Kostenloser Versand in DE, AT, LU
Bis zu 10 Jahre Garantie
60 Tage Rückgaberecht

5 Vorteile der Arbeitsplatzverbesserung

12 Juli. 2023

Die Verbesserung des Komforts am Arbeitsplatz ist ein Trend, der die Produktivität zuverlässig steigern, Deinen Arbeitsplatz für potenzielle Mitarbeiter reizvoller machen und insgesamt das Ambiente verbessern kann. Jeder einzelne dieser Vorteile wäre eine große Innovation wert, doch zusammengenommen machen sie dieses Verbesserungsprojekt definitiv lohnenswert.

Außerdem solltest Du bedenken, dass Du nicht nur die Arbeitsleistung verbesserst, wenn Du Deinen Arbeitsplatz zu einem besseren Arbeitsumfeld machst. Indem Du einen Arbeitsplatz kreierst, den die Leute mögen, verbesserst Du auch die Arbeitsqualität, was man nicht immer messen kann. Alles in allem sind das die fünf wichtigsten Kategorien, die Du verbessern kannst, indem Du Dein Büro zu einem besseren Arbeitsumfeld machst.

Hier sind die wichtigsten Vorteile, wenn Du dafür sorgst, dass der Arbeitsplatz Deiner Mitarbeiter komfortabel und angenehm sind:

1. Ablenkungen reduzieren

Das erste, was Du tun musst, um die Effizienz Deines Arbeitsplatzes zu verbessern, ist, die Anzahl der Ablenkungen zu reduzieren. Die Art und Weise, wie das funktioniert, ist ziemlich einfach. Erstens, Du entscheidest Dich für ein minimalistisches Bürodesign. Zweitens hältst Du alles so aufgeräumt wie möglich. Und schließlich investierst Du in die Hygiene des Raums. Dieser letzte Teil wird auch dazu beitragen, die potenzielle Ablenkung durch Gerüche zu verringern. Allein mit diesen drei Maßnahmen kreierst Du eine Arbeitsumgebung, in der es Deinen Mitarbeitern viel leichter fällt, sich voll und ganz auf die anstehenden Aufgaben zu konzentrieren.

Auch wenn visuelle Ablenkungen vorhanden sein können, solltest Du nicht vergessen, dass die Ablenkung durch Lärm wahrscheinlich das größte Problem für die Produktivität und Konzentration am Arbeitsplatz ist. Sie kann aus verschiedenen Quellen stammen, z. B. aus den Gesprächen im Büro, aus dem Lärm, der durch umherlaufende Menschen und Tastaturen entsteht, und sogar aus Außengeräuschen wie dem Straßenverkehr usw. Die einzige Möglichkeit, all diese Geräusche auszuschalten, ist, jedem einzelnen Mitarbeiter ein Set von Kopfhörern mit Geräuschunterdrückung zur Verfügung zu stellen. Da dies den Rahmen Deines Budgets sprengen würde, solltest Du als Nächstes nach anderen Möglichkeiten suchen, um die Akustik im Büro zu verbessern. Das ist besonders in Großraumbüros wichtig.

Die letzte Form der Ablenkung, die Du ausmerzen musst, ist die taktile Ablenkung. Die häufigste Form der Ablenkung ist das Szenario, in dem die Arbeitsplätze zu dicht gedrängt sind und es fast unmöglich ist, von einem Ende des Büros zum anderen zu gehen, ohne die Kollegen zu bitten, ihre Stühle zu verschieben. Indem Du jedem einzelnen Deiner Mitarbeiter mindestens 11 Quadratmeter zur Verfügung stellst, verhinderst du, dass dieses Problem jemals zu einem ernsthaften Problem wird.

2. Das Gefühl der Zugehörigkeit

Als Nächstes musst Du versuchen, bei Deinen Beschäftigten ein Gefühl der Zugehörigkeit zu erzeugen. Noch wichtiger ist, dass Du ihnen ein Gefühl der Zugehörigkeit zum Unternehmen vermittelst. Der erste Schritt, um dies zu erreichen, ist etwas, das wir bereits im vorherigen Abschnitt besprochen haben - jedem genügend persönlichen Raum zu geben. Wenn es sich um den eigenen Arbeitsplatz handelt, ist das vom Standpunkt der Dekoration aus gesehen viel einfacher. Aber auch wenn es sich nur um ihren Arbeitsplatz handelt, müssen Deine Mitarbeiter das Privileg haben, ihn nach ihren Vorstellungen zu gestalten.

