Kostenloser Versand in DE, AT, LU
8% Rabatt auf alle Produkte mit Rabattcode: SB24
60 Tage Rückgaberecht

12 neue Führungseigenschaften, die man haben sollte

14 Juni. 2023

Der Arbeitsplatz entwickelt sich immer mehr zu einem kollaborativen, ethischen und vertrauenswürdigen Ort für die Beschäftigten. Führungskräfte müssen sich den Respekt ihrer Kolleginnen und Kollegen ebenso hart erarbeiten. Viele Führungskräfte haben das Gefühl, dass sie allein aufgrund ihrer Autoritätsposition den Respekt der Beschäftigten verdient haben. Diese Denkweise hat jedoch zu ernsthaften Problemen am Arbeitsplatz geführt.


Die neue Generation von Arbeitnehmern erwartet eine Kultur, in der sie respektiert wird, in der sie gefördert wird und in der sie die Möglichkeit hat, sich zu entwickeln. Wird diese Erwartung nicht erfüllt, schießen die Fluktuationsraten in die Höhe und die Produktivität des Unternehmens sinkt stark.


Die meisten Führungskräfte wollen von ihren Mitarbeitern gemocht werden. Manche Führungspersönlichkeiten, die diesen Ansatz verfolgen, stoßen auf Verwirrung und Kritik an ihrem Vorgehen. Dennoch haben diese Führungskräfte eine viel höhere Bindungsrate als Führungskräfte, die nicht die gleiche Fürsorge und Rücksicht auf ihre Mitarbeiter nehmen. Führungskräfte können sich ihren Respekt leicht verdienen, indem sie sich um ihre Mitarbeiter und deren Familien kümmern. Überlege dir ein paar Möglichkeiten, wie du dir den Respekt deiner Mitarbeiter verdienen kannst.


  1. Geh mit gutem Beispiel voran

Die besten Führungskräfte gehen ihren Mitarbeitern mit gutem Beispiel voran. Dazu gehört, wie hart du arbeitest, wie viel Mühe du dir bei deiner Arbeit gibst und wie du zum Team beiträgst. Wenn es das Projekt erfordert, musst du vielleicht aufstehen und dein Team auf direktere Weise führen, aber die meiste Zeit solltest du aus dem Team heraus führen und mit ihm zusammenarbeiten.


Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, mit gutem Beispiel voranzugehen, wenn du deinen Beschäftigten den Respekt entgegenbringst, den sie verdienen. Wenn du deine Mitarbeiter fair behandelst, zeigt das, wie sehr du sie schätzt. Ein offenes Ohr für ihre Probleme und Herausforderungen zu haben und darauf einzugehen, ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, deinen Respekt für sie zu zeigen. Wenn du dein Team gut behandelst, wird es auch dich respektieren.


  1. Mach Beständigkeit zu einer Priorität

Respektierte Führungskräfte wissen, wie wichtig Beständigkeit ist. Ändere deinen Führungsstil nicht von Tag zu Tag. Setze vernünftige Erwartungen an deine Mitarbeiter. Sie sollten wissen, wie du mit Problemen umgehst und was sie zu erwarten haben, wenn eines auftaucht. Baue Vertrauen durch Beständigkeit auf.


  1. Gesteh deine Fehler ein

Wenn du einen Fehler machst, gib ihn zu. Die besten Führungskräfte sind sich ihrer Menschlichkeit bewusst und haben keine Angst, dies ihren Mitarbeitern gegenüber zuzugeben. Wenn du zu deinen Fehlern stehst und alles tust, um sie zu beheben, werden dich deine Mitarbeiter dafür respektieren.


  1. Hol die Meinung deiner Mitarbeiter ein und bleib bei deinen Entscheidungen

Die besten Führungspersönlichkeiten müssen den Spagat schaffen zwischen dem Zwang, den ihre Angestellten nicht respektieren, und dem Respekt vor der Meinung ihrer Mitarbeiter. Wenn du offen für die Meinungen deiner Mitarbeiter bist, zeigst du, dass du bereit bist, den besten Ideen den Vorrang zu geben, unabhängig davon, wer sie entwickelt hat. Sei standhaft, aber flexibel, und deine Kollegen werden dich mehr respektieren.


