KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
6 Dinge, die du mit alten Büromöbeln machen kannst
29. Mar. 2022
319 views

Büromöbel haben eine begrenzte Lebensdauer und müssen irgendwann ersetzt werden. Egal, ob es sich um einen ergonomischen Stuhl, einen höhenverstellbaren Schreibtisch, einen Wobbel Hocker, einen Konferenztisch, einen Aktenschrank, ein Regal usw. handelt, irgendwann kommt der Punkt, an dem du sie ausrangieren musst. Vielleicht ist der Stil eines Schreibtisches veraltet oder die Polsterung eines Stuhls ist durch übermäßigen Gebrauch abgenutzt. In jedem Fall musst du dich von deinen alten Möbeln verabschieden und sie durch neue Möbel ersetzen.

 

Bevor du deine alten Büromöbel auf die örtliche Müllhalde bringst, solltest du jedoch die folgenden Lösungen in Betracht ziehen.

 

1. Verwandle Aktenschränke in Pflanzgefäße

 

Die Luftverschmutzung in Innenräumen ist ein ernstes Problem, das von Geschäftsinhabern und Büroleitern oft übersehen wird. Schlechte Innenraumluft kostet jedes Jahr Dutzende von Milliarden von Euros an Gesundheitskosten und Produktivitätsverlusten. Du kannst jedoch für sauberere Luft in deinem Büro sorgen, indem du Pflanzen in alten Aktenschränken anbaust.

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Aktenschrank in ein Pflanzgefäß umzuwandeln. Eine davon ist, die Schubladen einfach mit einer Plastikfolie abzudecken und mit Erde zu füllen. Alternativ kannst du auch die Schubladen herausnehmen und Töpfe hineinstellen. Egal, welche Methode du bevorzugst, achte darauf, dass der Boden wasserdicht ist, damit kein Wasser auf den Boden deines Büros sickern kann.

 

2. Zwei Aktenschränke zu einem Schreibtisch umbauen

 

Eine andere Idee ist, zwei Aktenschränke in einen Schreibtisch umzuwandeln. Jeder Aktenschrank dient dabei als "Bein" für den Schreibtisch, wobei ein Aktenschrank als linkes Bein und der andere als rechtes Bein verwendet wird.

 

Die eigentliche Tischplatte für den Schreibtisch musst du allerdings noch anfertigen. Lege also ein Stück rechteckiges Holz über die beiden Aktenschränke. Wenn du Hilfe brauchst, um das Holz in der richtigen Größe zu finden, besuche einen örtlichen Baumarkt und bitte um Hilfe, oder bestelle eine trendige Tischplatte aus dem Internet. Nachdem du das Holz nach deinen Wünschen angepasst hast, schlägst du mehrere Schrauben durch das Holz und in die Oberseite der beiden Aktenschränke.

 

Das ist eine lustige und innovative Art, alte Aktenschränke wiederzuverwenden. Du kannst sogar noch einen Schritt weiter gehen, indem du die Aktenschränke streichst. Aus der Sicht eines Außenstehenden sieht das wie ein ganz normaler Schreibtisch aus, mit einer Holzplatte und ausziehbaren Schubladen. 

 

3. Holzschreibtische nachbearbeiten

 

Natürlich kannst du Holzschreibtische und andere Holzmöbel immer wieder auffrischen. Wenn dein Holzschreibtisch im Laufe der Jahre verblasst ist, aber ansonsten strukturell noch in Ordnung ist, ist das eine gute Möglichkeit, seinen Glanz wiederherzustellen und ihn weiter zu benutzen.

 

Einige der häufigsten Beizen für Holzmöbel sind: 

  • Pigmentierte Ölbeizen: Pigmentierte Ölbeizen, die in der Regel aus Leinöl, Spiritus oder anderen Lösungsmitteln bestehen, sind preiswert und einfach zu verwenden. Da sie jedoch nicht in das Holz eindringen, sind sie nicht die beste Wahl für Harthölzer. Pigmentierte Ölbeizen haben außerdem eine lange Trocknungszeit.