Beim Zugehörigkeitsgefühl handelt es sich jedoch weniger um einen Designtrend als vielmehr um eine kontinuierliche Anstrengung, indem Du ein gesundes Arbeitsumfeld pflegst und auf teambildende Übungen bestehst. Das ist vielleicht einer der wichtigsten Aspekte, damit sich Dein Team zugehörig fühlt und Du Deine Talente besser an Dich binden kannst. Viele Menschen sind bereit, ihren Arbeitgeber oder ihren Arbeitsplatz zu verlassen, aber nicht viele von ihnen sind so erpicht darauf, ihre Kollegen zurückzulassen.

Der letzte Punkt, den es hier zu erwähnen gilt, ist die Tatsache, dass Deine Mitarbeiter die Möglichkeit haben, außerhalb der Arbeit Freundschaften zu schließen. Das kann das im vorigen Absatz beschriebene positive Phänomen noch verstärken und Deine Bereitschaft erhöhen. Leider ist dies etwas, das Du nicht beeinflussen kannst. Aber wenn Du Betriebsfeiern veranstaltest und Traditionen entwickelst, wie z.B. nach der Arbeit gemeinsam ein Bier trinken zu gehen, kannst Du diesen Prozess vielleicht ein wenig erleichtern.

3. Bessere Ernährung

Es ist erwiesen, dass bestimmte Lebensmittel die Gehirnfunktion Deiner Mitarbeiter fördern. Wenn Du also in dieser Hinsicht Verbesserungen vornimmst, kannst Du die Produktivität deutlich steigern. Das erste, was Du tun kannst, ist, eine Cafeteria einzurichten, in der Du ein viel gesünderes Menü servierst. Dazu gehören Mahlzeiten, die aus vielen gesunden Fetten, Proteinen und gesunden Kohlenhydraten bestehen. Für manche mag das zu teuer sein, aber Du solltest zumindest die Küche mit einigen grundlegenden Geräten ausstatten, die die Lagerung und Zubereitung gesunder Lebensmittel erleichtern.

4. Ein Raum zum Energie tanken

Damit Dein Team so lange wie möglich konzentriert bleiben kann, braucht es obligatorische Pausen. Der Begriff "obligatorisch" ist besonders wichtig, weil manche Menschen diese Pausen gerne vermeiden, weil sie glauben, dass sie dadurch mehr leisten können. Pausen müssen obligatorisch sein, aber die Qualität ist noch wichtiger als ihre Häufigkeit und Dauer. Deshalb musst Du zunächst einen hervorragenden Pausenraum kreieren, der sowohl möbliert als auch groß genug ist, um alle Mitarbeiter aufzunehmen. Du musst Dich aber nicht für den traditionellen Pausenraum entscheiden, sondern kannst stattdessen einen richtigen Aufladungsraum einrichten.

Einer der neuesten Produktivitätstrends in der Geschäftswelt ist der 20-Minuten-Power-Nap, der es Dir ermöglicht, Deine Batterien vollständig aufzuladen und frisch und produktiv an Deinen Arbeitsplatz zurückzukehren. Damit dies den optimalen Effekt hat, musst Du jedoch einen Bereich Deines Pausenraums für diese Nickerchen optimieren. Das bedeutet, dass Du die Beleuchtung im Raum dimmst, den Leuten hochwertige Schlafmöbel (entweder richtige Betten oder Qualitätsmatratzen oder hochwertige elektrisch verstellbare Lattenroste) zur Verfügung stellst und eine lärmfreie Umgebung kreierst.

Eine weitere Sache, die die Produktivität am Arbeitsplatz steigert, ist der Trend zum Deskercise (Übungen am Schreibtisch) sowie der Trend zu einem echten Büro-Fitnessstudio. Letzteres schreckt viele Unternehmer ab, weil es als teuer oder unrentabel gilt, aber das ist nicht der Fall, wenn Du Dich für eine kostengünstige Variante entscheidest. Wir sprechen hier über Springseile als Mittel der Kardio, sowie über einen gepolsterten Boden, der sich gut für Callisthenics eignet. Wenn Du einen Trainer engagierst, der diese Übungen anleitet, kannst Du die nötige Effizienz erreichen.

5. Gesündere und zufriedenere Mitarbeiter

Wir haben bereits einige Faktoren bezüglich der Gesundheit der Angestellten angesprochen, doch einer der wichtigsten Aspekte, damit jeder schmerzfrei und energiegeladen ist, ist mehr Bewegung und weniger Sitzen.

Dies erreicht man vor allem durch die Verwendung eines Sitz-Steh-Schreibtisches wie den elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch E1 oder den Bambus höhenverstellbaren Schreibtisch EW8-BB von FlexiSpot. Ebenso eine gesunde und zusätzlich praktische Lösung ist der elektrisch höhenverstellbare Schreibtisch EG8 mit praktischer Schublade, die zusätzlich für eine bessere Organisation des Arbeitsplatzes sorgt.