KOSTENLOSER VERSAND IN DE, ATBIS ZU 10 JAHRE GARANTIE 60 TAGE RÜCKGABERECHT
Zurück
10 Erstaunliche Vorteile der Morgengymnastik
13. Jun. 2022
156 views

Bewegung am Morgen ist aus vielen Gründen eine gute Möglichkeit, den Tag zu beginnen. Vielen Vollzeitbeschäftigten fällt es schwer, die empfohlenen 30 Minuten pro Tag zu trainieren. Es ist leicht, das Fitnessstudio zu schwänzen, wenn man die Prioritäten der Familie und des Jobs unter einen Hut bringen muss. Du kannst die Vorteile des morgendlichen Sports nicht genießen. Um dich zu motivieren, solltest du es dir zur Gewohnheit machen, gleich nach dem Aufwachen Sport zu treiben.

Vielleicht bist du versucht, so lange wie möglich zu schlafen, anstatt vor der Arbeit ins Fitnessstudio zu gehen. Doch ein Fitnessstudio ist nicht unbedingt notwendig. Hometrainer, wie das FC211 können schon ausreichend sein, um die meisten Vorteile zu erzielen und ein gesünderes Leben zu führen. Aber wenn du mit deiner täglichen Routine beginnst, dich morgens zu bewegen, wirst du dich leistungsfähiger, selbstbewusster und gesünder fühlen. In diesem Artikel geht es um die Vorteile des morgendlichen Trainings und wie wichtig es für deinen Körper ist.

Vorteile des Morgensportes

Die Vorteile des morgendlichen Trainings sind zahlreich, sowohl für deine Gesundheit als auch für deinen Zeitplan. Sport zu einer anderen Tageszeit kann nicht die gleichen Ergebnisse bringen. Wenn du in deinem Leben erfolgreich sein willst, musst du diszipliniert genug sein, um jeden Tag früh aufzustehen.

Um ein effektives Training zu absolvieren, musst du dich auf die anstehende Aufgabe konzentrieren und darfst nicht einfach wie ein Zombie vor dich hin strampeln. Der morgendliche Sport sollte nach einiger Zeit und Übung zur Gewohnheit werden. Hier sind die zehn wichtigsten Vorteile des morgendlichen Trainings.

Nr.1 Etablierte Routine

Wenn du eine Routine für den Morgen aufbaust, trainierst du gleich als Erstes am Morgen. Wenn du eine regelmäßige Trainingsroutine hast, wird es dir viel leichter fallen, ins Fitnessstudio zu gehen. Jüngste Untersuchungen zeigen, dass es etwa zwei Monate dauert, bis eine Gewohnheit zur Selbstverständlichkeit wird, also durchschnittlich 66 Tage. 

Nr.2 Blutdruck senken

Tägliche Bewegung kann helfen, Bluthochdruck zu verhindern. Früh aufzustehen und zu trainieren ist besser als nachts zu trainieren. Die Forschung hat herausgefunden, dass Bewegung am frühen Morgen am besten zur Senkung des Blutdrucks beiträgt. Eine Studie ergab, dass diejenigen, die morgens Sport treiben, ihren Blutdruck um 10 % senken, und diese Wirkung hält auch den Rest des Tages an.

Nr.3 Verbesserter Schlaf

Sport fördert im Allgemeinen bessere Schlafgewohnheiten. Bewegung am Abend kann jedoch das Einschlafen erschweren. Sport um 7 und 10 Uhr morgens wurde mit einem geringeren Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht. Im Vergleich zu denjenigen, die nachmittags oder abends trainieren, erlebten sie einen tiefen, langen Schlaf. Du kannst alle Vorteile des morgendlichen Sports nutzen.

Nr.4 Bessere Laune

Zu einem gesunden Lebensstil gehört körperliche Aktivität. Bewegung fördert die Ausschüttung von Endorphinen, einem Neurotransmitter, der Läufern ein Gefühl des Wohlbefindens vermittelt. Außerdem lenkt es von ängstlichen Gedanken ab.

Ein Training am frühen Morgen kann deine Stimmung heben und dir einen guten Start in den Tag bescheren. Du fühlst dich nicht nur leistungsfähig, sondern gehst auch mit einer optimistischen Einstellung in den Tag.

Nr.5 Zuversichtlich sein

Der langfristige Vorteil des morgendlichen Trainings ist, dass es dein Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen stärkt. Dein Fitnesslevel hat sich nach Monaten regelmäßiger morgendlicher Trainingsroutine verbessert. Allein dadurch fühlst du dich unaufhaltsam und stark.