  • Durchdringende Ölbeizen: Auf der anderen Seite des Zauns stehen durchdringende Ölbeizen. Einmal aufgetragen, setzt sich die Beize tief in den Poren des Holzes fest und lässt sich nur schwer wieder entfernen. Eindringende Ölbeizen eignen sich sowohl für Hart- als auch für Weichhölzer.

  • Nicht körnig aufsteigende Beizen: Diese bestehen aus Anilinfarbstoff und Spiritus und sind teurer und schwieriger zu verarbeiten als die oben genannten Beizen. Sie bieten jedoch eine der kohäsivsten, einheitlichsten Farben, nachdem die Beize getrocknet ist.

  • Lackbeizen: Schließlich gibt es noch die Lackbeizen, die in der Regel aus Anilinfarbe in Kombination mit einem Lack hergestellt werden. Normalerweise werden Lackbeizen nur an versteckten oder verdeckten Stellen von Holzmöbeln verwendet, weil sie unordentlich aussehen. Deshalb wird diese Beize nicht empfohlen, wenn du alte Büromöbel aufarbeitest.

 

Wenn du einen alten Schreibtisch oder andere Holzmöbel neu lackieren willst, musst du sie vorher reinigen und abschleifen, sonst bleiben die Mängel auch nach dem Lackieren sichtbar.

 

4. Kabinenwand-Plakate

 

Hast du in deinem Büro ein paar alte Schrankwände herumliegen, die du nicht mehr brauchst oder willst? Wenn ja, kannst du sie als Plakatwände verwenden. Die meisten Kabinenwände bestehen aus einem Holz- oder Metallsockel mit einer weichen Stoffbespannung, an die die Beschäftigten Notizen, Poster und andere Dinge heften können. Wenn die Kabinenwand entfernt wurde, kannst du sie immer noch für diesen Zweck nutzen.

 

Wenn du einen oder mehrere leere Räume in deinem Büro hast, kannst du eine alte Kabinenwand als dekorative Werbetafel verwenden. Befestige die Kabinenwand einfach an einer leeren Wand im Raum und fülle sie dann mit Dekorationen - oder erlaube deinen Mitarbeitern, ihre eigenen Dekorationen darauf anzubringen. Plakatwände sind auch nützlich, um die Büroangestellten über bevorstehende Veranstaltungen zu informieren.

 

5. Polstere deine Bürostühle neu

 

Normalerweise nutzt sich die Polsterung der Bürostühle mit der Zeit ab. Das gilt besonders am Arbeitsplatz, wo Bürostühle acht oder mehr Stunden am Tag benutzt werden. Das kann dazu führen, dass die Polsterung abgenutzt wird und reißt oder aufbricht. Nun heißt das aber nicht unbedingt, dass du sie loswerden musst. Du kannst deinen Bürostühlen wieder Leben einhauchen, indem du sie neu polstern lässt.

 

Bei der Neupolsterung wird ein neuer Stoff an der Außenseite des alten Stuhls befestigt. Normalerweise wird dazu der neue Stoff auf den Stuhl gespannt und geheftet. In diesem Instructables-Artikel findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du alte Bürostühle neu polstern kannst.

 

Das Fazit

 

Das sind nur einige wenige Möglichkeiten, wie du alte, ungenutzte Büromöbel verwerten kannst. Aber selbst wenn du deine Möbel noch ein bisschen länger nutzen kannst, ist es vielleicht die beste Lösung, sie zu ersetzen. Neue Möbel gelten in der Regel als geschäftsbezogene Ausgaben, sodass du die Kosten von der Steuer absetzen kannst. Außerdem ist es eine einfache Möglichkeit, die Zufriedenheit und Produktivität deiner Mitarbeiter/innen im Büro zu steigern.

Diese könnte Dich auch interessieren