Kostenloser Versand in DE, AT, LU
10% OFF auf alle Produkte mit SS10
60 Tage Rückgaberecht

11 Möglichkeiten, die Gesundheit Deiner Mitarbeiter zu verbessern

12 Juli. 2023

Mit etwa 38 Stunden pro Woche verbringt der durchschnittliche Deutsche einen Großteil seiner Zeit am Arbeitsplatz. Wenn man so viel Zeit an einem Ort verbringt, ist es wichtig, dass man seine Mitarbeiter dazu ermutigst, das Beste aus dieser Zeit zu machen und sollte das Bestmögliche dafür tun, dass jeder gesund und zufrieden ist.

Neben all den wichtigen Aufgaben und Zielen am Arbeitsplatz bleibt leider oft das Wohlbefinden und die Gesundheit der Angestellten auf der Strecke. Dabei können bereits einfache und kleine Dinge von großem Nutzen sein. Wir haben nachfolgend 11 einfache, leicht umsetzbare Tipps zusammengefasst, die man seinen Mitarbeitern geben kann, um die Gesundheit zu fördern. Und natürlich gilt das auch für einen selbst.

1. Iss ein gutes Frühstück

Was hat Großmutter schon immer gesagt? „Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages". Eine Mahlzeit am Morgen kann die Konzentration und die geistige Schärfe verbessern. Trotzdem lassen es viele Amerikaner ganz ausfallen.

Es ist wichtig, dass Du Deine Mitarbeiter über die Bedeutung eines guten Frühstücks und einer gesunden Ernährung aufklärst. Eine Möglichkeit, die Diskussion zu beginnen, ist beispielsweise ein gemeinsames Frühstück einmal im Monat in den Büroräumen, zu dem Du einen Ernährungsberater aus Deiner Gemeinde einlädst, der einen kurzen Vortrag hält.

2. Stressbewältigungsstrategien besprechen

Stress am Arbeitsplatz kann Mitarbeiter ausbremsen und ihre Leistung beeinträchtigen, wenn er nicht gut bewältigt wird. Es ist wichtig, dass sie lernen, Auslöser zu erkennen und eine schnelle Bewältigungstechnik zu planen.

Einige Unternehmen bieten Stressbewältigungsprogramme an, die den Beschäftigten helfen, diese Techniken zu erlernen, damit sie "stressresistent" werden und die negativen Auswirkungen, die mit extremem oder chronischem Stress einhergehen, vermeiden können.

3. Sitzzeit reduzieren

Viele Beschäftigte haben lange Anfahrtswege und sitzen noch länger, wenn sie am Arbeitsplatz sind. Wenn Du lernst, die Zeit zu zählen, die Du im Sitzen und im Stehen verbringst, kannst Du Dein Risiko für Gesundheitsprobleme senken, indem Du bessere Entscheidungen triffst.

Am besten bietest Du als Arbeitgeber höhenverstellbare Schreibtische wie das elektrisch höhenverstellbare Tischgestell E7 von FlexiSpot. Damit können die Angestellten zwischen Arbeiten im Stehen oder Sitzen abwechseln, was sich positiv auf die körperliche und mentale Gesundheit auswirkt und die Zeit, in der sie sitzen, erheblich reduziert.

4. Unterstütze gesunde Lunch-Optionen

Eine der häufigsten Hürden für eine gesunde Ernährung und für die Gewichtskontrolle ist die Mittagsroutine. Oft haben es die Menschen eilig, vergessen, ihr Mittagessen einzupacken und müssen dann unterwegs Entscheidungen treffen. Meist sind diese Entscheidungen nicht die gesündesten.

Gesunde Verkaufsautomaten, die Snacks wie Brezeln, Müsliriegel und kalorienarme Getränke anbieten, sind eine Möglichkeit, den Beschäftigten zu helfen, bessere Entscheidungen zu treffen. Wenn es an Deinem Arbeitsplatz eine Cafeteria gibt, erkundige Dich, ob es dort ein gesundes Mittagessen gibt.

5. Sorge für einen guten Stuhl

Eine sitzende Lebensweise kann zu zahlreichen gesundheitlichen Problemen führen - unter anderem zu Rückenschmerzen, von denen 8 von 10 Menschen irgendwann in ihrem Leben betroffen sind.

Wenn Du Deine Mitarbeiter dazu ermutigst, tagsüber aufzustehen, ist das ein einfacher Weg, um das Problem des übermäßigen Sitzens zu lösen. Ein richtig eingerichteter Arbeitsplatz und eine gute Körperhaltung können ebenfalls helfen.

Am wichtigsten ist jedoch, dass Du in gute Bürostühle investierst, wie den BackSupport Bürostuhl BS8 Pro von FlexiSpot. Damit kann man einen Großteil der Haltungsschäden vermeiden, die durch eine unzureichende ergonomische Ausstattung entsteht. Wenn Du auch Sitz-Steh-Tische wie den höhenverstellbaren Schreibtisch mit Bambusplatte Q8 von FlexiSpot anbietest, kannst Du den Wechsel der Position noch mehr unterstützen, indem Du den höhenverstellbaren Drehhocker BH4  von FlexiSpot verwendest.

