KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
11 Aufbewahrungsideen für das Homeoffice
29. Jul. 2021
1092 views

Vor der weltweiten COVID-Pandemie war die Arbeit von zu Hause aus etwas, was nicht unbedingt zur Norm gehörte. Wie sich die Dinge geändert haben! Unsere Arbeitsroutine wird jetzt - und höchstwahrscheinlich für immer - die Arbeit im Homeoffice beinhalten. Das bedeutet, dass Sie diesen Raum nicht mit ergonomischen Möbeln gestalten sollten, sondern auch ansprechend und gemütlich. Und dazu gehört Ordnung.

 

Doch nicht jeder hat einen großen Raum zur Verfügung, in dem er in Ruhe arbeiten und nach Feierabend einfach die Türe schließen kann. Für einige ist das Homeoffice eine Herausforderung für den begrenzten Lebensraum. Mit unseren 11 Aufbewahrungsideen können wir ihnen dabei helfen, so viel wie möglich aus Ihrem Platz herauszuholen. 


Grundsätzlich haben Sie diese drei Hauptgruppen für die Unterbringung Ihrer Arbeitsgeräte und -mittel zur Verfügung:


Regale

Offene Regale sind ein guter Anfang. Sie bieten einfachen Zugriff auf alles jedoch ist es wichtig, sie frei von Unordnung zu halten. Nicht nur, damit Sie Dinge leicht finden können, sondern auch, weil sie für alle sichtbar sind.


Notizwände

Sie sollten die Wände so gut wie möglich für die Organisation nutzen, am besten über dem Schreibtisch. Hierfür gibt es viele Möglichkeiten. Angefangen von einfachen Pinnwänden, Drahtgestellen, an die Sie Zettel und Dokumente heften können, Whiteboards oder Tafelwände. 


Boxen und Ablagen 

Nutzen Sie den Platz auf Ihrem Schreibtisch maximal, halten Sie ihn jedoch so aufgeräumt wie möglich, um produktiver sein zu können. Organisieren Sie die Dinge, die Sie häufig brauchen, in Boxen oder Ablagefächern.  


Sie können diese hübsch Dekorierten, indem Sie Geschenkpapier verwenden oder ihrer künstlerischen Ader freien Lauf lassen. Auch abseits des Schreibtisches sind Boxen und Ablagen vielseitig verwendbar. 



1. Verwenden Sie die Wand, um Technik unterzubringen

Montieren Sie ein stabiles Drahtnetz aus dem Baumarkt an der Wand und befestigen Sie daran Körbe oder offene Boxen. Darin können Sie Platz für das Smartphone oder Tablet schaffen, Lautsprecher, USB-Hubs und so weiter. 


Integrieren Sie eine Steckerleiste mit USB-Anschlüssen und ein Regal, sodass Sie sämtliche Geräte an der Wand laden können, ohne Platz auf Ihrem Schreibtisch wegzunehmen.


2. Verstecken Sie alles in einem „Cloffice“

Dieser trendige Begriff kommt aus dem Englischen und ist eine Kombination aus „closet“- Schrank und „office“ – Büro. Dabei handelt es sich also um ein Schrankbüro. Wenn Sie keinen eigenen Raum für Ihr Homeoffice haben, ist dies eine großartige Möglichkeit, die Arbeitsgeräte zu organisieren und bei Bedarf wieder wegzusperren.


Sie können selbst einen bestehenden Schrank in ein „Cloffice“ umbauen, indem Sie in optimaler Sitzhöhe statt eines Regalbrettes eine Tischplatte fest anbringen. Verwenden Sie Schienen, um die Tiefe zu erweitern, eine Tastaturablage, die sich nach innen verschieben und ausziehen lässt und so weiter. 


3. Platzieren Sie Ihren Schreibtisch in einer Ecke

Nutzen Sie eine leere Nische, wenn Sie einen Schreibtisch im Schlaf- oder Wohnbereich aufstellen müssen. Ein schlanker Schreibtisch mit Aufsatz ragt nicht zu sehr in den Raum und es lässt sich dennoch einiges darin verstauen.


Wählen Sie ein Design mit mehreren Ablagefächern, damit Sie Platz für Bücher und Akten haben, und dezent versteckte Schubladen, damit Sie kleineren Krimskrams wegräumen können.