  1. Respektiere dein Team

Finde heraus, wie deine Mitarbeiter gerne anerkannt werden und belohne sie dann. Mit einer Belohnung zeigst du deinem Team deine Wertschätzung, und wenn du herausfindest, wie sie belohnt werden wollen, wird ihr Respekt vor dir noch größer.


  1. Hör auf Feedback

Mitarbeiter sind von Natur aus misstrauisch, wenn es darum geht, Feedback zu deinem Führungsstil zu geben. Das Feedback der Kollegen sollte zeitlich geplant sein, direkte Fragen stellen und Bedenken nachdenklich ansprechen. Dieser Prozess schafft Respekt zwischen dir und deinem Team.


  1. Vermeide Mikromanagement

Es ist wichtig, Aufgaben zu delegieren und deinen Mitarbeitern zuzutrauen, sie zu erledigen. Der Schlüssel, um den Respekt deiner Mitarbeiter zu gewinnen, ist, ihnen zu vertrauen. Natürlich solltest du Vertrauen aufbauen, indem du deinem Team sagst, dass du für sie da bist, wenn sie Unterstützung brauchen, aber du solltest ihnen nicht die ganze Zeit über die Schulter schauen.


  1. Bau Beziehungen auf

Sage deinen Mitarbeitern nicht nur, dass du für sie da bist. Zeige es ihnen. Wenn ein Problem auftaucht, solltest du die Schuld für das Problem auf dich nehmen, statt deinen Mitarbeitern die Schuld zu geben. Wenn du für ein Projekt gelobt wirst, solltest du dies mit deinem Team teilen. Ein gegenseitiges Hin und Her hilft dir, eine Beziehung zu deinen Mitarbeitern aufzubauen. Du kannst diese Beziehung stärken, indem du sie nach ihren Interessen, Hobbys und ihrem Leben außerhalb der Arbeit fragst. Persönliche Interessen zu äußern hilft, Vertrauen aufzubauen und zu zeigen, dass sie für dich wertvoll sind.


  1. Investiere in Leistungen für dein Team

Arbeitgeber sind in der einzigartigen Lage, das Leben ihrer Mitarbeiter zu verbessern, indem sie ihnen hochwertige Sozialleistungen anbieten. Recherchiere, sieh dich nach den gefragtesten Leistungen für dein Team um und investiere dann in sie.


  1. Ermutige deine Mitarbeiter

Der Beginn einer neuen Karriere oder eines neuen Jobs kann stressig sein. Konstruktives Feedback und Ermutigung helfen deinem Team, Selbstvertrauen zu gewinnen und sicherzustellen, dass sie wissen, wie sie ihre Aufgaben erfüllen können. Wenn du außerdem transparent machst, was deine Mitarbeiter in deinem Unternehmen erwarten können, verbessern sich ihre Erfahrungen mit deinem Unternehmen.


  1. Vermeide es, ungleich zu behandeln

Bevorzugung im Büro ist ein gefährliches Spiel. Stattdessen solltest du deine Mitarbeiter in gleichem Maße unterstützen, auch bei der Vergabe von Aufgaben und Vergünstigungen. Wenn deine Angestellten sehen, dass du niemanden bevorzugst und dass in deinem Büro gleiche Bedingungen herrschen, werden sie noch mehr Vertrauen zu dir entwickeln.


  1. Sorge für physisches und mentales Wohlbefinden

Wenn du all die vorangegangenen Punkte berücksichtigst, werden sich deine Mitarbeiter mental sehr viel besser und sicherer fühlen. Aber auch die körperliche Gesundheit sollte für dich eine Priorität sein. Diese kannst du in vielen Aspekten unterstützen, indem du z. B. eine aktive Arbeitsweise mit höhenverstellbaren Schreibtischen wie den Q8 mit Bambusplatte, das höhenverstellbare Tischgestell E7 oder E8 von FlexiSpot zur Verfügung stellst.


Ermutige deine Mitarbeiter zu regelmäßigen Pausen, Spaziergängen an der frischen Luft und alternativen Meetingsplätzen. Das kommt nicht nur den Angestellten zugute, sondern letztlich auch dir als Führungskraft, da sie dadurch sehr viel produktiver sind und es weniger Ausfallzeiten gibt.