6. Vermeide eine Überanstrengung der Augen

Der durchschnittliche Büroangestellte verbringt jeden Arbeitstag viele Stunden am Computer oder starrt auf einen Bildschirm. Außerdem sind die Deutschen zwischen Arbeit, Fernsehen, Smartphone und Tablet die meiste Zeit des Tages an einen Bildschirm gebunden.

Ermutige Deine Mitarbeiter dazu, ihren Augen regelmäßige Pausen zu gönnen, indem Du die 20-20-20-Regel befolgst. Sie ist einfach und leicht auszuprobieren: Alle 20 Minuten sollten sie eine Pause machen und 20 Sekunden lang auf etwas schauen, das acht Meter entfernt ist.

7. Mach Auflockerungsübungen

Am einfachsten ist es, die sitzende Zeit mit Bewegung aufzulockern. Ermutige Deine Mitarbeiter, einen Teil ihrer Mittagspause für einen Spaziergang zu nutzen, Besprechungen zu Fuß zu planen, weiter entfernt zu parken und zu Fuß zur Arbeit zu gehen und so oft wie möglich die Treppe zu nehmen.

Auch Dehnübungen am Schreibtisch können hilfreich sein. Einige Unternehmen bieten vergünstigte Mitgliedschaften in Fitnessstudios und formale Anreizprogramme für das Erreichen eines Schrittziels an.

8. Sorge für ausreichende Hydrierung

Diese gesunde Gewohnheit spielt sowohl für die Fitness als auch für die Gewichtsabnahme eine wichtige Rolle. Der Körper braucht Wasser, um seine Temperatur zu halten, die Gelenke zu schmieren, Abfallstoffe abzutransportieren und vieles mehr. Du kannst die Flüssigkeitszufuhr mit ein paar einfachen Tipps fördern.

Für die meisten ist Wasser der beste Flüssigkeitslieferant, aber auch einige Lebensmittel wie Obst und Gemüse haben einen hohen Wasseranteil. Dazu gehören Ananas, Wassermelone, Blaubeeren, Birnen, Grapefruit, Gurken, Salat, Sellerie und Tomaten. Du kannst Deine Mitarbeiter auch dazu anhalten, zuckerhaltige Getränke und Limonaden zu vermeiden.

9. Sorge für ausreichend Schlaf

Schlafmangel kann sich auf alle Bereiche der Gesundheit und des Wohlbefindens auswirken und die Arbeitsproduktivität beeinträchtigen. Mach Deinen Beschäftigten klar, wie wichtig es ist, zwischen sieben und neun Stunden Schlaf zu bekommen (oder die Menge, die für ihren Körper am besten geeignet ist), damit sie energiegeladen und erfrischt in den Arbeitstag gehen können. Mit Hilfe einer hochwertigen Matratze, bequemen Bettwaren und einem elektrisch verstellbaren Lattenrost können Sie eine richtige und bequeme Schlafposition für einen erholsamen Nachtschlaf einnehmen.

10. Sorge für eine gute Bürohygiene

Viele Beschäftigte essen Frühstück und Mittagessen am Schreibtisch. Multitasking während der Mahlzeiten ist nicht ungewöhnlich - aber es kann gefährlich sein. Das liegt an den versteckten Bakterien, die auf den Schreibtischen lauern.

Du kannst Deine Mitarbeiter vor lebensmittelbedingten Krankheiten schützen, indem Du ihnen Desinfektionstücher zur Verfügung stellst, mit denen sie ihren Arbeitsplatz vor und nach dem Essen reinigen können. Stelle sicher, dass Du genügend Kühlschränke und Mikrowellen zur Verfügung hast, damit Deine Mitarbeiter Lebensmittel richtig lagern und aufwärmen können. Schilder, die die Beschäftigten daran erinnern, verschüttete Lebensmittel zu bereinigen, tragen dazu bei, dass diese Bereiche sauber bleiben.

11. Biete Gesundheitsberatungen an

Es ist nicht immer leicht, sich gesundheitsbewusst zu verhalten - vor allem nicht in der heutigen Arbeitswelt, in der man ständig unterwegs ist. Die Mitarbeiter sind viel beschäftigt und lassen sich von ungesunden Angeboten wie Fast Food und Automaten verführen. Eine nachhaltige Motivation durch ein Gesundheitscoaching-Programm kann einen großen Unterschied machen, wenn es darum geht, den Mitarbeitern zu helfen, ihre Lebensstilziele zu erreichen.

Das Angebot eines Gesundheitscoachings zeigt Deinen Mitarbeitern, dass Du Dich um sie kümmerst, was die Arbeitsmoral und Produktivität steigern kann. Ein solches Programm kann Dir auch dabei helfen, neue Talente zu gewinnen und hervorragende Mitarbeiter zu halten.