4. Bauen Sie eine Wand aus Regalen

Mit einem flexiblen Regalsystem, welches dem Raum angepasst werden kann, schaffen Sie Platz im Homeoffice vom Boden bis zur Decke. Positionieren Sie die Regalwand neben Ihrem Schreibtisch, damit Sie bei Bedarf alles erreichen können, was Sie oft benutzen.


Sie können entweder beide Seiten offen lassen und im Regal mit Boxen oder Ablagen arbeiten oder eine Seite mit Paneelen und Schubladen schließen, um einen Sichtschutz herzustellen. 


5. Arbeiten Sie mit beweglichen Möbeln

Sie können Kleinkram in einem Rollcontainer aufbewahren, welchen Sie nach Feierabend einfach verstauen, um ihn außer Sichtweite zu bringen. So haben Sie dennoch immer alles zur Hand, was Sie zum Arbeiten brauchen.


Wenn Sie wenig Platz in Ihrem Homeoffice haben, kann es eine Herausforderung sein, einen ergonomischen Bürostuhl mit hoher Lehne zu verwenden. Dieser nimmt sehr viel Platz weg. Eine sehr platzsparende Alternative ist der ergonomischen Wobble Hocker von FlexiSpot, welcher nicht nur sehr klein ist, sondern mit seiner flexiblen Basis auch für mehr Bewegung beim Sitzen sorgt. 


6. Wählen Sie einen Schreibtisch mit Schublade

Nutzen Sie den Platz unter Ihrer Tischplatte aus, indem Sie einen Schreibtisch kaufen, welcher über eine Schublade verfügt. Dort können Sie nach Arbeitsschluss den Laptop verstauen sowie Maus, Tastatur und Kabel.


Sie müssen deshalb nicht auf einen Sitz-/Steh-Schreibtisch verzichten, denn der elektrisch höhenverstellbare Schreibtisch E8 von FlexiSpot lässt sich sowohl als Schreibtisch als auch als Stehpult verwenden und verfügt über eine praktische Schublade. 


7. Zeigen Sie Farbe mit fröhlichen Stapelkisten

Offene Kisten machen es einfacher, alle wichtigen Dinge wie Stifte oder Schreibwaren jederzeit erreichen zu können und dennoch ist das Chaos in den Boxen nicht sichtbar. 


Kaufen Sie zusammenklappbare Kisten in verschiedenen Farben, um ein wenig Lebendigkeit in das Homeoffice zu bringen. 


8. Benutzen Sie einen Klappschreibtisch

Arbeiten Sie auf kleinstem Raum, könnte ein Klappschreibtisch, welcher an der Wand montiert wird, eine gute Lösung für Sie sein. Viele Modelle haben sogar Stauraum und einen USB- und Stromanschlüsse integriert.


9. Stellen Sie den Drucker in einen Schrank

Nur weil Sie dieses sperrige Gerät zur Hand haben müssen, um Ihre Arbeit zu erledigen, bedeutet dies nicht, dass er den Style Ihres Zuhauses beeinträchtigen muss. Platzieren Sie ihn einfach in einen Schrank oder eine Kommode. Sie können Löcher in die Hinterwand bohren, um ihn mit Strom zu versorgen, sodass Sie ihn nie aus seinem Style-Gefängnis holen müssen. 


10. Hängen Sie eine praktische Wandeinheit auf

Wenn Sie in Ihrem Zuhause zu wenig Platz haben, ist es möglicherweise Ihre einzige Option, ein Büro in einem Raum zu gestalten, welcher nicht unbedingt ideal ist, wie z. B. ein kleines Schlafzimmer.


Eine clevere Möglichkeit, bei begrenztem Platzangebot mit dem Problem der Aufbewahrung fertig zu werden, ist eine clevere Wandaufbewahrungslösung. Eine wandmontierte Einheit mit einer herunterklappbaren Oberfläche dient gleichzeitig als Pop-up-Arbeitsplatz und praktische Aufbewahrungseinheit.


11. Volle Breite mit Wandregalen

Regale, die sich über eine gesamte Wandbreite erstrecken, bieten einem Homeoffice jede Menge Stauraum. Diese Lösung kann jedoch sehr schnell unordentlich aussehen, wenn sie nicht richtig umgesetzt wird. Um dies zu vermeiden, halten Sie sich an eine strenge Farbpalette und verwenden Sie Boxen und Ablagen, um Unordnung zu vermeiden.


Diese könnte Dich auch interessieren