priorität einräumen. Wenn der Ort, an dem der Freund lebt, nicht unbedingt sehr spannend ist oder schlichtweg so gut wie unmöglich zu erreichen – aus welchem Grund auch immer – trefft euch einfach irgendwo anders, wo ihr gemeinsam Zeit verbringen könnt. Wenn ihr beide in einer vollkommen anderen Ecke der Erde wohnt, könnte die Mitte eine gute Möglichkeit sein. Wenn ihr es wollt, ist es meist auch möglich.

Diese könnte Dich auch interessieren