Nr.6 Bessere Essensentscheidungen

Sport kann sogar dazu beitragen, deine Essgewohnheiten zu ändern und deinen Appetit auf Obst und Gemüse zu steigern. Diejenigen, die mindestens 30 Minuten pro Woche und fünf Tage oder mehr Sport treiben, essen am meisten Obst und Gemüse, während diejenigen, die sich am wenigsten bewegen, am wenigsten essen. Wenn du dich täglich bewegst, kannst du feststellen, dass du kein Fast Food magst. Du bevorzugst nur gesündere Lebensmittel.

Nr.7 Reduziere das Diabetes-Risiko

Die Vorteile der morgendlichen Bewegung sind ihre Beziehung zu Diabetes, besonders vor dem Frühstück.

Ein Training am frühen Morgen kann das Diabetesrisiko senken, indem es die Insulinresistenz verbessert. Wenn wir (nicht nüchtern) zuckerhaltige Kohlenhydrate essen, kann der Verdauungstrakt unseres Körpers einen Teil davon in Blutzucker aufspalten.

Dadurch steigt der Zuckerspiegel in unserem Blut an. So können die Zellen den Blutzucker zur Energiegewinnung aufnehmen, was wiederum unserer Bauchspeicheldrüse signalisiert, Insulin zu produzieren. Mit anderen Worten: Die Nahrungsaufnahme hält dich in einem ständigen Zustand der Insulinproduktion.

Nr.8 Schneller Muskeln aufbauen

Ein Training ist ohne Testosteron nicht vollständig, denn Testosteron hilft dem Körper, Muskelmasse aufzubauen und zu erhalten und nach einem Trainingstag wieder zu Kräften zu kommen. Es regt das Gewebewachstum an, indem es die Neurotransmitter erhöht, mit den Kernrezeptoren in der DNA interagiert und den Wachstumshormonspiegel erhöht, der für die Muskelreparatur entscheidend ist. Am besten ist es, morgens zu trainieren, da der Testosteronspiegel morgens am höchsten ist.

Nr.9 Verbessert den Stoffwechsel

Ein weiterer Vorteil des morgendlichen Trainings ist die Verbesserung unseres Stoffwechsels. Der Stoffwechsel ist der Prozess, bei dem unser Körper Nahrung und Flüssigkeit in Energie umwandelt.

Dieser Prozess hält unseren Körper am Laufen, auch wenn wir liegen. Am besten ist es, wenn du den ganzen Tag über Kalorien für diese Aktivitäten hast, je nach deinem Grundumsatz. Er variiert je nach Alter, Geschlecht und Körperbau.

Es ist gut, dass die Vorteile des morgendlichen Trainings für den Stoffwechsel den ganzen Tag über erhalten bleiben. Das bedeutet, dass du den ganzen Tag über mehr Kalorien verbrennst.

Nr.10 Mehr Energie

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Sport die Energie steigert und die Müdigkeit verringert, da er direkt auf das zentrale Nervensystem wirkt. Jüngsten Studien zufolge kann regelmäßiger Sport mit geringer Intensität wie Joggen oder sogar lockeres Gehen das Energieniveau um 20 % steigern und die Müdigkeit um 65 % verringern. Wenn du morgens mit dem Sport beginnst, spürst du mehr Energie und Wachheit in dir.

Ist es eine gute Idee, vor dem Morgensport zu essen?

Workouts vor dem Frühstück haben einige Vorteile, aber es ist wichtig, dass du deinen Blutzucker stabilisierst, bevor du dich anstrengst. Ohne eine ausreichende Ernährung wird es dir schwer fallen, dein Training durchzuziehen. Du kannst eine leichte Mahlzeit essen, bevor du dich zum Training begibst. Diese Nährstoffe unterstützen deine Muskeln während des Trainings und versorgen dich mit Energie.

Welche Lebensmittel kannst du vor dem Sport essen?

Du kannst leichte Kost essen, wie Obst, frische Säfte, Joghurt und Milch. Diese Lebensmittel liefern dir mehr Energie für den Sport. Vermeide es, vor dem Sport schwere Lebensmittel zu dir zu nehmen, denn das macht dich beim Sport träge.

Zusammenfassung

Trotz der gesundheitlichen Vorteile von Morgensport kannst du jederzeit von regelmäßigem Sport profitieren. Wenn dein Terminkalender ein Training am frühen Morgen nicht zulässt, ist das kein Problem. Aber wenn du morgens Sport machst, kannst du dein Leben gut genießen. Außerdem kannst du das Risiko für verschiedene Gesundheitskrankheiten wie Diabetes, Schlafstörungen und viele andere verringern.

Diese könnte Dich auch interessieren